Franchising als Geschäftsmodell für Frauen

Franchising als Geschäftsmodell für Frauen

Dieser Teil unseres Info-Centers richtet sich speziell an Frauen, die mit dem Gedanken spielen, sich eine eigene berufliche Existenz aufzubauen. Die Rückkehr ins Berufsleben, z. B. nach Mutterschutz oder Erziehungsurlaub, ist heutzutage fast schon zu einer wirtschaftlichen Notwendigkeit geworden.
Mittlerweile sind in Deutschland 2/3 aller Mütter mit minderjährigen Kindern wieder berufstätig, 20% davon in Vollzeitbeschäftigung.
Allerdings lässt sich eine  Vollzeit-Tätigkeit  im Angestelltenverhältnis nur schwer mit Kindern und Haushalt vereinbaren.

Überlastung, Unzufriedenheit und Probleme innerhalb der Familie können die Folge sein.
Jede Mutter möchte soviel Zeit wie möglich mit ihren Kindern verbringen, doch nach einem anstrengenden 8-Stunden-Tag im Büro mit ständig klingelnden Telefonen und überquellenden Email-Postfächern hat man verständlicherweise oft nicht mehr viel Geduld für Hausaufgaben und allgemeine „Kindersorgen“. Und zudem sind da noch die relativ hohen Kinderbetreuungskosten. Sehr schnell kann hier das Gefühl aufkommen, eigentlich nur für die Kinderbetreuung zu arbeiten. Und sobald von irgendeiner Seite die ersten Beschwerden kommen, gesellt sich zu dem Gefühl der Überlastung schnell auch das Gefühl, eine „Rabenmutter“ zu sein.

Der Sprung in die Selbstständigkeit kann hier einen willkommenen Rettungsanker darstellen. Viele Franchise-Konzepte sind so ausgelegt, dass sie ohne große Probleme auch von zu Hause aus betrieben werden können. Und dies kann unter mehreren Aspekten von Interesse sein:

  1. Ein hohes Maß an Flexibilität:
    Wenn Sie Ihr eigenes Franchise-Geschäft führen, also sozusagen „Ihr eigener Boss sind“, können sie sich ihre Arbeitszeiten so einteilen, wie es den Bedürfnissen Ihrer Familie am ehesten entspricht. Sie selbst entscheiden, wann Sie arbeiten und wann Sie Ihre Freizeit genießen möchten. Nicht selten gibt das Argument der höheren Flexibilität bei berufstätigen Müttern den Ausschlag für den Start in die berufliche Selbstständigkeit.
  2. Die Sicherheit bekannter Marken:
    Als Franchisepartnerin eines bekannten Franchisegebers kommen profitieren Sie von  folgenden Vorteile: Anders als bei einer Selbstständigkeit „mit der eigenen Idee“ hat sich das hinter einem Franchise-Konzept steckende Geschäftsmodell bereits in der Praxis bewährt. Als Franchise-Partnerin erwirbt man das Recht, einen gut eingeführten Markennamen für sein Geschäft zu nutzen. Umfangreiche Trainingsmaßnahmen , Unterstützung und Weiterbildung durch den Franchise-Geber sind ebenso Teil des „Franchise-Pakets“. Beim Franchising handelt es sich sozusagen um eine „Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz“, da vieles, was für normale Neugründungen problematisch werden kann, vom jeweiligen Franchisepartner bereits getestet und perfektioniert wurde. Auch junge Konzepte, die vielleicht auf dem Markt noch nicht ganz so präsent sind, sollte man nicht vernachlässigen. Oftmals stecken hinter diesen „Newcomern“ vielversprechende Geschäftsideen mit einer guten Zukunftsperspektive.
  3. Die Vorteile eines Unternehmens „in den eigenen vier Wänden“:
    -    flexible Zeiteinteilung
    -    keine langen Fahrzeiten zu / oder von der Arbeit
    -    ein hohes Maß an Zufriedenheit mit den eigenständig erreichten Erfolgen
    -    die Verbindung von Beruf und Familie kann selbstbestimmt gestaltet und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
    -    Die Rückkehr in die Arbeitswelt wird durch das Wegfallen einer ermüdenden Arbeitssuche erheblich vereinfacht


    Zusammenfassend kann man sagen, dass das Geschäftsmodell des Franchisings für Frauen mit minderjährigen Kindern eine sehr Erfolg versprechende Alternative zur „klassischen“ Berufstätigkeit darstellen kann.

Die folgenden kurze Aufstellung soll Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, welche Franchise-Systeme für einen Betrieb als „Home-Office“ grundsätzlich in Frage kommen:

  • Franchise-Systeme im Kinderbetreuungs- und Kindererziehungsbereich: Hier können Sie wählen zwischen Franchisebetrieben aus den Bereichen Sport, Erziehung, Kinderbetreuung, Fremdsprachen etc
  • Franchise-Systeme aus dem Computer und Internet-Segment: von Druckernachfüllstationen bis hin zu virtuellen Call-Cetern ist hier (fast) alles möglich
  • Franchise-Systeme aus dem Dienstleistungsbereich: Auch hier stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen. Von Beratungsunternehmen bis hin zu Gesundheitsdienstleistungen oder Haustierbetreuung – Sie entscheiden selbst, welches Konzept am Besten zu Ihnen passt.
  • Auch der Automobilmarkt kann Ihnen offenstehen, einige Franchise-Konzepte aus diesem Bereich können auch in Teilzeit bzw. von zu Hause aus geführt  werden.
Women in Franchising Business-Woman The freedom of your own business