Wir haben unsere Datenschutzrichtlinien der geltenden Gesetzgebung der DSGVO angepasst. Datenschutzerklärung anzeigen
Franchise Gastronomie und Bringdienste

Franchise-Systeme und Geschäftsideen Gastronomie, Fast Food, Catering

Empfohlenes Franchise
Sushi Palace Delivery – ein Erfolgskonzept für deine Zukunft.
Informationen angefordert
Empfohlenes Franchise
Jetzt Gastgeber im eigenen mexikanischen Restaurant werden - mit einem erfahrenen Partner an der Seite.
Informationen angefordert
Suchergebnisse
Sortieren
Auswählen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Gastronomie-Franchise: Fakten und Trends

Sind Sie bereit für Ihr Gastronomie-Franchise?

Traditionell zählen Gastronomie und Bringdienste zu den spannendsten und dynamischsten Branchen der Franchise-Wirtschaft. Fastfood-Giganten wie McDonald’s, Burger King und Subway dominieren schon seit Jahrzehnten das Marktsegment der Systemgastronomie, es gibt allerdings auch noch eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, mit Gastronomiekonzepten erfolgreich in die Selbständigkeit zu starten. Cafés, Bars, Imbisse und Catering-Unternehmen – sie alle sind Teil dieses großen Marktsegmentes und bieten exzellente Erfolgschancen.

Trends und Fakten zum Franchising in der Gastronomie

Die Gastronomie ist ein wichtiger Bereich der deutschen Wirtschaft und bietet viele Arbeitsplätze. Momentan gibt es rund 65.000 Restaurants im Land. Dazu kommen 34.000 Imbisse und ca. 11.000 Cafés. Wenn man bedenkt, dass 60 % der Deutschen mindestens einmal im Monat auswärts essen gehen, überraschen diese Zahlen wenig.

Allein die Restaurants erwirtschafteten im Jahr 2020 einen Umsatz von ca. 22,5 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz der Gastronomiebetriebe lag bei gut 60 Milliarden Euro. Rund 20 % der in Deutschland aktiven Franchisekonzepte können dem Gastronomiesektor zugeordnet werden. Dies zeigt, wie wichtig die Branche auch für das Franchising ist.

Seit Corona ist besonders der Bereich der Lieferdienste und Catering-Angebote gewachsen. Die Menschen haben die Essenslieferung nach Hause oder an den Arbeitsplatz noch mehr lieben gelernt.

Gastronomie-Vielfalt

Der Gastronomiesektor ist breit gefächert. Zur Auswahl stehen Konzepte aus dem Bereich Fast-Food, Imbiss- und Street-Food, Süßspeisen und Eis, Cafés, Lieferdienste und Catering sowie klassische Restaurant- oder Bäckereikonzepte.

Wachstumschancen bieten in Zukunft vor allem Restaurants, die dem Wunsch ihrer Kunden nach gesundem, verantwortungsbewusstem und ausgewogenem Essen nachkommen und ihnen gleichzeitig ein zeitgemäß modernes Ambiente bieten. Dabei kommen immer neue, innovative Konzepte auf den Mark, die Essen und Getränke aus aller Welt anbieten. Bowls, Sushi, Ramen oder Bubble Tea sind nur einige Beispiele der letzten Jahre.

Aber auch regionale Gastronomie-Konzepte boomen. Qualität und Produkte aus der Umgebung von bekannten Produzenten sind immer mehr Menschen wichtig. Viele Gäste sind bereit mehr Geld auszugeben, wenn sie wissen, dass die Qualität stimmt und sie die lokale Landwirtschaft unterstützen.

Warum Franchising in der Gastronomie?

Franchising bietet den Franchisenehmern viele Vorteile. Diese gelten natürlich auch für die Gastronomie-Branche.
Bekannte Marke: Beim Franchising arbeiten Sie mit einer bereits etablierten Marke zusammen. Eine gewisse Bekanntheit ist dadurch schon gegeben und sie müssen nicht bei null anfangen. Es gibt bereits einen Kundenstamm.

  • Marketing: In den meisten Fällen gibt es vom Franchisegeber Marketingmaterial und teilweise auch Marketing-Kampagnen, die zentral gesteuert werden. Sie haben dadurch weniger Arbeit und können sich mehr auf das Tagesgeschäft konzentrieren.
  • Know-how: Dies ist einer der wichtigsten Vorteile. Ihr Franchisegeber verfügt über Wissen und hat die Erfahrung der Gründung bereits gemacht. Sie können davon lernen und viele Fehler von Anfang an vermeiden.
  • Netzwerk: Viele Franchisesysteme verfügen bereits über Franchisenehmer. Als „Neuling“ haben Sie die Möglichkeit, Kontakt mit ihnen aufzunehmen und von ihrer Erfahrung zu profitieren.
  • Support: Die meisten Franchisegeber bieten unterschiedliche Supportleistungen an. Das beginnt bei der Hilfe zur Standortsuche und beim Erstellen des Businessplans und geht über IT-Support bis hin zum oben erwähnten Marketing.

