Expansionspläne bei Häagen-Dazs Shops in Deutschland

Pressemitteilung-Haagen-Daz.jpg

Weltweit gibt es 800 Häagen-Dazs Shops, von denen die meisten im Franchising betrieben werden. In Deutschland will die Hamburger Zentrale jetzt in ausgewählten Städten wie Stuttgart, Köln, München, Düsseldorf und Frankfurt mit neuen Lizenznehmern weiter expandieren. Peter Kaller, Business Development und Operation Manager der Häagen-Dazs Shops für Central und Eastern Europe ist daher auf der Suche nach neuen Markenbotschaftern.

„Wir suchen Unternehmer-Persönlichkeiten mit kaufmännischer Erfahrung und Erfolgswillen. Aber, der wichtigste Erfolgsfaktor für eine Franchise-Partnerschaft mit Häagen-Dazs ist die Leidenschaft für unsere Marke.“

Faszination Selbstständigkeit

Wer Franchise-Partner von Häagen-Dazs werden möchten, sollte eine hohe Affinität zu den Produkten und eine ausgeprägte Begeisterung für die Gastronomie besitzen. Die Lizenznehmer verstehen sich als Gastgeber mit einem hervorragenden Produkt, einem kundenorientierten Service und vermitteln im stilvollen Ambiente der Shops tagtäglich ihren Gästen das Premium-Image der Marke. Darüber hinaus sind eine gute Bonität und ein Eigenkapital von mindestens 80.000 Euro erforderlich. Die Investitionssummen variieren zwischen 150.000 bis zu 500.000 Euro. Nach einem intensiven Auswahlverfahren, vom ersten Bewerbungsschreiben bis zum Training vor Ort und einer intensiven Standortanalyse und -entwicklung, kann dann der Wunsch vom eigenen Unternehmen Wirklichkeit werden. Eine durchschnittliche Umsatzerwartung zwischen 350.000 und 1,2 Mio. Euro pro Jahr steht bei den erfolgreichen Häagen-Dazs Shops in Aussicht.

Erfolgsfaktor Standortanalyse

Ganz entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg ist neben Produkt, Ambiente und Service vor allem die richtige Lage. Ausschließlich erstklassige Standorte in hoch frequentierten 1A-Lagen kommen für Häagen-Dazs Shops in Frage, denn der hohe Qualitätsanspruch gilt nicht nur für die Herstellung der vielfältigen Eiscremesorten sondern auch für die Lage und Gestaltung der Shops. Diese präsentieren sich wegen ihrer starken Wiedererkennung in einem unverwechselbaren Look. Dazu gehören Dipping- und Topping-Vitrinen, exklusive Patisserie-Produkte und eine Auswahl amerikanischer Gebäckspezialitäten. Ausgesuchte Kaffee- und Teesorten sowie Softdrinks runden das einzigartige Angebot ab.

Verschiedene Shopsysteme

Häagen-Dazs bietet drei Shopsysteme zur Auswahl, um so ganz individuell auf regionale Vor-Ort-Gegebenheiten reagieren zu können. Der Flagship-Store im Stile einer modernen Genuss-Lounge auf mindestens 120 qm bietet ca. 50 Sitzgelegenheiten für den Innen- und Außenbereich. Eine kleinere Alternative, ab ca. 60 qm, stellt der Classic-Shop dar. Die kleinste Variante ohne Sitzgelegenheiten ist der Take-Out-Shop, bei einer Größe ab 25 qm. Weitere Informationen und eine vorbereitete Interessentenanfrage finden Sie unter: http://www.haagen-dazs.de/shops/franchise/