BackWerk mit Blitzstart in 2014

BackWerk, der Marktführer der SB-Backgastronomen, vermeldet eine Umsatzsteigerung im ersten Quartal um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit erreichten die 310 BackWerke im ersten Quartal 46,2 Millionen Euro Netto-Umsatz. Das Wachstum auf gleicher Fläche betrug im gleichen Zeitraum sechs Prozent gegenüber Vorjahr. Der Monat März bescherte den BackWerken einen neuen Umsatzrekord. Im Verbund mit dem Finanzinvestor EQT baut BackWerk seine Marktpräsenz weiter aus und eröffnet im ersten Halbjahr 16 neue Standorte, unter anderem in Berlin, Köln, Leipzig, Mainz und Saarbrücken.

Der Blitzstart in das laufende Geschäftsjahr bestätigt die Fortentwicklung des Franchise-Systems von der SB-Bäckerei zum Backgastronomen. Dazu setzt BackWerk schrittweise flächendeckend das neue backgastronomische „Vanilla“-Design um. Mehr als die Hälfte der Ladenlokale wurden inzwischen umgebaut. Parallel zur Umbaukampagne vergrößert BackWerk sein Angebot an frisch belegten Brot-Snacks. Der Umsatzanteil der belegten Brötchen, Snacks und Getränke übersteigt in Hochfrequenzlagen wie in Bahnhöfen oder auf Top-Einkaufsstraßen bereits 70 Prozent. Das Resultat der strategischen Neuausrichtung spiegelt die Umsatzentwicklung wider. Der durchschnittliche Umsatz eines Partner-Betriebs steigerte sich von 538.000 Euro (2007) auf 630.000 Euro (2013).
„Wir vollziehen konsequent den Wandel von der SB-Bäckerei hin zur Backgastronomie, die vom zunehmenden Außer-Haus-Verzehr profitiert und somit die Zukunftsfähigkeit unseres Franchise-Systems unter Beweis stellt“, sagt der für die Franchise-Expansion zuständige Geschäftsführer Karl Brauckmann. Dies bezeugt auch das Ranking der Schnellgastronomie in Deutschland. Hier kletterte BackWerk im letzten Jahr von Platz 65 auf 37.

BackWerk immer beliebter

Schon jetzt gehört BackWerk als einzige in allen deutschen Bundesländern vertretene Bäckereikette zum Bild der Innenstädte, Einkaufszentren und hoch frequentierten Bahnhöfe. Mit seinem Betriebstyp liegt das erst im Jahr 2001 gestartete Franchise-System voll im Konsumtrend. Vier von zehn Deutschen kaufen inzwischen regelmäßig ihre Backwaren in einer Selbstbedienungs-Bäckerei, ermittelte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg. Auf Grund der Entstrukturierung des Tagesablaufs vieler Verbraucher ist Snacking der Zukunftstrend, und BackWerk wird als gesunde Alternative zu Fast Food genutzt. So stieg die Kundenzahl in den BackWerken gegenüber Vorjahr um fünf Prozent. Über 6 Millionen Kunden pro Monat besuchen den Branchenprimus. In Großstädten mit über 100.000 Einwohnern liegt die Markenbekanntheit von BackWerk laut GfK bei 39 Prozent. Damit ist BackWerk die zweite bekannteste Bäckermarke in Deutschland.

Neue Franchise-Partner gesucht

Für die weitere Expansion in Deutschland und den europäischen Nachbarländern Österreich, Schweiz, Niederlande und Slowenien sucht BackWerk Franchisenehmer. Das erfolgreiche Geschäftskonzept, die hohe Markenbekanntheit und die wachsende Kundenakzeptanz bilden ein solides Sprungbrett für Quereinsteiger, die sich erfolgreich mit dem mehrfach ausgezeichneten Franchise-System selbständig machen möchten.
 

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über BackWerk.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.