Deutscher Franchise-Verband e.V.
 

Der 3. Franchise Matching Day überzeugte mit Qualität

Zum dritten Mal fand am vergangenen Samstag der Franchise Matching Day statt, erneut in der Rheinmetropole Köln. Rund 400 Gründungswillige nahmen die Möglichkeit wahr, Franchisekonzepte aus vielen unterschiedlichen Branchen kennen zu lernen. Diese kamen zum Großteil aus Nordrhein-Westfalen (40 Prozent), gefolgt von Hessen (30 Prozent) und Bayern (10 Prozent). Die Mehrheit war bereits gut über Franchising informiert und ging gezielt auf die Franchisesysteme ihrer Wahl zu. Insgesamt 33 Aussteller, etwa aus den Bereichen Fitness, Immobilien, Mode, Pflege und Systemgastronomie wie z.B. Bodystreet, Joey’s Pizza, KFC, McDonald’s, Schmidt Küchen, Town & County Haus sowie Berater, Rechtsanwälte und Netzwerkpartner, wie BridgehouseLaw oder die Sparkasse KölnBonn standen den potenziellen, neuen Unternehmern Rede und Antwort.

Bei den Veranstaltungsformaten den „Living Pages®“ berichteten Geschäftsführer an verschiedenen Round-tables von ihrem Weg zum Erfolg und im „World-Café“ durchlebten Besucher den Weg zum Franchisenehmer an Thementischen. Experten informierten über Systemauswahl, Gründung/Recht, Finanzen bis hin zur Startphase.

Die Aussteller führten, laut eigenen Aussagen, viele hochwertige Einzelgespräche mit gut vorbereiteten Franchise-Interessenten. „Die gezielt gestellten Fragen der Franchise-Interessenten verdeutlichten, dass es sich bei den Besuchern um tatsächliche Franchise-Interessenten handelte, die sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung mit dem Thema Franchise auseinandergesetzt haben“, freute sich Torben L. Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbandes e.V.
„Der Franchise Matching Day erlaubt es uns, unser Konzept zu einem guten Preis- Leistungs-Verhältnis zu präsentieren und potenzielle Franchisepartner zu finden“, so Allan Lillebæk Nielsen, Franchise Manager von Noa Noa und Newcomer-Aussteller beim Franchise Matching Day.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Deutschen Franchise-Verband e.V. (DFV) und der Wiener Agentur Cox Orange.
Die seit 1997 aktive Marketingagentur Cox Orange aus Wien setzt auf kreative Kommunikation, basierend auf klaren Strategien. In der Umsetzung konzipiert die Agentur Imagekampagnen, Veranstaltungen, entwickelt Animationsfilme, setzt auf Pressearbeit oder andere Formen der Informationsvermittlung. Die von Cox Orange entwickelte und umgesetzte Österreichische Franchise Messe in Wien ließ die Branche aufhorchen und setzte Gründungswillige in Bewegung. So konnten schon 2011 bei der ersten Messe 1.200 zahlende Besucher/innen gezählt werden.

„Der Deutsche Franchise-Verband e. V. (DFV) ist der Spitzenverband der deutschen Franchise-Wirtschaft und repräsentiert als Qualitätsgemeinschaft Franchisegeber und Franchisenehmer gleichermaßen“, so Torben L. Brodersen, Geschäftsführer des DFV. Der Deutsche Franchise-Verband e.V. wurde 1978 gegründet und sitzt in Berlin. Das Kernanliegen des Verbandes ist es, die Interessen der Franchise-Wirtschaft wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch zu vertreten. Der Bekanntheitsgrad und das Image des professionellen Franchisings in Deutschland soll nachhaltig und positiv gefördert und die Finanzierung von Franchisegebern und Franchisenehmern sichergestellt werden.

GF_Torben L. Brodersen und Carina Felzmann.jpg