Franchising im Internet und auf Social-Media-Plattformen

Als reines Internet-Unternehmen wissen sowohl die Betreiber von Franchise Direkt als auch die Mitarbeiter die Vorteile des Online-Geschäftes bestmöglich zu nutzen. Ein Vorteil ist sicherlich die Möglichkeit, im Notfall auch problemlos von zu Hause aus arbeiten zu können. Im letzten Winter beispielsweise kam dies einigen Kollegen sehr gelegen (nachdem es zeitweise unmöglich war, überhaupt ins Büro / wieder zurück nach Hause zu kommen). Auch die schlankeren Managementstrukturen sind ein klarer Wettbewerbsvorteil für Firmen, die Ihre Geschäftsmodelle rein auf das Internet hin ausrichten. Aber auch traditionelle Unternehmen mit Ladengeschäften können heutzutage die Macht des Internets nicht mehr ignorieren. Expertenschätzungen gehen davon aus, dass sich die Kraft des Internets in der heutigen Wirtschaftslandschaft bis auf Weiteres jedes Jahr verdoppeln wird. Dieser Wachstumstrend macht auch vor sogenannten Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter nicht halt. Waren diese vor 5 Jahren noch so gut wie unbekannt, werden die dort veröffentlichten Inhalte heute bereits in die Ermittlung von Google-Suchergebnissen mit einbezogen. Auch als Marketing-Tool für kleine und mittelständische Unternehmen gewinnen diese Plattformen immer mehr an Bedeutung. Heutzutage findet sich im Internet eine täglich größer werdende Auswahl an Werbemöglichkeiten zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Nehmen wir beispielsweise das SEO-Tool von Google Analytics, ein kostenloses und extrem leistungsfähiges Online Werkzeug zur zielgerichteten Erfolgskontrolle eines Internetauftritts. Die großen Vorteile: Google Analytics ist leicht zu installieren und zu bedienen und kostet darüber hinaus in der Anwendung keinen Cent. Sowohl Facebook als auch Twitter sind ebenfalls kostenlose Anwendungen im Internet. Auch sie sind einfach einzurichten und unkompliziert in der Anwendung. Auch die kostenlosen Ergänzungen wie Hootsuite, TweetDeck oder auch Involver können kostenlos heruntergeladen und auf dem eigenen PC installiert werden. Sie helfen dabei, die Möglichkeiten, die durch einen gelungenen Auftritt im Social Media-Bereich entstehen, noch besser auszunutzen. Bekannte Franchise-Firmen wie Yves Rocher oder auch Call a Pizza nutzen die Plattform Facebook schon seit längerer Zeit für Ihre Firmenpräsentation, oder auch zur Suche neuer Partner. Der Hauptvorteil der Nutzung solcher „Netzwerke“ liegt eindeutig in der potenziellen Multiplizierung der Werbebotschaft. Wenn zum Beispiel einer Person mit 300 „Freunden“ auf Facebook ein Profil „gefällt“, dann ist diese Botschaft über die jeweilige Pinnwand für alle 300 Kontakte sichtbar. Auch wenn Facebook rein als Netzwerk für die private Kommunikation gegründet wurde, so können heute auch Firmen den Einfluss dieser Webseiten nicht mehr ignorieren – und richten Ihre Marketing-Aktivitäten dementsprechend neu aus. Jahr für Jahr steigt die Anzahl der Stunden, die durchschnittlich im Internet „gesurft“ werden. Werbe- und Marketingagenturen haben diesen neuen Trend schon längst erkannt und entwickeln entsprechende, zielgruppenorientierte, Kampagnen für Ihre Kunden, die speziell auf das „Medium Internet“ ausgerichtet sind. Aber das ist nicht das Besondere an der Wirkung von Social Media Auftritten als Werbeinstrument. Mit Hilfe von Social Media Plattformen ist es heute erstmals möglich, sich direkt mit seinen Kunden zu vernetzen und über die im jeweiligen Profil hinterlassenen Postings Rückschlüsse auf Kundenzufriedenheit und Empfehlungsverhalten zu ziehen bzw. direkt darauf Einfluss zu nehmen. Bei diesem Artikel handelt es sich um eine freie Übersetzung eines Originalartikels meiner Kollegin Kate Tuomey in englischer Sprache. Wenn Sie Interesse haben, so finden Sie den Artikel mit dem Titel Franchising and Social Media. Wenn Sie auf der Suche nach weiteren Informationen zum Thema Franchising oder Existenzgründung sind, so finden Sie im Info-Center von Franchise Direkt eine umfangreiche Bibliothek an Artikeln.
comments powered by Disqus