health+friends: Neues Franchise-System im Bereich Medical Wellness

Die Geburtsstunde des neuen Franchise-Unternehmens health+friends ist eingeläutet. Dabei setzen potentielle Franchise-Partner auf ein 30-jähriges Know-how und patentierte Behandlungsmethoden des Cellulite-Experten Dr. Rudolf Weyergans. Diese werden in den health+friends Instituten zu einem schlüssigen Gesamtkonzept zusammengefügt. Im Mittelpunkt steht die Differenzierte Cellulite Behandlung®. Diese umfasst vier medizinische Verfahren: Vacustyler, Slide Styler, Dermionologie und Body Wrapping. Eine spezielle Software, die zur Anamnese eingesetzt wird, ermöglicht einen individuellen Behandlungsplan. Das ausgefeilte Konzept zielt auf Frauen ab 30, die auf Nachhaltigkeit setzen und für sich und ihre Gesundheit etwas Gutes tun wollen.

Die Behandlungsmethoden
In den Instituten werden in individueller Kombination vier Methoden zur Differenzierten Cellulite Behandlung® eingesetzt. Eine Anamnesesoftware erfasst vorab alle Körperdaten sowie Bewegungs- und Ernährungshistorie der Kundin und ermittelt, wie oft welches Gerät angewendet wird.
Der Vacustyler arbeitet mit Druck und Unterdruck. Die 30-minütige Behandlungsmethode hilft, das Bindegewebe zu stärken, das Hautbild straffer aussehen zu lassen und die Durchblutung zu fördern. Wissenschaftliche Studien bestätigen die Wirksamkeit dieses innovativen Geräts.
Bei der sogenannten „Gleitwellenmassage“ mit dem Slide Styler können sich Kundinnen 30 Minuten entspannt zurücklehnen. Die mechanische Lymphdrainage sorgt in erster Linie dafür, dass die behandelten

Körperregionen – Beine oder Arme – entstaut werden und sich wieder leichter anfühlen.
Body Wrapping ist aus den USA bekannt. Dr. Rudolf Weyergans hat diese Methode angepasst und mit einer Aromatherapie kombiniert. Die Kompressionsbehandlung dauert 60 Minuten. Dabei werden die Durchblutung des Gewebes und die Lymphzirkulation angeregt.
Die Dermionologie als vierter Baustein der Differenzierten Cellulite Behandlung® ist eine 30-minütige Behandlung im sogenannten Dermio Bag, einem antistatischen Folienzelt. Sie sorgt für Vitalität in Füßen und Beinen und ein verbessertes Hautbild.
Der Gründer der Weyergans High Care AG hat diese Methoden seit Jahrzenten in über 40 Ländern erfolgreich eingesetzt. Begleitend zum Behandlungszyklus werden kosmetische Präparate zur Figurpflege angewendet. Alltagstaugliche Tipps zur Ernährung und Bewegung runden das Konzept ab.

Das Geschäftskonzept
Interessierte Franchisenehmer setzen bei dem Konzept einerseits auf einen prosperierenden Markt mit hohen Wachstumsraten. Andererseits können sie sich auf die rund 30-jährige Erfahrung des „Cellulite Papstes“ Dr. Rudolf Weyergans im Bereich Medical Wellness und das langjährige betriebswirtschaftliche Know-how des Unternehmensberaters und Geschäftsführers Hilmar Juckel verlassen.

Kernzielgruppe sind LOHAS-orientierte (Lifestyle of health and sustainability) Frauen ab 30. Ihre Ausgabebereitschaft ist hoch. Fast 90 Prozent aller Frauen über 30 leiden unter den unschönen Dellen und würden nach einer Roland Berger Studie 25 Prozent mehr ausgeben, wenn das Angebot bestehen würde.
„Bei uns werden die Franchisenehmer von Anfang an intensiv betreut“, kommentiert Hilmar Juckel, „so unterstützen wir sie z.B. auch bei der Kundengenerierung im ersten Jahr. Mit uns besetzen Franchise-Partner eine begehrte Nische mit hohem Umsatzpotential und schnellemReturn on Investment.“ Dabei strebt health+friends 100%ige Kundenzufriedenheit an. Denn nur positive Kundenmeinungen garantieren ein nachhaltig erfolgreiches Geschäftskonzept und die Wirtschaftlichkeit des einzelnen Unternehmens.
health+friends ist der erste Anbieter mit der Kernkompetenz im Bereich „Cellulitereduzierung“, bei dem passive Behandlungsmethoden zum Einsatz kommen. Dabei verbindet das Franchise-System Wellness mit Figurpflege und aktiver Gesundheitsprävention. Denn die innovativen Behandlungsmethoden unterstützen nicht nur ein verbessertes, strafferes Hautbild, sondern können auch Beinleiden und Herzerkrankungen vorbeugen.
Weitere Informationen erhalten interessierte Existenzgründer