Im Franchising gibt es einen Spruch – selbstständig, aber nicht allein. Er fasst alle Vorteile perfekt zusammen. Als Franchisepartner gründen Sie Ihr eigenes Gastronomie-Unternehmen. Im Tagesgeschäft sind Sie zum größten Teil auf sich alleine gestellt und treffen die Entscheidungen. Darüber hinaus erhalten Sie aber viel Unterstützung. Sie haben immer einen Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Was muss ich in ein Gastronomie-Franchise investieren?

Was das Franchising angeht, schwanken die Investitionssummen von Konzept zu Konzept erheblich. Dies ist auch in der Gastronomie-Branche der Fall. Kleinere mobile Konzepte erfordern weniger Eigenkapital. Dazu gehören zum Beispiel mobile Kaffee-Bars mit Fahrrad oder Eiswagen, hier liegt die Investition teilweise unter 10.000 Euro. Die Eröffnung eines richtigen Restaurants oder Cafés mit Sitzplätzen ist natürlich erheblich teurer; zu Beginn, aber auch im laufenden Betrieb. Große Konzepte erfordern daher zumeist eine sechsstellige Investitionssumme. Diese muss aber nicht komplett aus eigener Tasche aufgebracht werden. Viele Franchisegeber helfen bei der Finanzierung oder stellen Kontakt zu Banken her, die Erfahrung in der Franchise-Finanzierung haben.

Bevor Sie sich für ein Franchise-Konzept in der Gastronomie entscheiden, sollten Sie wissen, wie viel Geld genau Sie investieren können. Ihr Bankberater oder ein Finanzexperte kann helfen, realistisch zu ermitteln, was Sie ausgeben können. Planen Sie dabei unbedingt auch unvorhersehbare Ausgaben ein und seien Sie realistisch, was die Übergangszeit von der Gründung bis hin zum ersten Umsatz bzw. Gewinn angeht. Ein ordentlicher finanzieller Puffer kann in keinem Fall schaden.

Ist die Gastronomie das Richtige für mich?

Die Gastronomie ist eine sehr spannende Branche. Die Vielfalt der Franchisekonzepte ist riesengroß und ändert sich ständig. Doch nicht jeder ist dafür gemacht. Die Arbeit in der Gastronomie verlangt auch viel ab und ist sehr anspruchsvoll. Falls Sie bisher nur wenig Erfahrung in der Branche haben, sollten Sie sich über folgende Punkte bewusst sein:

Arbeiten, wenn andere frei haben

Es erscheint offensichtlich, sollte aber gut durchdacht sein. In der Gastronomie arbeiten Sie oft dann, wenn andere frei haben. Ob abends, am Wochenende oder an Feiertagen – Restaurants, Cafés und Co. haben fast immer geöffnet. Als Chef müssen Sie irgendwann zwar nicht mehr immer vor Ort sein, doch gerade zu Beginn, werden Sie wenig Freizeit haben. Überlegen Sie sich gut, ob Sie dauerhaft damit leben können, dass Ihr Job eben nicht nur von Montag bis Freitag und tagsüber stattfindet. Auch Ihre Familie sollte sich darüber bewusst sein, dass Sie am Wochenende nicht immer Zeit haben werden beim Fußballspiel der Kinder zuzuschauen oder abends am Elternabend teilzunehmen.

Anspruchsvolle Gäste

Im Servicebereich zu arbeiten, bedeutet auch mit Gästen und Kunden aller Art umgehen zu müssen. Meistens wird dies hoffentlich eine positive Erfahrung sein, die Ihnen viel Freude bringt. Doch rechnen Sie auch mit negativen Reaktionen. Es wird immer jemanden geben, der unzufrieden ist. Als Gastgeber müssen Sie Wege finden professionell und ruhig damit umzugehen und sich durch die Meinung einiger nicht verunsichern zu lassen.

Hohe Qualitätsstandards

In der Gastronomie gibt es viele Standards, die eingehalten werden müssen. Dies betrifft zum Beispiel Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Es ist wichtig, dass Sie sich an diese halten. Rechnen Sie mit regelmäßigen Kontrollen! Es sollte aber sowieso in Ihrem eigenen Interesse liegen, einen sauberen und sicheren Betrieb zu führen. Damit machen Sie sich und Ihre Gäste glücklich.

Sie interessieren sich auch für andere Branchen? Hier finden Sie alle Franchise-Unternehmen von A-Z.

Jetzt mit Franchise Direkt in die Selbständigkeit starten!

Sie haben Infoanfragen gespeichert

Anfrage abschicken