global office startet praxisorientiertes Mentoring-Programm

Dem kollegialen Miteinander dient bereits der im Vorjahr gegründete Beirat. Auch die vier neuen Großregionen Nord, Süd, Ost und West, deren Geschäftsführer die Partner in den jeweiligen lokalen Vertriebsgebieten unterstützen, wurden zu diesem Zweck eingerichtet. Als drittes Instrument kommt nun ein praxisorientiertes Mentoring-Programm hinzu.

Hierfür haben global office-Zentrale, Beirat und ausgewählte Partner gemeinsam ein Konzept erarbeitet, das ab sofort für neue Franchisenehmer wie auch bestehende Standorte eine dreimonatige Begleitung durch einen ebenso erfahrenen wie erfolgreichen global office-Partner ermöglicht. Ziel ist es, neuen Partnern den Einstieg in die global office-Welt zu erleichtern, indem diese von ihrem Mentor über die Startschulungen hinaus individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Unterstützung und Hilfe erhalten. Dies kann technische Aspekte wie die zugrundeliegende SAP-Software oder das Einrichten von Kundenportalen ebenso betreffen wie Fragen des Marketings und Vertriebs oder auch Zeit- und Kundenmanagement. Der Mentor erhält für seine Betreuungsleistung dauerhaft einen Anteil der Provision auf alle in der gemeinsamen Zeit abgeschlossene oder initiierte Kundenabschlüsse.

Hintergrund des pragmatischen Mentoring-Programms: Gerade die dreimonatige Startphase ist für viele Franchisenehmer oft eine von vielen Fragen und wenigen Abschlüssen geprägte Zeit. Um hier noch schneller erfolgreich werden zu können, agiert der global office-Mentor als Coach nach der Formel „Von Erfolgreichen lernen, Erfahrungen sinnvoll nutzen“. Er steht dabei via Telefon und Online-Meetings als persönliches Backup zur Verfügung, begleitet aber auf Wunsch den Ratsuchenden auch aktiv und vor Ort bei Gesprächsterminen/Präsentationen inklusive deren Vor- und Nachbereitung.

global office® ist eine Büro-Lösung der Premium-Klasse. Ende 2008 an den Start gegangen, erfüllt sich mit ihr die Vision, das eigene Unternehmen komplett von einem festen Standort zu lösen – ohne auf volle Erreichbarkeit zu verzichten. Freundliche Mitarbeiter nehmen stellvertretend im Namen des Auftraggebers Telefonate an, verwalten Terminkalender, beantworten Anfragen und geben Rückrufwünsche oder Informationen per Mail oder SMS weiter. Über ein persönliches Web-Interface kommunizieren die Auftraggeber mit ihrem Büro 2.0, hinterlegen dort Dateien oder Informationen. So können sie jederzeit von jedem Ort selbst darauf zugreifen oder ihren Online-Assistenten daran arbeiten lassen. Über das individuelle, passwortgeschützte global office-Portal innerhalb von http://www.global-office.de/ können zudem bei Bedarf zusätzliche Dienstleistungen beauftragt werden, beispielsweise Übersetzungen, Inkasso oder Flüge.