Österreichischer Franchise Verband
 

Franchise-Gala des Österreichischen Franchiseverbandes - das sind die Gewinner

Der Österreichische Franchise Verband (ÖFV) feierte im Rahmen der Franchise Gala am 9. Juni im Novomatic Forum in Wien sein 30-jähriges Bestehen und vergab die begehrten „Franchise-Awards 2016“.

Dkfm. (FH) Andreas Haider, der in seiner Funktion als Präsident des Österreichischen Franchise-Verbandes am Vorabend wieder gewählt worden war, und ÖFV Generalsekretärin Mag. Barbara Rolinek überreichten die Awards gemeinsam mit Martin Wolf, Österreichische Post AG (Sponsor Kategorie „Bestes Franchise-System“) und Mag. Michael Graf, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (Sponsor Kategorie „Bester Franchise-Partner). Als „Bestes Franchise-System 2016“ wurde Lucky Car, Spezialist für Lack und Karosserie, gekürt. In der Kategorie „Bestes Franchise-System Newcomer 2016“ wurde AIS 24 Stunden Betreuung ausgezeichnet. „Bester Franchise-Partner 2016“ wurde Bernd Baurnberger von viterma 24h Badrenovierung in Wels. Als „Bester Franchise-Partner Newcomer 2016“ des Lebensmitteleinzelhändlers Unimarkt erhielt der Linzer sozial-ökonomische Betrieb Smartwork die Trophäe.

Als große Überraschung wurde zum 30. Geburtstag des ÖFV feierlich ein „Social Award“ aus der Taufe gehoben: Für ihren wertvollen Beitrag innerhalb der Franchise-Wirtschaft sowie ihr soziales Engagement wurde Mag. Waltraud Martius, Geschäftsführerin von Syncon International Franchise Consultants, unter Standing Ovations der versammelten Franchise-Elite geehrt. Vergeben wurde dieser neue Award in Zusammenarbeit des Senats der Wirtschaft, vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand Hans Harrer, und dem ÖFV, vertreten durch Präsident Dkfm. (FH) Andreas Haider und Generalsekretärin Mag. Barbara Rolinek.

Die 4 Franchise-Awards wurden durch die Jury erstmals mittels Punktesystem ermittelt
Hauptkriterien für die Beurteilung waren unternehmerische Leistung, Geschäftsentwicklung, Innovationskraft, das Beziehungsmanagement und die Nachhaltigkeit der Unternehmen.
Die unabhängige Jury bestand aus Dr. Stefan Buchinger / BMWFW, Carina Felzmann / Cox Orange, Mag. Michael Graf, MBA / Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Dkfm. (FH) Andreas Haider / ÖFV, Dr. Achim Hecker / Universität Seeberg, Norbert Steinwidder / „Das Futterhaus“ (Franchise-Geber des Jahres 2015), Thomas Wilhelm / GEWINN und Mag. Elisabeth Zehetner-Piewald / Junge Wirtschaft/Gründer Service der Wirtschaftskammer Österreich

„Es ist für mich immer faszinierend zu sehen, wie aktiv die Franchise-Partner sind! Das spiegelt sich auch in den guten persönlichen und in Folge nationalen Zahlen unserer Wertschöpfung wider – bis hin zur Schaffung neuer Arbeitsplätze“, so der Präsident des Österreichischen Franchise-Verbandes Dkfm. (FH) Andreas Haider.

„Die Verleihung der Franchise-Awards ist wie jedes Jahr eine Leistungsschau der erfolgreichen Franchise-Systeme. Innovation und stabile Werte sind die Basis des Erfolges im Unternehmertum und auch ganz speziell in der Franchise-Wirtschaft. Diese Erfolgsfaktoren sowie die Vielfalt der Branchen spiegelten sich in den Einreichungen und Nominierungen wider. Um einen der begehrten Awards zu gewinnen, ist es notwendig auf allen Ebenen des Franchise-Systems Vorreiter zu sein“, so die Generalsekretärin des Österreichischen Franchise-Verbandes Mag. Barbara Rolinek.

