Clever fit ist Franchisesystem des Jahres 2015

Im Rahmen des Franchise-Forums 2015 zeichnete der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) am 12. Mai in Berlin die besten Franchisesysteme für ihre außerordentlichen Leistungen und damit für ihre Verdienste für die deutsche Franchisewirtschaft aus. Die clever fit GmbH, der über 200 Fitnessstudios im Premium-Discount-Segment in Deutschland angehören, wurde dabei zum Franchisesystem des Jahres gekürt.

clever fit auszeichnung 1.jpg„Wir haben uns sehr über viele hochkarätige Bewerbungen gefreut. Die gute Qualität machte es der Jury nicht leicht, sich für die Gewinner zu entscheiden. So gab es zum Beispiel bei dem einen oder anderen Preis auch längere Diskussionen, welches Franchisesystem die Bewerbungskriterien am besten erfüllt“, erklärt Torben Brodersen, Geschäftsführer des DFV. Umso überwältigter ist man bei clever fit davon, dass man sich letztendlich gegen die Mitnominierten wie die EMS-Mikrostudio-Kette Bodystreet und global office, ein Netzwerk aus Dienstleistern, in das Prozesse der Bürokommunikation outgesourct werden, durchsetzen konnte.
Bereits im letzten Jahr wurde die clever fit GmbH vom DFV mit dem Marketingaward ausgezeichnet. Dass man nun sogar als Sieger in der Kategorie „Franchisesystem des Jahres“ gekrönt wurde, ist für Gründer und Geschäftsführer Alfred Enzensberger ein bewegender Moment in der Firmengeschichte. 2007 ins Leben gerufen konnte sich clever fit in nur acht Jahren zum flächendeckendsten Fitnessstudio-Anbieter und damit – gemessen an der Anzahl der Standorte – zur Nummer 1 in Deutschland etablieren: „Ein funktionierendes System, ständige Weiterentwicklung und eine hohe Partnerzufriedenheit haben uns zu dem geführt, was wir heute sind“ so Enzensberger mit Verweis auf den F&C Award Gold, eine in der Franchise-Wirtschaft als anerkanntes Qualitätssiegel geltende Auszeichnung des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation, mit dem der clever fit GmbH im letzten Jahr eine überdurchschnittlich hohe Zufriedenheit der Franchise-Partner bescheinigt wurde.

Die Verbindung der Vorteile einer großen Kette mit viel Know-How und Transferkraft einerseits mit dem regionalen Beziehungsmanagement durch Franchising andererseits soll ihm zufolge bei clever fit immer im Fokus der weiteren Entwicklungen stehen, um eben nicht nur den Erfolg des Gesamtkonzepts, sondern auch die Zufriedenheit der Kunden in den einzelnen Studios vor Ort nachhaltig gewährleisten zu können. Durch die konsequente Ausrichtung der Unternehmenskultur auf Franchising, einem hochmotivierten und seit Beginn an im und am System arbeitenden Stamm von Mitarbeitern und den richtigen Weichenstellungen zum Aufbau einer modernen Franchisezentrale ist es clever fit wie wenigen zuvor gelungen, in so kurzer Zeit ein gestandenes und solide gewachsenes System aufzubauen, das heute hohes Ansehen nicht nur beim Endverbraucher sondern auch bei finanzierenden Banken, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern besitzt. Dass der Weg zum Erfolg kein leichter ist, beschreibt Enzensberger im Rahmen seiner Dankesrede in Berlin dem hochrangigen Publikum aus der deutschen Franchisewirtschaft: „Franchising ist etwas, was man nicht so in der Schule lernt.

clever fit auszeichnung 2.jpgEs gibt da eine Idee, die man multiplizieren möchte, aber die große Frage ist, wie es funktioniert. Dazu braucht man einfach Partner, die einen dabei unterstützen und man braucht natürlich selbst eine Vision. Schlussendlich ist es dann harte Arbeit.“
Die Bedeutung der Performance und des Engagements jedes einzelnen Franchisenehmers für den Erfolg der ganzen Kette betont er dabei immer wieder. Drei davon wurden im Rahmen des diesjährigen Franchise-Forums ebenfalls besonders geehrt: So erhielten Michael Kasche (Inhaber der clever fit Studios Kirchlengern und Wesel), Heiko Schreiber (clever fit Altenkunstadt, Bayreuth und Kulmbach), Christian Schöfbeck (clever fit Bad Tölz und Geretsried), Bernd Schmid (clever fit Berlin) und Dieter Walz (Studio München-Nord) – alle fünf sind Mitglieder des clever fit Partnerbeirats – für ihre Verdienste als wertvolle Impulsgeber zur ständigen Weiterentwicklung der gesamten clever fit Gruppe den Franny-Award, mit dem der DFV herausragende Franchisenehmer eines Systems würdigt.

Auf dem Erfolg ausruhen will man sich in Landsberg aber nicht: „Wir nehmen die Auszeichnung zum Franchisesystem des Jahres als Ansporn, auch in den nächsten Jahren weiter zu wachsen und unser System stetig weiterzuentwickeln, um uns letztendlich auf nationaler und internationaler Bühne langfristig als Global Player in der Fitnessbranche behaupten zu können“ verspricht Enzensberger. Derzeit befinden sich rund 40 neue Standorte in konkreter Planung, viele weitere sollen noch folgen.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über clever fit.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.