INtem®-Gruppe: Zertifizierte Qualität INtem® IntervallSystem Trainingsmethode von der BDVT-Akademie zertifiziert

Die INtem® IntervallSystem Trainingsmethode des Mannheimer Trainingsinstituts ist von der BDVT Akademie als „BDVT geprüfte Methode“ zertifiziert worden. Das Methoden-Konzept erfüllt die Qualitätskriterien des BDVT, dem Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches.

Qualitätsnachweis für Unternehmen und Trainer

Trainer, die nach und mit der Trainingsmethode ausgebildet werden und ihre eigenen Seminare gestalten, können mit dem Gütesiegel ihre Qualität belegen. Hinzu kommt: Die Methoden-Zertifizierung ist auch für Unternehmen, die Trainingsleistungen einkaufen, von größter Relevanz.
Denn erfolgsentscheidend sind nicht nur die vermittelten Inhalte, sondern überdies die Methode: Die Trainingsmethode ist dafür verantwortlich, dass die Inhalte zu langfristig wirksamen und damit nachhaltigen Verhaltens- und Einstellungsveränderungen führen. Nur so ist garantiert, dass Seminarteilnehmer neues Know-how in der Praxis auch tatsächlich umsetzen.

Tausendfache Validierung bürgt für Qualität

So profitieren alle von der Methode. Die INtem®-Lizenznehmer, die sie in ihren Trainings einsetzen, und die Firmen, die ihre Führungskräfte und Mitarbeiter insbesondere aus Verkauf und Vertrieb nach der Methode schulen lassen.
Institutsleiter Helmut Seßler betont zudem, dass der Mannheimer Franchisegeber die zertifizierte Methode sowohl bei der INtem®-Verkaufstrainerausbildung als auch der INtem®-Verkaufsleiterausbildung einsetzt: „Das Verfahren, das ebenso wie unser Institut in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, ist jetzt mittlerweile in über 800.000 Intervallen durch mehr als 80.000 Teilnehmern validiert worden. Auf den Punkt gebracht: Die Qualität der Methode ist über 80.000mal bestätigt worden.“

Maximale Umsetzungspower entfalten

Seßler beschreibt das Erfolgskonzept so: „Die Lernziele werden häppchenweise in bis zu elf Wissenseinheiten konzentriert und mit regelmäßiger wöchentlicher Praxisumsetzung kombiniert. Das heißt: Jeder Trainingsteilnehmer erhält am Ende jedes Trainingsintervalls konkrete Umsetzungsaufgaben, die er ein bis zwei Wochen lang in seiner täglichen Praxis anwendet. Dann berichtet er darüber im darauf folgenden Intervall, im Seminarraum.“
Die Konsequenz: Es entsteht ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch, der nachhaltig die Einstellung, die Motivation und die Ergebnisse messbar und positiv verändert.

Ständige Weiterentwicklung des Methoden-Konzepts

Das Konzept konnte in 25 Jahren empirischer Forschungsarbeit ständig weiterentwickelt werden. Dabei wurden zum Beispiel die richtige Dosierung der methodischen Vernetzung von Trainingseinheiten und deren erfolgreiche und messbare Umsetzung den Erfordernissen in den Firmen angepasst.

Weitere Infos gibt es unter www.intem.de.

Die nächste Verkaufstrainerausbildung der INtem®-Gruppe startet am 28. Mai 2014 mit einer Kick-Off-Veranstaltung.
Kostenlose Infotage für Interessenten finden am 22. Februar, am 22. März und am 5. April 2014 in Mannheim statt.

Auf dem Infotag erfahren die Interessenten, wie es um die Kosten der Ausbildung steht und welche Verdienstmöglichkeiten es gibt. Darum arbeitet INtem® an dem Infotag mit beispielhaften Kosten- und Ertragsrechnungen. Überdies erfahren die Interessenten alles über die INtem® IntervallSystem Trainingsmethode, die Ausbildung, die selbstständige Existenz als Verkaufstrainer und die Modalitäten einer Lizenzpartnerschaft.

Kontakt: Helmut Seßler, INtem®-Trainergruppe, Mallaustr. 69-73, 68219 Mannheim. Tel.: 06 21 / 43 876-0, E-Mail: h.sessler@intem.de, Internet: www.intem.de/ausbildung/verkaufstrainerausbildung
 

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über INtem®.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Informationsveranstaltung

                        Viele Franchisegeber bieten potentiellen Franchisenehmern auf den Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, sich unverbindlich über das Franchisesystem zu informieren. An einer Infoveranstaltung, welcher in der Regel im Hauptsitz des Franchisegebers stattfindet, wird den Interessenten der gesamte Geschäftsablauf erläutert. Dies beeinhaltet z.B. Erklärungen zum Produkt oder den Service des Franchisesystems, zum Trainingsprogramm und die finanziellen Investitionen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den Franchisegeber persönlich kennenzulernen und in manchen Fällen auch mit bereits existierenden Franchisenehmern über dessen Erfahrungen zu sprechen. Der Franchisegeber nutzt diese Informationsveranstaltungen um erste Eindrücke vom potentiellen Franchisenehmer zu sammeln und um die Eignung des Interessenten abschätzen zu können.

                          Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.