Snap Fitness mit internationaler Expansion erfolgreich

Snap Fitness läßt die Muskeln spielen: 100 Clubs und 100.000 zufriedene Clubmitglieder in Australien und Neuseeland

In den vergangenen drei Jahren erlebte Snap Fitness, das am schnellsten wachsende Franchisekonzept auf dem Gebiet der 24-Stunden-Fitness, in Australien und Neuseeland eine beeindruckende Expansion:
Seit der Eröffnung des ersten australischen Snap-Fitness-Clubs im Jahr 2009 ist die Anzahl der Standorte genauso rasant angestiegen, wie die der zufriedenen Mitglieder. Vor kurzem wurde der 100. Club eröffnet. Insgesamt trainieren in Australien über 100.000 Mitglieder in den Clubs der Marke Snap Fitness – und es werden täglich mehr.

„Die Nachfrage nach professionellen Fitnessclubs in guter Lage, in denen man zu einem guten Preis trainieren kann, ist unglaublich“, so Peter Taunton, Gründer und Geschäftsführer von Snap Fitness. „Wir waren zuversichtlich, dass wir mit Snap Fitness in Australien und Neuseeland genauso schnell wachsen konnten, wie zuvor auch in anderen Ländern. Die Eröffnung des 100. Clubs hat uns jetzt damit Recht gegeben.“
Mittlerweile konnte Snap Fitness auch vormalige Profisportler wie Jonathon Brown, von den Brisbane Lions, sowie den früheren Olympiasportler Sam Riley als Franchisenehmer gewinnen. Insgesamt sollen in Australien und Neuseeland in den nächsten fünf Jahren 250 bis 350 Snap Fitness-Standorte entstehen.

„Wir bieten mit unserer Dienstleistung die Möglichkeit, Sport zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis zu betreiben,“ fügt Taunton hinzu. „Leistung zu einem guten Preis zieht immer ein großes Publikum an. Auf diesem Gebiet werden oft große Versprechen gemacht, aber selten eingehalten.“

In den Fitness-Studios von Snap Fitness finden die Kunden eine ähnlich hohe Qualität an Trainingsgeräten, wie auch in traditionellen Fitness-Studios. Was Snap Fitness von seinen Konkurrenten unterscheidet, ist die Fokussierung auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter sowie die breite Palette an Produkten und Dienstleistungen, mit denen die Mitglieder ihre Ziele noch schneller und besser erreichen können – getreu dem Grundsatz „mehr Fitness für’s Geld“.

Durch die platzsparende Innenraumplanung sowie ein ausgeklügeltes Einrichtungskonzept (ein typisches Snap Fitness-Studio ist auf 300 bis 400 Quadratmetern untergebracht) kann Snap Fitness seinen Kunden qualitativ hochwertiges Training zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Eine vorgeschriebene Mindest-Mitgliedschaft gibt es nicht, die Kunden zahlen Ihre Beiträge monatlich. Die Mitgliedschaft kann unkompliziert gekündigt oder für eine gewisse Zeit auf Eis gelegt werden.

Ursprünglich im Jahr 2003 in den Vereinigten Staaten gegründet, ist Snap Fitness dort mittlerweile mit 1300 Standorten in 47 Staaten erfolgreich. Darüberhinaus konnte sich das Konzept erfolgreich in Kanada, Indien, Großbritannien und Mexiko etablieren. Weitere Expansionen sind nach Ägypten, Hong Kong, Malaysien, Singapur, Indonesien, Thailand und die Philippinen geplant.
 

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über Snap Fitness.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.