SCHMIDT Küchen

SCHMIDT Küchen aus Frankreich auf Wachstumskurs in Deutschland

Rund eine Million Küchen werden jährlich in Deutschland verkauft. An diesem Wachstumsmarkt will das aus dem Elsass stammende Familienunternehmen SCHMIDT Küchen partizipieren. Bis Ende 2015 soll die Zahl der Franchise-Partner von jetzt 46 auf 60 steigen

Mit 14 Neueröffnungen bis Ende 2015 setzt das Franchise-System SCHMIDT Küchen seine Expansion in Deutschland planmäßig fort. Der größte Küchenproduzent Frankreichs und fünftgrößte Küchenhersteller Europas setzt auf einen exklusiven Vertrieb mit seinen Mono-Marken-Partnerhäusern und ist aktuell mit 46 Partnerhäusern auf Franchise-Basis in Deutschland vertreten. Das 1934 im Saarland gegründete Familienunternehmen SCHMIDT Küchen mit Sitz in Türkismühle gehört zur deutsch-französischen SALM Gruppe (Société Alsacienne des Meubles). Das Unternehmen erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von 388,7 Mio. Euro, davon entfielen über 170 Millionen Euro auf den Export. Der Außenumsatz betrug rund 1,2 Milliarden Euro, denn zu den Umsätzen mit den von SCHMIDT gelieferten Küchenmöbeln addieren sich die Umsätze der ausgewählten technischen Geräte und die Arbeitsplatten – vom schlichten Holz bis zum teueren Marmor. Das Unternehmen stellt in seinen vier Werken werktäglich 600 Küchen her. In den Vertriebsorganisationen unter den Emblemen „SCHMIDT“ und der ausschließlich in Frankreich aktiven zweiten Vertriebs-Marke „Cuisinella“ sind mehr als 6.000 Mitarbeiter tätig. Im Focus der weiteren Internationalisierung von SCHMIDT Küchen stehen zwei Länder: Deutschland und Spanien. Auf der iberischen Halbinsel werden bis 2015 rund 60 Küchen-Studios angestrebt. In Madrid sind bereits 13 Studios eröffnet und damit ist SCHMIDT in der spanischen Metropole klarer Branchenprimus. Die 46 exklusiven- SCHMIDT Partnerhäuser in Deutschland sollen bis Ende 2015 gleichfalls auf über 60 wachsen.

Langfristige Firmenstrategie

„Die Struktur als traditionsreiches Familienunternehmen bedingt in Generationen und nicht in Quartalen zu denken“, erklärt Inhaberin Anne Leitzgen, die gemeinsam mit ihrer Schwester Caroline Leitzgen die dritte Generation repräsentiert. „Der Schlüssel für den Unternehmenserfolg sind unsere Mitarbeiter, unser starkes exklusives Franchise-Vertriebsnetz und die Fähigkeit, kontinuierlich zu investieren.“ Im vergangenen Jahr tätigte der „Hidden Champion“ im industriellen Mittelstand Europas Investitionen in Höhe von 42 Millionen Euro, davon flossen 20 Millionen Euro in die vier Produktionsstätten. In dem Stammwerk in Türkismühle (Saarland), sowie im Elsass mit zwei Werken in Sélestat und einem in Liepvre, sind insgesamt 1.400 Mitarbeiter beschäftigt. Damit zählt die SALM zu den wichtigen Arbeitgebern in der Grenzregion.

Premiumqualität zum Mediumpreis

Die Geschäftskonzept von SCHMIDT Küchen ist klar definiert: Premiumprodukte zum Mediumpreis. In der Bandbreite offeriert der französische Küchenfabrikant seine Produkte ab 6.000 € bis zu 25.000 €. Dafür bekommt die Kernzielgruppe in der Alterklasse von 35 bis 55 Jahren eine moderne Küche mit hoher Funktionalität und vielen Planungsvarianten. Die elektrischen Geräte - Kochfeld, Backofen, Kühlschrank und Dunstabzugshaube – liefert Constructa made in Germany – eine Marke der Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH). Die Zusammenarbeit im technischen Kundendienst erstreckt sich über Deutschland hinaus auf mehrere europäische Länder.

Franchising aus Überzeugung

SCHMIDT-Küchen gelangen nur über den exklusiven Absatzkanal der „Partnerhäuser“ auf den Küchenmarkt. „Wir sind Fabrikanten und generieren unsere Wertschöpfung durch die effiziente Herstellung, was dem Endkunden zugute kommt, da wir damit eine höhere Qualität zum gleichen Marktpreis wie unsere Wettbewerber anbieten können“, betont Firmenchefin Anne Leitzgen. „Ein nicht immer leichter, aber konsequenter Weg hin zu den Kunden“, ergänzt Caroline Leitzgen und fügt hinzu: „Über das Partnerschaftsmodell mit selbständigen Betreibern haben wir als Küchenfabrikanten das Ohr am Pulsschlag der Kundschaft.“

Katapultstart mit einem erprobten Geschäftsmodell

Die SCHMIDT-Verkaufsmethode basierte auf den in Jahrzehnten gesammelten praktischen Erfahrungen im Verkauf und wurde zu nachvollziehbaren Tipps und Arbeitsabläufen komprimiert. Das bereits über 400-mal bewährte Konzept wird von den erfolgreichen Händlern über den Erfahrungsaustausch permanent fortentwickelt. Hinzu kommen die klassischen Hilfestellungen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Franchise-Gründung. Dazu zählen die Erstellung des Finanzierungskonzeptes, Ladenbauplanung, Markt- und Standortanalysen, Standortsuche und –verhandlung. Die Bauleitung beim Umbau oder Neubau eines Partnerhauses runden das Startpaket ab. Den gewünschten Effekt der umfangreichen Starthilfen für Franchise-Partner beschreibt Vertriebsleiter Rüdiger Schoeller mit einem Bild: „Newcomer betreten, wie ein Pilot ein Flugzeug, in dem die Checklisten schon erledigt sind und die Instrumente schon voreingestellt, ihr Studio. Auf dem Sitz des Kopiloten sitzt unser Vertriebscoach und hinter ihm der Gebietsmanager, die im Falle eines Falles auf noch so kniffelige Situationen hin das richtige (Flug) Manöver kennen. Jetzt muss der neue Partner nur noch den Gashebel nach vorne drücken und abheben.“

Blick über den Rhein

Nach einer aktuellen Erhebung ist SCHMIDT die bekannteste Küchen-Marke in Frankreich vor der Zweitmarke Cuisinella. „Als Zwei-Länder-Unternehmen wollen wir nach Frankreich nun auch in Deutschland einen Platz unter den Top-Marken anstreben“, erklärt Caroline Leitzgen. Mit 1,1 Millionen verkaufter Küchen pro Jahr zählt Deutschland zu den Wachstumsmärkten in Europa. „Im kommenden Jahr, 80 Jahre seit der Gründung, soll der Meilenstein 50 Partnerhäuser passiert sein“, versichert die Enkelin des Firmengründers. SCHMIDT Küchen aus Frankreich, dürfte dann auch in Deutschland zum Begriff werden.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über SCHMIDT Küchen.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.