Österreichischer Franchise Verband
 

Franchise-Wirtschaft in Hochstimmung

Bereits zum fünften Mal wurden am Donnerstag, den 3.4., die Franchise-Awards des Jahres vergeben. Im Rahmen der exklusiven Franchise-Soirée in der Eventlocation des RHW-Hauses über den Dächern von Wien, wurden in chilliger Lounge-Atmosphäre die strahlenden Preisträger der vier Kategorien ausgezeichnet: „Franchise-Geber des Jahres“, „Franchise-Nehmer des Jahres“ und jeweils die Newcomer* dieser Kategorien.

Hauptkriterien für die Preisvergabe der unabhängigen Jury unter Vorsitz von Thomas Lutz / RLB Wien-NÖ (u.a. mit Martin Ahlert / Universität Münster, Elisabeth Zehetner / WKO, Werner Ochs / Obi Baumärkte) waren Geschäftskonzept, unternehmerische Leistung, Geschäftsentwicklung, Innovationskraft, Mitarbeiter- & Partnerführung sowie die Nachhaltigkeit der Unternehmen.

Der Award für den besten Franchise-Geber des Jahres ging an das heimische Wäscheunternehmen Palmers, welches heuer sein 100-jähries Bestehen feiert und den ersten Franchise-Vertrag Österreichs sein eigen nennt, unterzeichnet im Jahre 1936. Regina Kronsteiner vom Lebensmittelhändler Unimarkt setzte sich aufgrund ihrer Kreativität im Verkauf und ihrer außerordentlichen Führungsstärke als beste Franchise-Nehmerin durch. Den Preis für den besten Franchise-Geber Newcomer erhielt Viterma, Spezialist für die 24h Komplettsanierung von häuslichen Bädern. Andreas Platt und Petra Platt-Zissler vom Fitness-System Mrs.Sporty lieferten beeindruckende Facts and Figures ab, was ihnen den Preis für die besten Franchise-Nehmer Newcomer einbrachte.

„Ich sehe in der Award-Verleihung eine der größten Auszeichnungen, die ein Unternehmer in der Franchiseszene bekommen kann. Mit dieser Ehrung wird die Leistung in seinem Business von einer externen Expertenjury als DAS BESTE System bzw. DAS BESTE Unternehmen verifiziert und ausgezeichnet. Eine Anerkennung, welche neben dem wirtschaftlichen Erfolg eine Bestätigung für einen sehr erfolgreichen Weg darstellt. Dies ist ein wohl verdientes Lob, Anerkennung und Würdigung für den Unternehmer“, so ÖFV Präsident Andreas Haider.

Die Jurymitglieder und Vertreter des Sponsors Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Michael Graf (Handel und Gewerbe) und Thomas Lutz (Kommerzkunden), zeigen sich über die hohe Qualität der Einreichungen zum Franchise-Award sehr erfreut: „Der Franchise-Award ist ein wichtiges Signal für die Weiterentwicklung junger Franchise-Systeme und Expansion dieses Vertriebsmodells. Der Anspruch von Raiffeisen in Wien ist es, mit maßgeschneiderten Lösungen und hochqualitativer Beratung UnternehmerInnen zu begleiten. Als langjähriger Partner der Franchise-Szene, der Wiener Wirtschaft und des Österreichischen Franchise-Verbands freuen wir uns, den Franchise-Award 2014 zu unterstützen und dadurch FranchisenehmerInnen und FranchisegeberInnen zu fördern."

Unternehmerschmiede Franchising

Die Soirée bildete den feierlichen Abschluss der Jahrestagung des ÖFV, die am 3. April 2014 zum Thema „Unternehmerschmiede Franchising – Ist Erfolg lernbar?“ im Palais Hansen Kempinski Wien abgehalten wurde. Durch den Abend führte der Kabarettist und Wortwitzfetischist Max Mayerhofer. Christiana Uikiza sorgte bis in die späten Nachtstunden stimmgewaltig für beste Laune unter den Gästen.

* Newcomer: nicht länger als 2 Jahre am Markt