Mrs.Sporty

Franchise Mrs.Sporty - Ihr persönlicher Sportclub

KOSTENLOSE Informationen hier anfordern

Britta und André Wörhoff: Privat und beruflich ein Spitzenteam

Im Privatleben sind Britta und André Wörhoff schon seit ihrer Schulzeit ein unschlagbares Team. Nach fast 20 Ehejahren stehen sie nun auch beruflich Seite an Seite: Im Oktober 2009 machte sich das Ehe...

Mrs.-Sporty-Britta-Wörhoff.jpgIm Privatleben sind Britta und André Wörhoff schon seit ihrer Schulzeit ein unschlagbares Team. Nach fast 20 Ehejahren stehen sie nun auch beruflich Seite an Seite: Im Oktober 2009 machte sich das Ehepaar im hessischen Königstein mit einem Mrs.Sporty Club gemeinsam selbständig. Inzwischen haben sie bereits einen zweiten Club eröffnet – und sind glücklicher denn je.

André Wörhoff war in den Jahren vor Mrs.Sporty als Vermögensberater selbständig. „Als 2008 die Finanzkrise begann, wollte ich mich neu orientieren", berichtet der 47-Jährige. „Ich wollte unbedingt selbständig bleiben und eines meiner Hobbys – Sport oder Musik – zum Beruf machen." Schon einige Zeit zuvor hatte er vom Mrs.Sporty Konzept erfahren, als er beruflich mit der Stiftung von Stefanie Graf zu tun hatte. „Damals fand ich das Konzept bereits sehr spannend, aber das war noch nicht das richtige Timing für mich", berichtet er.

Angenehmere Atmosphäre als in klassischen Fitnessstudios

Auch seine Frau wollte nach der Familienzeit zurück ins Berufsleben. „Als gelernte Hotelkauffrau war es aber nicht leicht, zurück in meinen gelernten Beruf zu kommen", berichtet die 45-Jährige. Dem Paar ist klar gewesen: Ein gemeinsames Unternehmen wäre genau das richtige.

„Uns war aufgefallen, dass in den klassischen Fitnessstudios wenige Frauen über 35 trainierten", sagt André Wörhoff. „Außerdem war die Betreuung oft unzureichend, und viele Frauen fühlten sich den Blicken ausgesetzt und entsprechend unwohl." Mrs.Sporty sei ganz anders – hier können Frauen jeden Alters in einer familiären Atmosphäre trainieren. André Wörhoff suchte den Kontakt zur Zentrale in Berlin – und war schnell überzeugt. „Das Unternehmen gibt eine klare Struktur vor, die so gut durchdacht ist, dass man nichts verändern muss."

Perfekte Unterstützung für Franchisepartner

Als der perfekte Standort in Königstein mit der Unterstützung der Zentrale gefunden war, ging es in die heiße Vorbereitungsphase. „Mrs.Sporty bietet die perfekte Unterstützung", berichten die Wörhoffs. „Alles, was man lernen muss, gibt die Zentrale ihren Partnern mit." Auch wenn der Vorverkauf recht schleppend verlief, erreichte der erste Club des Paares gleich am Eröffnungswochenende die angestrebte Mitgliederzahl. „Unser Club war der erste, der im neuen ,Look & Feel̓ von Mrs.Sporty gestaltet war – es war ein tolles Bild", berichtet André Wörhoff. Bereits nach einem Jahr trainierten 330 Mitglieder in ihrem Club.

Auch für männliche Franchisepartner ein tolles Konzept

Von Beginn an hatte das Paar geplant, zwei Clubs zu führen. So dauerte es nach Cluberöffnung Nummer eins auch nur ein Jahr, bis ihr zweiter Club im Bad Camberg seine Türen öffnete. „Hier lief schon der Vorverkauf perfekt, wir starteten mit 240 Mitgliedern", berichtet der Clubchef. Mit ihm als Trainer seien die Frauen zufrieden: „„Auch mit einem Mann als Franchisepartner fühlen sich die Frauen sehr wohl! Es ist kein Problem, dass ich als Mann im Zirkel stehe und die Mitglieder anleite", berichtet er.

Die gemeinsame Arbeit klappt hervorragend, berichten Britta und André Wörhoff: „Wir unterstützen uns als Team gegenseitig. Jeder macht die Arbeit, die ihm mehr liegt", sagt Britta Wörhoff. „Wir haben auch keine Mühe, einander Freiräume zu lassen. Durch die Arbeit in den zwei Clubs sind wir auch nicht den ganzen Tag zusammen." Dank der guten Arbeitszeiten bei Mrs.Sporty – besonders den langen Mittagspausen – und der Unterstützung der Eltern klappt auch der Alltag mit den 14 und 17 Jahre alten Söhnen sehr gut. „Natürlich müssen wir uns gut organisieren, aber das müssen andere Familien mit berufstätigen Müttern genauso", sagt die Clubchefin.

Hervorragendes unternehmerisches Netzwerk

Das Konzept der Frauensportclub-Kette hat Familie Wörhoff vollends überzeugt. Sie genießen auch die großen Mitgestaltungsmöglichkeiten, die das Unternehmen seinen Franchisepartnern einräumt: So engagiert sich besonders Britta Wörhoff in Arbeitsgemeinschaften, um das Unternehmen weiterzuentwickeln. Außerdem startet sie bald als Referentin bei den Basisausbildungen und ist zudem als Regionalvertreterin die erste Ansprechpartnerin für Interessenten in Hessen.

  • Mrs.Sporty
  • Mrs.Sporty
  • Mrs.Sporty
VERFÜGBARE STANDORTE:
Über 200 weitere Potentialgebiete vorrangig in Deutschland und Österreich (auch Standorte in anderen europäischen Ländern möglich).
GESCHÄFTSTYP:
Franchise
MIN. EIGENKAPITAL:
€10.000
TRAINING UND SUPPORT:
Ja
FRANCHISE VERBÄNDE

Mitglied im DFV: Vollmitglied
Mitglied im ÖFV: Vollmitglied
Mitglied im SFV: Vollmitglied

  • DFV Logo.jpg

INFOBROSCHÜRE

Füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus, um eine Kopie der Firmenbroschüre von Mrs. Sporty DE herunterladen zu können.

Broschüre herunterladen

Unser Newsletter

Kostenlose Informationen über weitere Franchise-Chancen erhalten