Subway Sandwiches

EIPC: Ein einzigartiges Einkaufskonzept für SUBWAY® Franchisepartner

Über 230 Millionen Euro Einsparungen seit Bestehen 2001

Düsseldorf, 09. Februar 2015. Mit einem bis heute einzigartigen Einkaufsmodell im Franchising ist die European Independent Purchasing Company Ltd. (EIPC) bereits seit fast 15 Jahren auf dem europäischen Markt tätig. Die Einkaufsgesellschaft wurde 2001 von SUBWAY® Franchisepartnern gegründet und ermöglicht allen Franchisepartnern in Europa erhebliche finanzielle Vorteile durch die Bündelung von Einkaufsvolumen: Seit Bestehen waren es über 230 Millionen Euro. Bis dato ist dieses Konzept ein Novum auf dem europäischen Markt.

Mit insgesamt über 80 Mitarbeitern organisiert und koordiniert EIPC den gesamten Einkauf für die Franchisepartner der mehr als 4.000 SUBWAY® Restaurants in Europa, von denen rund 600 in Deutschland sind. In den drei Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich und Deutschland und weiteren Außenstellen in Finnland, Polen, Spanien sowie den Niederlanden kümmert sich das Team um die Beschaffung von Lebensmitteln, Verpackungen, Equipment und Geschäftslösungen für die Restaurants, handelt Preis- und Lieferkonditionen aus und koordiniert die gesamte Logistik. EIPC arbeitet dafür weltweit mit verschiedenen Lieferanten zusammen und bündelt so den Bedarf der SUBWAY® Franchisepartner. Qualität, Versorgungssicherheit und soziale Verantwortung sind dabei wichtige Maßstäbe bei der Auswahl der Lieferanten. „Wir arbeiten mit renommierten Lieferanten auf der ganzen Welt zusammen. Einen hohen Anspruch haben wir an die Qualität, die immer den SUBWAY® Gold-Standard-Richtlinien entsprechen muss“, betont Ben Fricke, Commercial Director von EIPC. EIPC verwaltet Lieferantenverträge in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro.

Im Fokus: Mehrwert für Franchisepartner

Franchise Subway 1.jpgEIPC ist jedoch nicht nur für den Einkauf und die Beschaffung von Lebensmitteln oder Equipment der Restaurants zuständig. Zusätzlich hat die Einkaufsgesellschaft diverse Dienstleistungen und Geschäftslösungen entwickelt, von der die Franchisepartner ebenfalls profitieren. Dazu zählt beispielsweise das QualityNet, bei dem Franchisepartner auftretende Mängel umgehend dem Helpdesk melden können, um eine permanente Qualitätskontrolle zu gewährleisten. Darüber hinaus steht das Helpdesk den Franchisepartnern auch bei allen weiteren Fragen zum Bonusprogramm SUBCARD™, zu Serviceaufträgen von Lieferanten und zur technischen Unterstützung zur Verfügung. Aber auch Geschäftslösungen wie kostenloses WLAN für die Gäste im Restaurant, Versicherungen, Abfallentsorgung, Stromversorgung, Kartenzahlung und vieles mehr koordiniert EIPC für die SUBWAY® Franchisepartner: „Wir arbeiten bei den Geschäftslösungen mit renommierten Dienstleistern zusammen“, so Ben Fricke. „Uns ist es wichtig, dass wir die SUBWAY® Franchisepartner in allen Belangen bestmöglich unterstützen. Dabei müssen wir natürlich auch die kulturellen und wirtschaftlichen Unterschiede der europäischen Franchisepartner angemessen berücksichtigen.“ Außerdem entwickelt EIPC Strategien und Methoden, um schnell auf Marktveränderungen reagieren zu können. „So sind wir Franchisepartner auf unvorhergesehene Situationen bestmöglich vorbereitet“, sagt André Löffler, Franchisepartner, Development Agent und EIPC-Aufsichtsratsmitglied.

An erster Stelle: Qualität und Langfristigkeit

Die Qualitätsstandards für Lieferanten und Rohstoffe werden von der SUBWAY® Zentrale festgelegt. Damit SUBWAY® Franchisepartner ihre Produkte in der von SUBWAY® geforderten hohen Qualität anbieten können, müssen Lieferanten diese Standards erfüllen und in der Lage sein, teils nicht unerhebliche Mengen rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Dafür müssen sie nicht selten investieren. Zum Beispiel erfordert die Herstellung des SUBWAY® Brots spezielle technische Anlagen. Aus diesem Grund sind viele Verträge von EIPC in der Regel langfristig ausgelegt. Denn: „Wir können von einem Lieferanten nicht erwarten, hohe Investitionen zu tätigen ohne eine Verpflichtung von unserer Seite aus. So haben unsere Lieferanten, aber auch unsere Franchisepartner Planungssicherheit“, versichert Ben Fricke.

Franchise Subway 2.jpgKontinuierliches Wachstum mit Lieferanten und Partnern

Ein starker Einkaufspartner an der Seite von SUBWAY® Franchisepartnern – das ist die European Independent Purchasing Company Ltd. (EIPC). Die Einkaufsgesellschaft unterstützt die Franchisepartner von SUBWAY® dabei, rentabel und wettbewerbsfähig zu arbeiten. Das ist besonders angesichts des wachsenden Wettbewerbsdrucks und steigender Rohstoffpreise essentiell. So erzielte die Einkaufsgesellschaft seit ihrem Bestehen im Jahr 2001 für die SUBWAY® Franchisepartner in Europa finanzielle Vorteile von mehr als 231 Millionen Euro, Tendenz steigend. Denn bis 2020 sollen sich die SUBWAY® Filialen in Europa von bisher 4.000 auf 8.000 verdoppeln. „Für die Expansionspläne brauchen wir Lieferanten, die mit uns wachsen, und ein organisiertes Team, das auf den Bedarf der Franchisepartner und Märkte adäquat reagiert“, erklärt Fricke. Deshalb arbeitet EIPC weltweit mit Einkaufsgesellschaften zusammen, die sich durch das gleiche Geschäftsmodell auszeichnen. So können Vorteile auf globaler Ebene genutzt werden. Für diese Partnerschaft steht der Name Unaterra.

Seit Jahren gewinnt die Systemgastronomie in Deutschland an Bedeutung. Im Gastronomiegewerbe werden mittlerweile Umsätze von rund 30 Prozent erzielt. In den letzten vier Jahren hat die Branche um insgesamt fünf Prozentpunkte zugelegt. Und laut Experten soll sich dieser Trend weiter fortsetzen.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über Subway Sandwiches.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.