Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching 2016/2017

Erfolgsgeschichte setzt sich fort: Weitere Nominierung für INtem®-Franchisenehmer

Bei der Verleihung des diesjährigen Europäischen Preises des BDVT (Berufsverband Deutscher Trainer, Berater und Coaches) wird das Trainingsinstitut aus Mannheim gemeinsam mit seinen Franchisenehmern Werner-Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg auf der Messe „Zukunft Personal“ in Köln einen weiteren Trainingspreis in Empfang nehmen. Die Führungs- und Vertriebstrainer und Business-Coaches Brosch und Müller-Hinneburg haben mit dem INtem®-Institut für ein Medienunternehmen eine Trainingsmaßnahme konzipiert und durchgeführt, um dem Auftraggeber zu einem überdurchschnittlichen Anzeigenumsatz zu verhelfen.
Dazu wurden die entsprechenden Schlüsselkompetenzen des Verkaufsteams und der Führungskräfte geschult. Für diese Maßnahme sind sie nun für den Europäischen Preis des BDVT nominiert.

Preisnominierung ist Ergebnis von Teamwork

„Unsere Franchisepartner Werner-Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg haben gemeinsam im Team die Schulungen durchgeführt“, berichtet INtem®-Geschäftsführer Helmut Seßler, „möglich ist dies, weil beide Trainer bei uns ihre Verkaufstrainerausbildung absolviert haben und nach derselben qualitätsorientierten Philosophie, Methodik und Didaktik trainieren.“ Brosch ist seit 2004 Partner der INtem®-Gruppe, Müller-Hinneburg seit 2012.
„Werner-Michael Brosch hat sich auf die Führungskräfteschulungen konzentriert, ich habe die Verkäufer weiterentwickelt“, berichtet Reinhard Müller-Hinneburg, „dabei waren die verschiedenen Maßnahmen strikt miteinander verzahnt.“ Die Ergebnisse können sich sehen lassen: „Der überdurchschnittliche Verkaufserfolg verschafft dem Kundenunternehmen den Cash Flow und die Zeit, um in den nächsten Jahren den notwendigen digitalen Transformationsprozess und eine strategische Neuausrichtung zu gestalten“, erläutert Brosch das wichtigste Ergebnis der Weiterbildungsmaßnahme. „Dabei haben wir in einem über einjährigen Schulungsprozess mit Workshops, Trainings, Seminaren und Coachings 69 Verkäufer, neun Führungskräfte, zwei Geschäftsführer sowie zwei Auftragnehmer mit insgesamt 42 Trainingstagen, elf Beratungstagen und drei externen Coachingtagen geschult“, ergänzt Müller-Hinneburg.
Die Führungskräfte wurden zu Coachs weitergebildet und tragen jetzt die Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung der Mitglieder ihres Teams. Und die Verkäufer haben sich von Produktanbietern zu Lösungsverkäufern und Auftragsgestaltern weiterentwickelt. Sie begeistern ihre Kunden nun mit emotionalen Überzeugungsstrategien.

Kompetenzen und Kräfte für gemeinsamen Erfolg bündeln

Helmut Seßler freut sich insbesondere, weil das Trainergespann und INtem® einmal mehr bewiesen haben, dass der partnerschaftliche Gedanke bei dem Mannheimer Institut gelebt wird. „Es heißt ja immer, Trainer seien Einzelgänger und würden dem anderen nichts gönnen und ausschließlich als Wettbewerber betrachten. Werner-Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg haben das Gegenteil bewiesen, indem sie ihre Kompetenzen und Kräfte für den gemeinsamen Erfolg gebündelt haben.“
Dass dies auch in der Weiterbildungs- und Trainerbranche funktioniert, haben die Franchisepartner von Franchisegeber INtem® nicht zum ersten Mal belegt. Es kommt immer wieder vor, dass sich Trainer zusammenschließen, um Synergieeffekte zu erzeugen und gemeinsam und im Team Kunden, vor allem Großunterkunden, zu betreuen und Entwicklungsprogramme erstellen, die zur Weiterentwicklung der Menschen und des Gesamtunternehmens beitragen.

Gold, Silber oder Bronze?

Ob Werner-Michael Brosch, Reinhard Müller-Hinneburg und INtem® den begehrten BDVT-Weiterbildungs-Oscar in Bronze, Silber oder Gold erhalten, entscheidet sich am 19. Oktober 2016 in Köln in einem Finalisten-Slam, bei dem die Finalisten ihr Konzept der BDVT-Fachjury präsentieren. Dabei bringen die Finalteilnehmer ihre Trainingsbotschaft auf den exakten Punkt und müssen zudem das Messepublikum begeistern, das bei der Bewertung der Konzepte und der Punktevergabe ein Wörtchen mitzureden hat. Danach entscheidet sich, welche Farbe der Weiterbildungs-Oscar für die einzelnen Finalisten hat.
Der BDVT wird dann auf der Messe „Zukunft Personal“, die vom 18. bis 20. Oktober 2016 stattfindet, die renommierten Europäischen Preise für Training, Beratung und Coaching 2016/2017 verleihen. „Für uns bedeutet das bereits die 20. Auszeichnung und die 17. BDVT-Prämierung“, freut sich Helmut Seßler auf die feierliche Preisverleihung, die im Lindner Hotel City Plaza zelebriert wird. „Auf jeden Fall sind wir stolz darauf, dass wir einmal mehr durch die Preisauszeichnung von objektiv-unabhängiger Seite eine Bestätigung unserer Philosophie erhalten werden, auf absolute Qualität zu setzen“, so Helmut Seßler.

Infotage zum Franchise-Konzept und zur Verkaufstrainerausbildung

Die INtem®-Gruppe bietet vor allem eine Verkaufstrainerausbildung im Franchise an. Informationen zu der Ausbildung und dem Franchise-Konzept erhalten Interessenten an kostenlosen Infotagen.
Die nächsten Infotage finden am 24. September und 15. Oktober 2016 in Mannheim statt. Die nächste Verkaufstrainerausbildung startet am 16. November 2016.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über INtem®.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Informationsveranstaltung

                        Viele Franchisegeber bieten potentiellen Franchisenehmern auf den Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, sich unverbindlich über das Franchisesystem zu informieren. An einer Infoveranstaltung, welcher in der Regel im Hauptsitz des Franchisegebers stattfindet, wird den Interessenten der gesamte Geschäftsablauf erläutert. Dies beeinhaltet z.B. Erklärungen zum Produkt oder den Service des Franchisesystems, zum Trainingsprogramm und die finanziellen Investitionen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den Franchisegeber persönlich kennenzulernen und in manchen Fällen auch mit bereits existierenden Franchisenehmern über dessen Erfahrungen zu sprechen. Der Franchisegeber nutzt diese Informationsveranstaltungen um erste Eindrücke vom potentiellen Franchisenehmer zu sammeln und um die Eignung des Interessenten abschätzen zu können.

                          Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.