RuckZuckFit Systemzentrale zeigt sich zufrieden mit Netzwerktreffen

Zwei Tage reger Austausch, neue Impulse und umfangreiche Informationen für Franchisenehmer – das Netzwerktreffen gestaltete sich abwechslungsreich und interessant.

Ein großer Teil der Franchisepartner nahmen am Firmenevent teil: So waren von den insgesamt 24 Studios 15 Studioeigner nach Mörfelden-Walldorf gereist, um sich über Aktuelles zu informieren und zusammen mit der Systemzentrale Entscheidungen zu treffen. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Netzwerktreffen und freuen uns, dass so viele unserer Franchisepartner mit dabei sein konnten“, sagt Andreas Zenker, Geschäftsführer von RuckZuckFit. „Der gegenseitige Austausch von Systemzentrale und Franchisepartnern ist enorm wichtig für die erfolgreiche Zusammenarbeit und die Zukunft unserer Studios“, so Zenker weiter. Seitens der Systemzentrale waren außer dem Geschäftsführer auch Finanzvorstand Bertram Fischer und die Diplomsportlehrerin und Mitarbeiterin Sandy Böttcher mit vor Ort, um die Franchisepartner zu beraten und sich mit ihnen auszutauschen.

Der erste Tag des Netzwerktreffens wurde genutzt, um den Franchisepartnern die neuen RuckZuckFit Marketingmaßnahmen bis zum Frühling 2011 vorzustellen: Momentan startet in vielen Studios die Herbststudie „Fit und gesund durch den Herbst“. Ab November beginnen die FITMIX-Wochen oder alternativ die „Ist denn schon Weihnachten?“-Kampagne. Zum Jahreswechsel ist schließlich die „Gute Vorsatz 2011“-Kampagne geplant.

Am zweiten Tag des Treffens fand der „Markt der Neuigkeiten“ statt. Lieferanten und Hersteller stellten Neuigkeiten vor und präsentierten den Studiobetreibern ihre Produkte. Zu den Highlights gehörte das Vibrations-Trainingsgerät Vplate, das beim Abnehmen unterstützt und Muskeln aufbaut, sowie ein Cardioscan Gerät, das eine unkomplizierte Untersuchung des Herzzustandes ermöglicht und Auskunft gibt über den individuellen Stresswert des Herzens und das aktuelle Fitnesslevel. Auch Kleingeräte wie Schwingstab oder Koordinationskreisel, die im Zirkeltraining genutzt werden können und in einigen Studios schon im Einsatz sind, wurden näher vorgestellt. Neue Trainingsgeräte werden durch die RuckZuckFit Systemzentrale gekauft; die Franchisepartner haben die Möglichkeit, bei Interesse die Geräte für ihr RuckZuckFit Figurstudio zu mieten.

Neben den Trainingsgeräten und den medizinischen Neuerungen wurde auch eine speziell für RuckZuckFit hergestellte und gebrandete Serie an Nahrungsmitteln vorgestellt, die die spezielle Ernährung nach dem LOGI-Konzept unterstützt und so das Abnehmen für die Kundinnen der Figurstudios vereinfacht. Alle Franchisenehmer haben momentan die Möglichkeit, diese Produkte zu testen und individuell zu entscheiden, ob sie sie gerne in ihr Sortiment aufnehmen möchten. Es zeichnet sich bereits ab, dass die Nahrungsmittel (Brot, Nudeln, Schokokuchen und Pizzateig) bei den RuckZuckFit Kundinnen auf positive Resonanz stoßen.

Das Netzwerktreffen ging am Sonntagabend zu Ende und sowohl Systemzentrale als auch Franchisepartner konnten viele neue und interessante Anregungen mit nach Hause nehmen. „Das Treffen war für mich motivierend und informativ, besonders die Tipps zu Promotion und Marketing haben mir viel geholfen“ sagt Susette Borek-Tischer, RuckZuckFit Franchisepartnerin aus Eilenburg. Auch der Geschäftsführer Zenker zeigt sich zufrieden: „Die Zusammenarbeit beim Treffen hat uns viel Freude bereitet und auch neue Impulse für unsere Kette aufgezeigt. Wir bedanken uns bei unseren Franchisepartnern“.