Deutscher Franchise-Verband e.V.
 

Neuer Franchise-Ratgeber jetzt auch als Online-Version

Unter http://www.franchiseverband.com/ratgeber2012-online-version können die Seiten nachgelesen und einzeln oder komplett ausgedruckt werden. Das etablierte Nachschlagewerk enthält Kurzportraits von mehr als 120 DFV-Mitgliedsunternehmen, wichtige Hintergrundinformationen – zum Beispiel zu den Themen Franchise-Vertrag und Finanzierung – sowie hilfreiche Checklisten und Kontaktdaten zu unabhängigen Franchise-Experten.

Exklusiv zur Veröffentlichung der Neuauflage gibt es zudem eine Sonder-Aktion: Der DFV verschenkt 100 Jahresabonnements des Wirtschaftsmagazins impulse an die ersten 100 Bestellungen der Print-Ausgabe unter
http://www.franchiseverband.com/franchise-ratgeber.html

„Der DFV und impulse haben viel gemeinsam. Beide informieren über das Thema Existenzgründung und betonen die Bedeutung von umfassendem Wissen“, erläutert DFV-Geschäftsführer Torben L. Brodersen die Hintergründe der Aktion. „Hieraus ist eine enge Kooperation erwachsen. Das zeigt sich beim Engagement des DFV als neuer Partner der Franchise-Gründer-Preise und setzt sich mit der aktuellen Verschenk-Aktion fort.“ Zum neuen Franchise-Ratgeber auf der DFV-Website meint Brodersen: „Mit dem neuen Online-Katalog haben wir einen zusätzlichen Service geschaffen, der sich den Bedürfnissen und Angewohnheiten der User des Web-Zeitalters anpasst. Interessenten können sich unkompliziert einen ersten Überblick verschaffen und die für sie wichtigen Seiten ausdrucken. Das spart Zeit und schont vor allem die Umwelt. Und wer lieber ein richtiges Buch in der Hand hält, bestellt einfach die Printausgabe.“

Der DFV-Franchise-Ratgeber erscheint jedes Frühjahr und ist bei Franchise-Interessenten sehr beliebt. Die Verbandspublikation bietet auf mehr als 140 Seiten gebündeltes Wissen auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Franchise-Gründer. Im Mittelpunkt stehen die umfangreichen Profile der Vollmitglieder, unter anderem mit Informationen zu den Einstiegsbedingungen, der Investitionssumme und der Gebührenhöhe.