Checkliste für Franchise-/ Lizenznehmer/innen - Beurteilung Franchisegeber (Franchisor)

Checkliste für Franchise-/ LizenznehmerInnen  zur Beurteilung von Franchisegebern

Successfull-partnership-150.jpgBei der Suche nach einem geeigneten Franchisekonzept müssen viele Einzelfaktoren sorgfältig abgeprüft werden, um sich vor Irrtümern oder teueren Fehlentscheidungen schützen zu können.
Die folgende Checkliste soll Ihnen einen groben Überblick über wichtige Schlüsselfragen vermitteln. Arbeiten Sie diese "Liste" in aller Ruhe durch und beantworten Sie die einzelnen Fragen individuell für jedes Franchise-Konzept, für das sie sich interessieren.

 Die Firma des Lizenzgebers

1. Ist die Finanzierung des Franchise- / Lizenzgebers solide?

Verlangen auf jeden Fall  Einblick in überprüfte Finanzunterlagen der letzten 3 Jahre.

2. Wie wird allgemein die Kreditwürdigkeit des Lizenzgebers eingeschätzt?

Sammeln Sie unbedingt möglichst viele Informationen, bevor Sie sich für ein bestimmtes Konzept entscheiden.

3. Wer sind die Buchhalter, Bankberater und Anwälte des Lizenzgebers?

Wie bereitwillig stellt Ihnen Ihr Lizenzgeber Informationen zu seinem finanziellen Hintergrund zur Verfügung?     

4. Ist der Lizenzgeber eine Tochtergesellschaft einer anderen Firma?

Wird auch diese Firma solide finanziert? Lassen Sie sich auch hier Einblick in die Buchhaltung gewähren.

5. Hat der Franchisegeber Partnerfirmen?

Wenn ja: Wer sind diese und welche Art von Beziehung besteht zwischen Franchisegeber und Partnerfirma?

6. Wer ist Ihr eigenticher Franchise-Geber?

Die Konzern-Dachgesellschaft oder irgendwelche Teilhaber? Falls es sich um einen Teilhaber als Franchisepartner , würden diese in Wettbewerb mit Ihnen stehen? Verlangen Sie Einblick in Geschichte und bisherige Erfahrung der Firma.

7. Wie lange arbeitet der Franchisegeber schon in seiner Branche?

Wie lange gibt es das jeweilige Franchisekonzept bereits?

8.  Welche Geschäftserfahrungen und Qualifikationen haben die Direktoren und Manager der Franchise-Firma?

Besitzen Sie die nötige Erfahrung und das nötige Know-How, um die Franchisezentrale erfolgreich zu leiten und alle systemrelevanten Prozesse zentral entwickeln und testen zu können?

9.  Musste irgendein Mitglied des Führungsteams Ihrer Franchise-Firma jemals zuvor Konkurs anmelden?

Falls ja, was waren die Gründe für das Scheitern? Besitzen die Manager eines bestimmten Franchisekonzeptes ausreichend betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um auch in schwierigeren Zeiten erfolgreich agieren zu können?

10. Waren sie oder die Firma jemals in einen Prozess oder in ein Gerichtsurteil verwickelt?

11. Deuten alle Zahlen darauf hin, dass es sich bei dem jeweiligen Franchise-Unternehen um ein "Erfolgsmodell" handelt?

12. Leitet der Franchisegeber noch einige Geschäftseinheiten selbst? Wenn ja, wie viele und wo?

13. Gibt es Rückkäufe oder gescheiterte Lizenzen oder übernimmt der Lizenzgeber erstklassige Gebiete selbst?

Nehmen Sie gezielt auch Konakt zu anderen Franchise-Nehmern auf. Hier bekommen Sie wertvolle Informationen und möglicherweise sogar Einblick in die     Geschäfts- und Personalpolik

14. Wie viele Lizenznehmer hat der Lizenzgeber zur Zeit?

Wie viele davon befinden sich in Ihrem Land oder Staat? Wie war die Tendenz in den letzten Jahren?  Gibt  es aussagekräftige Prognosen für die nächsten Jahre?

15. Wann fing der Lizenzgeber mit Franchising an?

Warum hat Ihr Franchisepartner sich für das Franchising als Modell zur Unternehmensexpansion entschieden? Was sind seine langfristigen Absichten mit dem Konzept?

16. Wie lange lief sein Pilotunternehmen?

Wie lange hat Ihr Franchisegeber sein Konzept auf Tragfähigkeit und Zukunftsschancen geprüft? Zu kurze "Vorlaufzeiten" könnten zu falschen Schlußfolgerungen hinsichtlich der Erfolgsaussichten eines Konzeptes führen.

17. Hat er irgendwelche Misserfolge im Franchising oder Rücktritte von Lizenznehmern/innen zu verzeichnen?

Wenn ja, wie viele und warum sind diese gescheitert?

 

AttentionZu viele Menschen unterschreiben Hals über Kopf Franchise-  oder Lizenzverträge, ohne zuvor eine sorgfältige Prüfung des finanziellen Status des Franchisegebers durchzuführen. Viele Franchisenehmer, die bis dahin auf lokaler Ebene erfolgreich waren, finden sich selbst in Schwierigkeiten wieder, wenn ihr Franchisegeber in Liquidation geht. Seien Sie deshalb vorsichtig mit Lizenzgebern, die nicht offen über ihre derzeitige finanzielle Situation sprechen möchten bzw. die versuchen, Sie mit ausweichenden Antworten abzuspeisen.