START-Messe Nürnberg: Von Kontakten profitieren, Networking live!

Neue Kontakte knüpfen, bestehende Kontakte pflegen, das ist für Gründer und Jungunternehmer ein wichtiger Baustein auf dem Weg in die erfolgreiche Selbstständigkeit. Doch wie bekommt man am besten Kontakte, wenn man noch ganz am Anfang steht? Dieser Frage geht die START, die Messe für Gründer und Jungunternehmer am 6. und 7. Juli 2012 in der Frankenhalle Nürnberg, nach und gibt viele Tipps und Lösungen an die Hand.

Networking Area mit vielfältigen Angeboten

Wie schon in den vergangenen Jahren ist auch 2012 die Networking Area auf der START ein zentraler Treffpunkt. In diesem Jahr neu sind die Experteninterviews und das Networking-Spiel. Betreut wird die Networking-Area durch Stefan Frisch (Marketing macht Frisch!), Arno Schimmelpfennig (Seeding Films) und Jan Steinbauer (Steinbauer-Strategie). Sie zeigen wie professionelles Networking mit XING und Twitter, Online und Offline ablaufen kann (Networking Area, Stand C20). In den Experten-Interviews werden unterschiedliche Themen wie „Persönlichkeit in den Medien“, „Rentable Zukunftswege“ oder „Gründen im Alter – Gleich oder Ungleich“ auf unterhaltsame Weise aufbereitet. Auch können Besucher hier ein Gratis-Profil-Foto von sich schießen lassen – für den professionellen Online-Auftritt.

Gründercafé – Gründer unter sich

Das Gründercafé ist das Forum für Existenzgründer auf der START-Messe. Hier sind sie unter sich, denn das Gründercafé ist eine beraterfreie Zone. Hier treffen sich Existenzgründer bei einer Tasse Kaffee, lernen andere Gründer kennen, schließen Kooperationen, arbeiten zusammen, kurz: Hier wird sich vernetzt! Erfolgreiche Existenzgründer präsentieren ihre ganz persönliche Gründergeschichte und erzählen von den Höhen und Tiefen der Selbstständigkeit – und davon, wie sie gemeistert werden. Infos aus erster Hand also. Eine angeschlossene Kontaktbörse rundet das Gründercafé ab. Hier dürfen sich Gründer suchen und finden, ihre Angebote präsentieren, aber auch Kooperationspartner oder Dienstleister suchen. Moderiert wird das Gründercafé von Stefan Frisch und Jan Steinbauer. Beide veranstalten seit fast 3 Jahren sehr erfolgreich den Gründerstammtisch in Nürnberg.

Das Gründercafé auf der START-Messe ist täglich von 15.00 bis 16.30 Uhr am Stand C20.

Gründerkreuzverhör – mit Gespür zum Erfolg

Das Gründerkreuzverhör hat Premiere auf der START. Diverse Casting-Shows dienen dabei als Grundlage, wobei Speed-Dating und Gründer-Casting hier in einer sinnvollen Mischung zusammengeführt werden. Gründer haben fünf Minuten Zeit, sich selbst und ihre Ideen in fünf Schwerpunktbereichen vorzustellen. Es steht je eine Minute für folgende Bereiche zur Verfügung: Idee und Strategie, Finanzierung, Zielgruppe, Markt und Organisation, Marketingstrategie sowie Gründerperson. Danach wird eine Jury fünf Minuten Fragen an den Gründer stellen und das Konzept beurteilen. Es geht aber hier nicht darum, Gründer zu demotivieren. Vielmehr will die Jury, bestehend aus Gründungs- und Strategieberatern, durch positive Fragestellungen zur weiteren Ausarbeitung der Gründungsidee anregen und Praxistipps mit auf den Weg geben. Pro Tag treten vier Gründer gegeneinander an, der Beste wird von der Jury gekürt und erhält eine GründerMehrwertBox (eine Gutschein- und Rabatt-Box mit Vergünstigungen im Wert von rund 750 €) und wird im Rahmen des anschließenden Gründercafés präsentiert. Auch das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen.

Das Gründerkreuzverhör der START-Messe findet täglich von 13:30 bis 14:45 Uhr am Stand C20, gleich neben der Aktionsfläche, statt.

Das aktuelle Vortragsprogramm mit vielen weiteren Informationen zum Thema Networking finden Besucher unter www.start-messe.de im Menüpunkt „Infos für Besucher“.