Gute Umsätze für neue COLORWORKS Smart-Repair-Zentren in Norddeutschland

Im Dezember vergangenen Jahres gingen die beiden neuen Standorte des kanadischen Franchise-Systems Colorworks an den Start. Im Februar kam für das Zentrum in Kiel noch der mobile Service dazu, d.h. ein Angestellter ist ausschließlich dafür eingestellt, mit dem speziell ausgerüsteten Colorworks-Van, Kunden aufzusuchen, denen es nicht möglich ist, ihre Fahrzeuge zum Smart-Repair-Zentrum zu bringen (wie z.B. Autohändler, die eine größere Anzahl Fahrzeuge zu bearbeiten haben). Für viele Kunden aus dem professionellen Bereich ist es deutlich vorteilhafter, den mobilen Colorworks Service zu nutzen und die Reparaturen in ihrer eigenen Werkstatt/Autohaus ausgeführt zu bekommen. Dieser mobile Service in Kiel konnte innerhalb der ersten drei Monate seine Umsätze fast verdreifachen.

Aufgrund des Erfolges in Kiel, soll auch in Hamburg in naher Zukunft ein mobiler Service starten, der die Arbeit des dortigen Smart-Repair-Zentrums ergänzt. Da das Smart-Repair-Zentrum die gesamten Umsätze von Dezember bis April verdreifachen konnten, ist zu erwarten, dass auch ein mobiler Service voll ausgelastet sein wird.

Platzbedingt ist natürlich das Angebot der stationären Zentren umfangreicher als das der mobilen Einheiten, nichtsdestotrotz können die mobilen Colorworker vollumfängliche Smart-Repair anbieten und das ist schließlich die Spezialität des Unternehmens.