Erfolgreiches Franchise-Forum begeistert Teilnehmer

Rund 300 Gäste erlebten ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Teilnehmer profitierten zudem vom parallel stattfindenden World Franchise Council Meeting.

„Weiter so!“, lautete der einstimmige Kommentar der Teilnehmer des Franchise-Forums 2011. Vom 13. bis zum 15. April lud der Deutsche Franchise-Verband e. V. unter dem Motto „Franchising 2020: Machen Sie sich fit!“ zu der wichtigsten Veranstaltung der deutschen Franchise-Wirtschaft nach Berlin ein. Rund 300 Gäste erlebten eine informative und abwechslungsreiche Jahrestagung mit renommierten Rednern, wie dem Zukunfts-Spezialisten Dr. Pero Mićić und Dina Dwyer, die als CEO der Dwyer Group und ehemaligen Vorsitzenden des USamerikanischen Franchise-Verbandes (IFA) aus Anlass des zeitgleich stattfindenden Treffens des World Franchise Councils (WFC) als internationale Key-Note-Referentin auftrat. Am WFC-Meeting, zu dem DFV-Präsident Dr. h.c. Dieter Fröhlich geladen hatte, nahmen rund 40 Vertreter von 27 Franchise-Verbänden aus aller Welt teil. Ziel war es unter anderem, bestehende Kontakte auszubauen und die Expansion deutscher Franchise-Systeme ins Ausland voranzutreiben.

Im Rahmen des Franchise-Forums sprach Dr. Pero Mićić zum Thema „Zukunft des Franchisings in Deutschland“ und Dina Dwyer zum Thema „Internationale Expansion“. Mićić zeichnete in seinem Vortrag eine Welt von morgen und machte unter anderem darauf aufmerksam, wie wichtig Zukunftsmanagement für den langfristigen Geschäftserfolg ist. Dazu gehört es auch, sich entscheidenden Fragen zu stellen, wie „Was kommt auf uns zu?“ und „Wie könnte die Zukunft uns überraschen?“ Aber auch das Erkennen von Chancen und Visionen und die Entwicklung von Strategien zum Weg in eine erfolgreiche Zukunft. Ein Kerngedanke seines Vortrages,der gerade auch für Franchise-Systeme große Bedeutung hat, lautete: Wer sich nicht weiter entwickelt, handelt unverantwortlich. Dywer vermittelte in ihrem Referat die Wichtigkeit von gemeinsamen und universell gültigen Werten, die für ein gutes und partnerschaftliches Miteinander der Franchise-Parteien unverzichtbar sind.

Parallel zur DFV-Jahrestagung diskutierten Franchise-Präsidenten und -Geschäftsführer unter anderem aus den U.S.A., Mexiko, Brasilien, Südafrika, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz, Russland, Ungarn, Neuseeland, Singapur und Taiwan im Rahmen des WFC-Meetings über strategische Themen und über Möglichkeiten zur Optimierung der Zusammenarbeit. Darüber hinaus profitierten die Teilnehmer des Franchise-Forums von der Expertise der internationalen Gäste und konnten im direkten Miteinander wichtige Weichen für eine Expansion ins Ausland stellen. Das gesamte Engagement des DFV wurde von den internationalen Franchise-Verbänden sehr positiv beurteilt und den deutschen Vertretern, namentlich Dr. h.c. Dieter Fröhlich, DFV-Präsident und Präsident der European Franchise Federation (EFF) sowie Rolf G. Kirst, DFV-Vorstandmitglied Internationale Angelegenheiten, ausdrücklich gedankt.

Mit der DFV-Gala erlebten nationale wie internationale Gäste am Abend des 14. Aprils in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg einen stimmungsvollen Höhepunkt. Begleitet von der bekannten rbb-Moderatorin Britta Elm bereicherte der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Otto die Veranstaltung ebenso wie die Preisverleihungen der Franchise- Gründer und des Franchise-Gebers des Jahres. Abgerundet wurde die Gala von kurzweiligen Schauspiel-Einlagen und von den drei Sängerinnen der Supremes Delight, einer beeindruckenden Motown-Band.