BAD-TECHNIK

Existenzgründung als Franchise-Partner von BAD-TECHNIK

KOSTENLOSE Informationen hier anfordern

BAD-TECHNIK: Interview mit Herrn Klemens Filsinger

Herr Filsinger ist geschäftsführender Gesellschafter der SLK GmbH, einer Sanitär-u. Heizungs-Installationsfirma in Karlsruhe mit 13 Mitarbeitern. Seine Firma wurde Ende des vergangenen Jahres Franchis...

Herr Filsinger ist geschäftsführender Gesellschafter der SLK GmbH, einer Sanitär-u. Heizungs-Installationsfirma in Karlsruhe mit 13 Mitarbeitern. Seine Firma wurde Ende des vergangenen Jahres Franchisepartner des BADTECHNIK-Franchise-Systems.

Herr Filsinger, Sie sind erfolgreicher Unternehmer in der Sanitär- u. Heizungsbranche und haben sich vor Kurzem entschlossen Franchisepartner der BADTECHNIK zu werden. Wie ist es dazu gekommen?

Im Juli des vergangenen Jahres erhielt ich einen Brief von BADTECHNIK, dem ein Flyer mit dem Titel „Das Komplettbad zum Sparpreis“ beigelegt war. Darin waren Fixpreise für 3 Bäder-Größen angegeben, die weit unter jenen für herkömmliche Renovierungen lagen. Das hat mich natürlich sehr interessiert.

Ist man da als Installateur nicht eher verärgert, dass schon wieder jemand die Preise massiv drückt?

BAD-TECHNIK Franchise OpportunityVerärgert sein würde ja überhaupt nichts helfen. Es gab schon viele Veränderungen in unserer Branche und auch die Situation, dass die Preise ständig nach unten gehen ist nichts Neues. Das Einzige das hilft, ist, sich darauf einzustellen und einen Weg zu finden, wie man trotzdem sein Geschäft macht. Den Installateur, wie er vor 50 Jahren existierte. gibt es heute eigentlich gar nicht mehr und wer sein Geschäft noch immer so betreibt, ist wahrscheinlich dem Untergang geweiht.

Wie ging es dann bei Ihnen und der BADTECHNIK weiter?

Nun, ich habe mir zunächst Unterlagen über das Franchise-System schicken lassen und die genau studiert. Das war alles überzeugend und schlüssig. Daher habe ich als nächstes einen Termin mit der Franchise-Zentrale gemacht und habe mir dort sowohl die Technik, wie auch fertige Arbeiten und die Leute angesehen. Auch das hat alles gepasst.

Ist danach schon Ihre Entscheidung gefallen und was waren Ihre Beweggründe dafür?

Ja, ich habe mich eigentlich sehr spontan dafür entschieden. Mit den Dienstleistungen der BADTECHNIK sehe ich für mein Unternehmen sehr gute Chancen und eine Menge an Synergieeffekten. Sehen Sie, wenn ich einem Kunden eine herkömmliche Badrenovierung um sagen wir 18.000 € angeboten habe und er mir dann sagte, dass ihm das zu teuer wäre – entweder weil ein Konkurrent 14.000 € angeboten hat, oder weil der Kunde nicht so viel Geld hat – dann war der Auftrag und auch der Kunde weg und meine Arbeit war umsonst. Mit BADTECHNIK habe ich aber immer noch e eine Möglichkeit einen Auftrag zu bekommen und den Kunden – auch für später – zu behalten. Die BADTECHNIK verschafft mir dadurch auch ein ausgezeichnetes Alleinstellungsmerkmal.

Haben Sie nicht Angst, dass nun auch andere Installateure auf diese Idee kommen könnten?

Ich habe ein geschütztes Franchisegebiet das so groß ist, dass ich – nach einer Anlaufzeit – wahrscheinlich 3 oder mehr Mitarbeiter alleine mit BADTECHNIK beschäftigen kann. Und wenn dann in Pforzheim oder Stuttgart der nächste Installateur sitzt, der das Gleiche macht, so stört mich das überhaupt nicht.

Herr Filsinger, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit BADTECHNIK.
 

  • BAD-TECHNIK
  • BAD-TECHNIK
  • BAD-TECHNIK
VERFÜGBARE STANDORTE:
Franchisenehmer werden für Deutschland, Schweiz, und Benelux gesucht.
GESCHÄFTSTYP:
Franchise
MIN. EIGENKAPITAL:
€10.000
UNTERSTÜTZUNG BEI DER FINANZIERUNG:
Ja, direkt vom Unternehmen.
TRAINING UND SUPPORT:
Ja
VON ZU HAUSE AUS DURCHFÜHRBAR:
Ja

Unser Newsletter

Kostenlose Informationen über weitere Franchise-Chancen erhalten