Mail Boxes Etc.

Franchise Mail Boxes Etc. - Ein etabliertes Unternehmen vergibt Lizenzen.

KOSTENLOSE Informationen hier anfordern

Service-Star MBE setzt auf Franchising

23.03.2009

Partnerschaftliches Miteinander auf der diesjährigen MBE Netzwerk-Konferenz am 6. und 7. März in Berlin.


Mail Boxes Etc. Franchise-Partner

Rund 150 Franchise-Partner aus Deutschland und Österreich trafen sich dort zum großen Erfahrungsaustausch. Dabei wurden nicht nur die erfolgreichsten Franchise-Partner des Jahres ausgezeichnet. Im Fokus standen vor allem die zahlreichen Workshops, in denen die Partner von kompetenten Referenten über die aktuelle Entwicklung im Unternehmen und am Markt informiert wurden. „Unsere Franchise-Partner sind unser größtes Kapital. Deshalb ist eine gute Kommunikation zwischen Zentrale und den Partnern für uns der wichtigste Erfolgsbaustein“, erklärt Michael Sradnick, Deutschland-Chef von MBE. Großes Lob für die gute Kommunikation zwischen der Systemzentrale und den Partnern kommt auch vom Deutschen Franchiseverband (DFV). „MBE ist ein exzellenter Botschafter des erfolgreichen Franchisings“, befand DFV-Geschäftsführer Torben Leif Brodersen in seinem Grußwort.

Global mit 6.000 Centern erfolgreich

Mail Boxes Etc. ist mit über 6.000 Centern das international größte Franchise-Netzwerk für Versand-, Büro- und Kommunikations-Dienstleistungen aus einer Hand. Erst im April 2002 eröffnete das erste deutsche MBE Center in Berlin. Nur wenige Jahre später sind bereits 150 Franchise-Partner des Unternehmens-Verbunds in Deutschland und Österreich aktiv. Damit zählt MBE auch hierzulande zu den Wachstumsstars. Strategischer Partner von Mail Boxes Etc. ist dabei das weltweit führende Logistik-Unternehmen UPS. „MBE ist für UPS das Gesicht zum Kunden“, unterstrich Yannick Mooijman, Vize-Präsident des Marketings der europäischen UPS-Zentrale, auf der Netzwerk-Konferenz. „Die Kombination von Verpackung und Versand schafft einen Mehrwert, den der wachsenden Kundenkreis von MBE zu schätzen weiß“, erläuterte der UPS-Manager.

Mit flexiblen Lösungen zum Erfolg
Damit die weitere Expansion von MBE ebenso erfolgreich verläuft wie bisher, sucht das Unternehmen Existenzgründer, die unter dem „Schutzschirm Franchising“ der drohenden Wirtschaftskrise trotzen möchten. „Von der Ölkrise bis zur Finanzkrise ist das Wirtschaftsleben immer ein Auf und Ab“, erinnerte Thomas L. Denney Jr., Geschäftsführer und einer der drei Gründer von MBE Deutschland auf der Tagung. Die Flexibilität des Franchise-Systems von MBE lässt ihn daher optimistisch in die Zukunft blicken: „Wir können schnell auf Kundenwünsche reagieren und bieten für jede Herausforderung immer eine maßgeschneiderte Lösung. Wir profilieren uns durch die Qualität der Leistung bei unseren Kunden als Service-Marke. Die Qualifikation der Partner ist dabei entscheidend.“ Denn jeder einzelne Franchise-Partner prägt als kompetenter Ansprechpartner vor Ort das Markenimage. Deshalb wurde die Basis-Schulung neuer MBE-Partner nun um drei auf insgesamt 13 Tage verlängert. Das Schulungsangebot für bestehende Partner umfasst 135 Seminartage pro Jahr und wird künftig zusätzlich durch ein E-Learning-Programm ergänzt.

Franchise-Partner ausgezeichnet

Welche Marktchancen sich mit dem Geschäftsmodell von MBE bieten, belegen die zahlreichen Franchise-Partner, die während der Netzwerk-Konferenz mit Awards bedacht wurden. So wurde Jan Scharfe (34) aus der rund 43.000 Einwohner zählenden Kleinstadt Landau/Pfalz zum „MBE Franchisepartner des Jahres für Deutschland“ gekürt, während sein Kollege Wolfgang Erlach (45) aus Graz den Titel für Österreich innehält. Auch die  „Newcomer des Jahres“ wurden von MBE ausgezeichnet. Hier können sich Jörg Busjan (35) aus Gronau und Andreas Schwarz (45) aus Wien über die Awards freuen. Zudem begrüßte das Unternehmen den ersten Umsatzmillionär im MBE Netzwerk Deutschland und Österreich. Den erfolgreichen Meilenstein nutzte der Partner gleich und verlängerte seinen Franchise-Vertrag um zehn weitere Jahre. Die auf der Netzwerk-Konferenz ausgezeichneten MBE Franchise-Partner verkörpern damit auf eindrucksvolle Weise das Tagungsmotto “Zeig was Du kannst!“

Schnelles Wachstum – 700 neue Center geplant
Das Wachstumstempo von MBE Deutschland beschleunigt sich mit zunehmender Bekanntheit. Allein im letzten Jahr wurden 26 neue Franchise-Verträge abgeschossen. „Dabei stellten sich zwei Trends heraus“, erläuterte MBE- Geschäftsführer Michael Sradnick: „Das Eintrittsalter neuer Partner sank und das Durchschnittsalter aller MBE-Partner beträgt nun 38 Jahre. Zugleich stieg die Bereitschaft bestehender Partner, ein zweites und drittes MBE-Center zu eröffnen.“ Platz auf der Servicekarte von MBE ist noch genug. Zwar ist  MBE in zahlreichen Metropolen von Hamburg bis München, aber auch in Mittel- und Kleinstädten wie Münster oder Konstanz bereits vertreten. Gleichwohl sind etliche attraktive Standorte wie Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Flensburg, Kiel, Kaiserslautern, Passau, Trier oder Stuttgart noch weiße Flecken oder bieten wie Berlin Köln, Hamburg, Frankfurt/Main oder München noch Platz für zusätzliche Center. Mittelfristig sieht die Expansionsplanung weitere 700 Center vor.
 

  • Mail Boxes Etc.
  • Mail Boxes Etc.
  • Mail Boxes Etc.
VERFÜGBARE STANDORTE:
Deutschland- und Österreichweit in 1 b-Lagen ab 20.000 Einwohner mit entsprechendem gewerblichem Umfeld. Kapazitäten sind auch in Städten wie z.B. Berlin, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln, Magdeburg, München, Stuttgart, Trier, Würzburg vorhanden, auch wo bereits MBE Center eröffnet haben.
GESCHÄFTSTYP:
Franchise
MIN. EIGENKAPITAL:
€14.500
UNTERSTÜTZUNG BEI DER FINANZIERUNG:
Ja, direkt vom Unternehmen.
TRAINING UND SUPPORT:
Ja
FRANCHISE VERBÄNDE

Mitglied im DFV: Vollmitglied

  • DFV Logo.jpg
Unser Newsletter

Kostenlose Informationen über weitere Franchise-Chancen erhalten