Franchise-System Language Associates erweitert Bildungsangebot

Das Angebot von Language Associates (LA) richtet sich in erster Linie an Unternehmen und Institutionen, die sich einen Fremdsprachen-Rundum-Service wünschen. Zu den LA-Leistungen zählen u. a. maßgeschneiderte Inhouse-Sprachkurse, Fachübersetzungen durch akademisch gebildete Muttersprachler und Dolmetsch-Services, etwa bei Konferenzen oder Vertragsverhandlungen. Zudem bietet Language Associates seit Langem spezielle Coachings für Geschäftsleute, die darauf abzielen, lebendige Kommunikationsfähigkeit zu fördern. In Anlehnung an das Angebot für Geschäftsleute können sich nun auch Schüler und Studenten von LA-Sprachprofis coachen lassen.

Die Schüler- und Studenten-Coachings dienen dabei nicht der Nachhilfe im klassischen Sinn. Vielmehr bereiten die Coachings gezielt auf reale Gesprächs- und Lebenssituationen im Ausland vor – zum Beispiel auf Bewerbungsgespräche, den Schüleraustausch, Au-pair-Aufenthalte, das Auslandspraktikum oder -studium. Der Hintergrund: An Schulen und Universitäten werden Sprachen oft noch mit wenig Praxisbezug erlernt. Mit der zunehmenden Internationalisierung der Berufs- und Bildungswelt gewinnt lebendige Sprachkompetenz aber zunehmend an Bedeutung. „Was bringt der umfassendste Wortschatz, wenn man sich beim Sprechen einer Fremdsprache nicht wohlfühlt? Mit unseren Sprachcoachings können Schüler und Studenten Hemmungen abbauen, kulturelle Besonderheiten kennenlernen und lebendiges Sprechen einüben“, erläutert Language Associates-Gründerin Jennifer Smith.

Entscheidend für einen erfolgreichen Auslandsaufenthalt

Wie bei den Coachings für Geschäftsleute finden auch Schüler und Studenten über Small Talk, spannenden Fragen der interkulturellen Kommunikation und die Simulation von Business- und Privatgesprächen zu alltagstauglicher Fremdsprachkompetenz. Denn egal, ob ein Schüler an einem Austauschprogramm teilnimmt oder ein Student ein Auslandssemester plant: Oft sind es gerade non-verbale, soziale und umgangssprachliche Kompetenzen, die entscheiden, ob ein Auslandsaufenthalt zum Erfolg wird. „Wer eine Sprache beherrschen will, kommt nicht umhin, sich auch auf die jeweilige Kultur einzulassen. Diese Tatsache berücksichtigen wir sowohl bei den Coachings als auch bei unseren Sprachkursen und sonstigen Services in besonderem Maße“, betont Jennifer Smith. Dreisprachig aufgewachsen, spricht die 30-jährige Firmenchefin heute insgesamt 7 Sprachen.

Qualität durch akademisch gebildete Muttersprachler

Auf die Premium-Services von Language Associates setzen Kunden wie Bertelsmann, die Fraunhofer Gesellschaft, Prognos, die Bremer Landesbank und die Volkswagenstiftung. Bei Übersetzungen arbeitet das Unternehmen ausschließlich mit akademisch gebildeten Fachkräften zusammen, die zudem Muttersprachler in der Zielsprache sein müssen. Die Texte werden darüber hinaus grundsätzlich von mindestens einem weiteren Fachübersetzer geprüft. Unter dem Titel „Doing Business in China“ bietet der Sprachspezialist auch spezielle Kurse für erfolgreiche Kommunikation in China. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bremen ist zudem ein akkreditiertes Prüfungs- und Trainingszentrum der London Chamber of Commerce and Industry. Bei der Expansion setzt Language Associates auf die Kooperation mit Franchise-Partnern. 2005 gegründet zeigt das Unternehmen heute bereits an 8 Standorten Präsenz, u. a. in London, Hamburg, Gütersloh, Frankfurt/Main, Nürnberg und Dresden.