Town & Country Haus

Town & Country-Haus mit erstem Halbjahr 2009 zufrieden

„ Wir gehen weiter davon aus, dass wir das gesteckte Ziel von 2750 verkauften Häusern im Jahr 2009 erreichen werden,“ erklärte Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Haus anlässlich der Vorstellung der Zahlen im thüringischen Hörselberg.

„Natürlich spüren auch wir die Verunsicherung unserer Bauherren“, erläuterte Jürgen Dawo, „die nach Feststellung des Statistischen Bundesamtes vom Montag dieser Woche eine wesentliche Ursache für den Rückgang beim Bau von Einfamilienhäusern insgesamt ist. Aber mit unserem Konzept „Hohe Qualität bei günstigen Preisen und gleichzeitiger, im Preis enthaltener einzigartiger Absicherung unserer Bauherren durch unsere HausBau-Schutzbriefe“ überzeugen wir unsere Kunden selbst in einem wirtschaftlichen schwierigen Umfeld,“

Nach Angaben des statistischen Bundesamtes ist der Bau von Einfamilienhäusern in Deutschland im Jahr 2008 um 22 Prozent auf knapp 79.000 Einheiten gesunken. Town & Country Haus konnte mit 2.503 verkauften Häusern 2008 seinen Marktanteil deutlich auf mehr als drei Prozent steigern. „Das ist in einer von Klein- und Mittelbetrieben geprägten Branche ein sehr großer Anteil“, sagte dazu Jürgen Dawo, „damit sind wir Deutschlands meistgekauftes Markenhaus“.

Die Bedingungen für Bauherren sind nach Feststellung des Instituts für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen (ifs) vergleichsweise gut. Die Zinsen seien auf einem Tief und die Baupreise stabil. „Aufgrund dieser günstigen Rahmenbedingungen wird Town & Country Haus auch 2009 weiter wachsen“, bekräftigte Jürgen Dawo.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über Town & Country Haus.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.