Eckhold Consultants
 

ECKHOLD CONSULTANTS begleitet den Transformationsprozess BAUEN+LEBEN-Allianz in ein Franchisesystem

Gründung BAUEN+LEBEN 1999

Portraits01.jpgDie Allianz BAUEN+LEBEN Service GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1999 von 9 mittelständischen Baufachhändlern der Verbundgruppe EUROBAUSTOFF gegründet. Ziel war es zunächst, die Beschaffung zu optimieren. Schnell erkannte man jedoch, dass im Einkauf alleine nicht der Segen liegt. Man gründete eine Zentrale, entwickelte ein Logo und begann mit der Zentralisierung von Hintergrundfunktionen durch Auslagerung in die BAUEN+LEBEN Service. Mit fortschreitender Arbeitsteilung und Spezialisierung entstanden erhebliche Synergieeffekte und Kostenvorteile im Verwaltungsbereich. Mit der zentralisierten Verwaltung ist man auch in der Lage, Kennzahlen und Benchmarks zu ermitteln.

Mit diesen Daten können die Verantwortlichen in ihren Organisationseinheiten das Geschäft optimal steuern. Durch diese Arbeitsteilung und Spezialisierung wurde Knowhow angehäuft, welches nun allen Partnern zur Verfügung steht. Im Bereich der Dienst- bzw. Serviceleistungen verfügen die Partner somit über eine Top Leistung zu sehr kostengünstigen Vergütungssätzen. Über einen optimierten Einkauf und eine gute, kostengünstige Verwaltung, ein leistungsfähiges Warenwirtschaftssystem und ein zertifiziertes Forderungsmanagement schafft man jedoch nur die Hälfte des Erfolges.

Marke BAUEN+LEBEN

Im Jahre 2009 wurde eine Marketing-Abteilung installiert: Seitdem entfaltet die Marke BAUEN+LEBEN IHR BAUFACHHANDEL immer mehr Markenkraft. Je mehr die Marke gewann, umso intensiver und konsequenter nutzten die Partner die Marke und das entwickelte Corporate Design. Die Kunden wollen starke Partner und starke Marken. Mit einer starken Marke entfaltet sich ein Nachfragesog, der im Vertrieb für Rückenwind sorgt.

Kernaufgabe Verkauf

Logo Bauen und Leben.pngIn den Jahren des Baubooms spielte das Verkaufen eine untergeordnete Rolle. Heute ist der Verkauf die Kernaufgabe und darauf muss sich ein Handelsunternehmen konzentrieren, wenn es erfolgreich sein will.

Das BAUEN+LEBEN System entlastet die Verkaufsfront von allen Hintergrundfunktionen. Auf diese Weise schafft man die Voraussetzungen, dass sich der einzelne Baufachhandel 100 % um Verkauf/Sortiment und Führung der Verkaufsmannschaft kümmern kann. Damit können Kundenbedürfnisse optimal erkannt und befriedigt werden. Die Kunst des Verkaufens liegt darin, Umsatz und Handelsspanne zu erzielen.

Erfolgskonzept BAUEN+LEBEN

Das Erfolgskonzept B+L basiert auf den 3 Säulen:

  1. Arbeitsteilung, Spezialisierung und Zentralisierung der Hintergrundaufgaben
  2. starke Marke
  3. Führung & Vertrieb (Sortiment)

Im Zusammenspiel aller Komponenten konnten die Baufachhandlungen überdurchschnittliche Renditen erzielen und damit ein kontinuierliches Wachstum erreichen.

BAUEN+LEBEN KR Glockenspitz.jpgVon der strategischen Allianz zum Franchising

Man erkannte, dass durch die Mitbestimmung von bis zu 9 Gesellschaftern in der Allianz die Entscheidungsfindung immer komplizierter wurde und die Entwicklung des Systems hemmte. Zu unterschiedlich waren die Ziele der einzelnen Gesellschafter.

Auf einem internen Strategieworkshop zum Jahreswechsel 2012/2013 wurden nach einer bereits durchgeführten Ist- Aufnahme der auf Vertriebsaufbau spezialisierten Beratungsgesellschaft ECKHOLD CONSULTANTS aus Tönisvorst unterschiedliche Alternativen diskutiert. Bereits im Februar 2013 wurde der Geschäftsführung und den Gesellschaftern ein Lösungsweg für die Zukunftsausrichtung aufgewiesen und ECKHOLD CONSULTANTS beauftragt, ein Detailkonzept auszuarbeiten. Im April 2013 wurde das Konzept, das alle betriebswirtschaftlichen, organisatorischen Steuer- sowie gesellschaftsrechtliche Aspekte beinhaltete, von der Gesellschafterversammlung unter Beschlussfassung zur Umsetzung verabschiedet.
Die Antwort hieß, die BAUEN+LEBEN Allianz in eine Franchise-Gesellschaft zu konvertieren und die Gesellschafteranteile in eine Hand zu legen.

Ein weiteres, sehr wichtiges Feld war es, eine neue gesellschaftsrechtliche Konstruktion zu finden, die einerseits die alten Gesellschafter angemessen berücksichtigt und andererseits aber eine einheitliche Führung gewährleistet. Dieser äußerst sensible Bereich wurde unter Federführung von ECKHOLD CONSULTANTS zusammen mit MSRG DORNBACH GMBH (Köln) als Steuerberater/Wirtschaftsprüfer erarbeitet und juristisch begleitet von der Kanzlei PF&P Rechtsanwälte (München).
Zum 01.04.2014 wurden die Franchiseverträge geschlossen und die BAUEN+LEBEN Service ist heute Systemgeber (Franchisegeber) und die ehemaligen Allianz-Gesellschafter sind heute Systempartner (Franchisenehmer).

Zitat Jörg T. Eckhold: „Durch den Beschluss und die Umsetzung, die wir begleiten durften, können wir mit Stolz festhalten, dass damit das erste wirkliche Franchise-System in diesem Marktsegment Baufachhandel an den Markt geht und das Wachstumsziel bei Weitem noch nicht erreicht ist. Wir werden noch lange interessante Nachrichten von dem Franchise-Geber BAUEN+LEBEN hören und lesen.“

Durch die Übernahme der BayWa Baustoffbetriebe in NRW zum 01.06.2014 erweiterte sich das Standortnetz von 28 auf 53. „Mit diesen Herausforderungen haben wir erst mal eine gutes Stück Arbeit vor uns und wenn das in trockenen Tüchern ist, dann sind wir auch offen für die Aufnahme weiterer Systempartner,“ so Patrick Nowak, Gesellschafter-Geschäftsführer der BAUEN+LEBEN Service GmbH & Co. KG.