BackWerk mit neu aufgestelltem Führungs-Quartett

Der Marktpionier der SB-Bäcker und Trendsetter in der Backgastronomie vollzieht ein Revirement im Management.

Der führende Backgastronom in Deutschland verkündet einen Stabwechsel in der Führung des Franchise-Systems. Ab sofort wird Karl Brauckmann den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen und zusammen mit Vera Weiss die Geschäftsführung bei BackWerk stellen. Gleichzeitig wird die Führungsriege durch zwei neu hinzu kommende erfahrene Manager verstärkt. Zum 1. April begann Matthias Mertens. Der Diplom-Kaufmann war bisher in verantwortlicher Position für Marketing und Vertrieb beim Tiefkühl- und Cateringspezialisten Apetito in Deutschland und den Niederlanden tätig. Hinfort verantwortet er als Bereichsleiter bei BackWerk die Ressorts Einkauf, Produktmanagement und Marketing.

Zu Mitte Mai komplettiert dann Bernd Schiller, der zuvor bei der Restaurantkette Vapiano als Director Construction für die internationale Planung und Realisierung der Objekte verantwortlich war, das neu aufgestellte Führungs-Quartett. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur sammelte langjährig berufliche Erfahrungen in der gewerblichen Immobilien-Baubranche und wird künftig die Ressorts Bau- und Objektmanagement sowie Technik der europaweit expandierenden Franchise-Kette leiten. Im Zuge des Revirements auf der Führungsebene ziehen sich die beiden Gründer, Dr. Hans Christian Limmer und Dr. Dirk Schneider, aus der operativen Führung zurück. Beide bleiben ihrem Lebenswerk als Gesellschafter verbunden - Dr. Limmer wechselt in den Beirat des Unternehmens. „Mit dem neu aufgestellten Führungsteam wollen wir die Chancen im boomende Außer-Haus-Essens-Markt national wie international weiter konsequent die vorhandenen Wachstumspotenziale für BackWerk ausgeschöpft“, versichert Karl Brauckmann.

Auf dem Sprung nach Europa

Im laufenden Geschäftsjahr 2016 peilt BackWerk einen Umsatz von 215 Millionen Euro. Die Basis zum abermalige Wachstumsschub schuf die erfolgreiche Neuausrichtung des Geschäftsmodells: Vom SB-Bäcker zum Back-Gastronomen. Der Löwenanteil des Umsatzes wird mittlerweile mit frisch vor Ort zubereiteten Brot-Snacks und Getränken in den Hochfrequenzlagen wie in den Top- Einkaufsstraßen und Bahnhöfen erwirtschaftet. Der expandierende Backgastronom strebt mittelfristig eine Position unter den Top-10-Unternehmen im wachstumsträchtigen Quickservice-Marktsegment der Gastronomie an. Bis Jahresende soll es BackWerk über 350-mal in Europa geben. Gerade 15 Jahre nach der Premiere der damals beispiellosen Geschäftsidee in Düsseldorf befindet sich das Franchise-System mit dem neu aufgestellten Führungs-Team auf der Überholspur nach Europa.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über BackWerk.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.