Bestes Franchise-System 2016

Lucky Car ist die Nummer 1 unter den Karosserie- und Lackierspezialisten. Seit Jahresanfang verzeichnete die Branche einen Umsatzrückgang von 6%. Lucky Car konnte entgegen dem Trend einen rapiden Anstieg verzeichnen: für 2016 wird erstmals ein Umsatz von € 10 Millionen erwartet. Um seinen Franchise-Partner das Tagesgeschäft zu vereinfachen hat Lucky Car 2015 das Kommunikationstool „Goalcampus“ implementiert und ein auf Lucky Car zugeschnittenes PoS-Kassa-System eingeführt, das auch gleich als Buchhaltungsplattform dient.
„Franchising ist wie eine Heirat. Man geht gemeinsam durch Höhen und Tiefen und steht am Ende als starke Gemeinschaft da. Wir freuen uns aus diesem Grund umso mehr, dass Lucky Car mit diesem Preis ausgezeichnet wurde. Das ist eine Auszeichnung für unsere Gemeinschaft und bedeutet uns allen sehr viel“, so Ostoja Matic, Lucky Car Geschäftsführer.

Bester Franchise-System Newcomer 2016

Die AIS 24 Stunden Betreuung wurde im Jahr 2007 als eine der ersten privaten Agenturen für die Vermittlung von Betreuungskräften „in den eigenen 4 Wänden“ gegründet und im Jahr 2015 als Franchise-System auf den Markt gebracht. In der Zwischenzeit wurden 3 Franchise-Partner gewonnen und weitere 3 Partner stehen kurz vor Vertragsunterzeichnung, womit AIS in allen Bundesländern vertreten ist. Eine Kundenzufriedenheitsanalyse im Jahr 2015 bestätigte dem System, dass 32 % der Kunden AIS „äußerst wahrscheinlich“ und 53 % „sehr wahrscheinlich“ weiterempfehlen werden.
„Die Auszeichnung durch den ÖFV ist eine große Anerkennung unserer Arbeit und Wertschätzung für die gesamte Branche der Personenbetreuung“, freut sich AIS Geschäftsführer Gerhard Hofstätter.

Bester Franchise-Partner 2016

Bernd Baurnberger ist seit Dezember 2013 Franchise-Partner von viterma 24h Badrenovierung im Bezirk Vöcklabruck. Aufgrund seines großen Engagements konnte er das Auftragsvolumen kontinuierlich steigern und eine Abschlussrate von 1:1,4 vorweisen. D.h. von 10 Beratungsgesprächen führen 7 zu einem Abschluss mit den Kunden. Was als EPU in der Garage seiner Eltern begann, ist inzwischen ein Betrieb mit 7 Mitarbeitern und einem Beratungscenter mit Schauraum in Wels. Im Juli 2015 gründete er gemeinsam mit einem weiteren Franchise-Partner ein viterma Beratungscenter in Tirol.
„Diese Auszeichnung zeigt, dass die Vision, nach welcher ich und mein Team leben, richtig ist! Diese Vision ist auch der Leitsatz von viterma: Unsere Aufgabe besteht darin, mit allen Mitteln und Möglichkeiten zu helfen, dass unsere Kunden besser leben“, so Bernd Baurnberger.

Bester Franchise-Partner Newcomer

Der Linzer sozial-ökonomische Betrieb Smartwork – eine 100 % Tochter von pro mente OÖ – und der Lebensmittelhändler Unimarkt haben im Sommer 2015 ein Social Franchising Projekt als Musterbeispiel für soziale Wirtschaft und Arbeitsmarktintegration gestartet. Gemeinsam unterstützen sie Menschen mit psychosozialen Problemen und bieten ihnen Möglichkeiten, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen, Das professionelle Team von Smartwork bildet die zukünftigen MitarbeiterInnen für Unimarkt aus und garantiert mit einem eigenen Mitarbeitercoaching Programm die laufende Betreuung.
„Diese Auszeichnung bestätigt das Zukunftsmodell Social Franchising: Profi im Geschäft und sozialer Mehrwert sind kein Widerspruch“, so Mag. Bernhard Kolouch, Geschäftsleitung Smartwork.