START-Messe in Essen, 24. und 25. September

Die START-Messe in Essen (24. und 25. September, Messe Essen) gibt Antworten auf diese und viele andere Fragen. Dabei geht es auf der START-Messe nicht nur um Gründung, mindestens ebenso wichtig sind die Themen Unternehmensaus- und -aufbau. Was muss man also nach der Gründungsphase tun, um die nächsten Schritte erfolgreich zu gehen. Hier bietet die START-Messe in Essen fundierte Tipps und Anregungen bei den Ausstellern und im kostenfreienVortragsprogramm.

Informieren Sie sich online
Wer genau wissen will was die START an Themen bietet, kann sich jetzt schon informieren und das vorläufige Vortragsprogramm herunterladen. Das Themenspektrum ist weitgefasst und auf junge Unternehmen und Gründer zugeschnitten. „Bankenknigge: Wie Sie sich am besten auf das Bankgespräch vorbereiten!“, „Franchising in Deutschland – Chancen und Erfolgsaussichten“ oder „Best of Online-Marketing und Web 2.0“ sind nur einige der Themen. In den Vorträgen und Workshops werden junge Unternehmerinnen und Unternehmer umfassend sowohl auf die berufliche Selbstständigkeit als auch auf das Führen von Unternehmen vorbereitet. Höhepunkte sind die Key-Note-Speeches von Martin Geiger, Effizientertainer und Trainer des Jahres 2007, und Inga Koster von der true fruits GmbH. Während Martin Geiger zum „Zeitmanagement 2.0 - Die 5 wichtigsten Überlebensstrategien im Zeitalter der Informationsüberflutung“ referiert, erzählt Inga Koster wie „true fruits – vom Studentenprojekt zum Marktführer“ wurde.Auf der Website können sich Besucher das vorläufige Programm anschauen und sich ihren
eigenen Messefahrplan zusammenstellen.

START-Franchise-Messe als „Messe in der Messe“
Das Besondere an der START in Essen ist die „Messe in der Messe“ zum Thema Franchise. Die START-Franchise-Messe in Halle 11 bietet einen perfekten Einblick in diese Form der „schlüsselfertigen Existenz“. Hier finden sich eine Vielzahl von Franchise-Systemen und -Gebern, können Besucher im direkten Vergleich Inhalte und Konzepte für sich prüfen. Natürlich informieren die Franchise-Experten auch in gesonderten Franchise-Vorträgen über diese Form der Unternehmensgründung. Spannend dürfte dabei die Innensicht sein: „Erlebte Franchisepraxis - Ein Blick hinter die Kulissen“ heißt etwa der Vortrag von Bernd-Rüdiger Faßbender, Präsident des deutschen und österreichischen Franchise-Nehmer Verbandes. Die andere Seite präsentiert Dr.h.c. Dieter Fröhlich, Präsident des Deutschen Franchise Verbandes und Franchise-Geber der Musikschule Fröhlich in seinem Vortrag „Fair Play im Franchising - Spielregeln für den wirtschaftlichen Erfolg“.

Fragen kostet nichts!
Die START-Messe versammelt Experten und Fachleute der unterschiedlichsten Branchen und Institutionen. Ob Förderbank oder Gründerberater,  Unternehmensfinanzierer oder Versicherer, Bundesministerien, Berater, Rechtsanwalt oder Steuerberater, auf der START findet man als Jungunternehmer oder Gründer seinen Ansprechpartner, um über Ideen und Pläne zu sprechen und sich profunde Tipps und Ratschläge zu holen – kostenfrei natürlich. Besucher bekommen hier alle Informationen und können sich damit perfekt auf die Gründung vorbereiten oder ihren Unternehmensausbau planen.

Neu in diesem Jahr ist die START-Beraterlounge. Besucher können sich dort nach Voranmeldung kostenfrei beraten lassen. Einfach über die START-Homepage einen Termin vereinbaren. Die Themen reichen von Allgemeine Beratung, Gründungsberatung und -Coaching über Marketing/Vertrieb und Strategische Unternehmensplanung bis hin zu Mitarbeiterführung und Motivation, Steuerberatung und Personalwesen.

Preisverleihung: START-AWARD NRW
Es ist wie immer spannend bis zum Schluss – wer wird in den Kategorien „Erfolgreiches Kleinstunternehmen“ und „Innovatives Jungunternehmen“ die Nase vorn haben? Wird ein Handwerksbetrieb das Rennen machen oder doch das Fotostudio? Auf der START in Essen wird das Geheimnis gelüftet und werden die Preisträger gekürt. Nach der Preisverleihung stehen die Finalisten auf der START-Beraterlounge für Gespräche und Tipps aus erster Hand zur Verfügung.Von der Visitenkarten-Party bis zur Typanalyse

Bei den STARTERCENTERN NRW (Halle 12, Stand B10), einem der Hauptpartner der START Messe in Essen, kann an beiden Tagen der Frage „Bin ich ein Cheftyp?“ nachgegangen werden. Das geschieht spielerisch mit Hilfe einer computergestützten Analyse und Beratern mit langjähriger Coachingerfahrung. Zum Aufbau des eigenen Netzwerkes findet am ersten Messetag der START in Essen erneut eine Visitenkartenparty unter dem Motto „visit a party - become a unity“ statt. Hier haben Gründer, Selbstständige, junge Unternehmer und alle Network-Interessierten die Chance ihre Kontakte zu pflegen und zu erweitern. Auch Geschäftspartner kann man auf der START finden. Die Kooperationsbörse am Messestand der STARTERCENTER NRW ist dafür die zentrale Anlaufstelle. Wer also Unternehmer und Unternehmerinnen aus der gleichen Branche kennen lernen will, für eine Gründungsidee Mitstreiter sucht oder eine Bürogemeinschaft für ein junges Unternehmen benötigt, ist bei der Kooperationsbörse auf der START-Messe in Essen genau richtig.

Online anmelden und sparen
Wer sich auf der Homepage der START-Messe (www.start-messe.de) online und unverbindlich als Besucher registriert, kann ein Drittel beim Eintrittspreis sparen.

Weitere Informationen über die START-Messe und den START-AWARD NRW auf der Hompage der START unter www.start-messe.de