Für Genuss-Helden: Back-Factory startet mit neuem Snack-Sortiment in den Frühling

Seit Anfang März können Kunden bei Back-Factory, eine der führenden Selbstbedienungsbäckereien und Begründer der Backgastronomie, eine neue Snack-Welt erleben. Neue Snack-Kreationen und optimierte Rezepturen bestimmen das Angebot.

BACK-FACTORY FotoVon herzhaft belegten Paninis über Vollkornschnitten bis hin zu Wraps: Seit Anfang März können sich Kunden bei Back-Factory, eine der führenden Selbstbedienungsbäckereien und Begründer der Backgastronomie, auf ein erweitertes Snack-Angebot freuen. Die bundesweit 130 Back-Factory Filialen können dann aus über 70 verschiedenen Snack-Artikeln ihr individuelles Angebotssortiment zusammenstellen. Bisher standen rund 45 Artikel zur Auswahl.

Neu hinzugekommen sind vor allem hochwertige, frische Premium-Snacks in herzhaften Geschmacksvariationen. Dazu zählen beispielsweise die „Snack-Könige“ – mit cremigem Brie oder saftigem Krustenbraten und frischem Salat belegte Vollkornbaguettes und Sennerfladen. Angeboten werden des Weiteren auch neue Panini-Rustico-Snacks, die z.B. mit Tomate und Mozzarella oder Feta-Käse frisch zubereitet werden. Wer es lieber warm und knusprig mag, darf sich auf überbackene Baguettes oder lecker belegte Pizzateilchen freuen. Auch dem gesundheitsbewussten Genießer wird Back-Factory mit verschieden belegten Vollkornschnitten gerecht.

BACK-FACTORY Doch nicht nur mit neuen Snack-Kreationen will Back-Factory bei seinen Kunden punkten. Viele Klassiker aus dem bisherigen Angebot wie etwa belegte Laugenstangen oder Baguettebrötchen werden jetzt nach verfeinerten Rezepturen angeboten. Abgerundet wird das Angebot durch Salate und Frische-Produkte wie etwa verschiedene süße Desserts sowie Kaffeespezialitäten und kalte Getränke. Darüber hinaus können Kunden bei Back-Factory weiterhin aus dem bewährten Sortiment an Brot und Brötchen sowie Feingebäck auswählen.

„Seit 2009 entwickeln wir uns konsequent vom klassischen Selbstbedienungsbäcker zur Backgastronomie weiter“, erklärt Peter Gabler, Geschäftsführer von Back-Factory. „Während der Umbau der Standorte nach dem backgastronomischen Konzept kontinuierlich voranschreitet, haben wir jetzt mit der Erweiterung und Optimierung unseres Snack-Angebots in puncto Frische, Geschmack und Qualität einen weiteren Meilenstein erreicht.“

50 Prozent des Umsatzes durch Snacks

BACK-FACTORY Entwickelt wurden die leckeren Snack-Kreationen in der Back-Factory Systemzentrale. Viele Ideen steuerten auch die Franchise-Partner bei, die rund 80 Prozent der bundesweit 130 Back-Factory Shops betreiben und somit ihre Erfahrungen aus den einzelnen regionalen Märkten einbringen konnten. Qualitäts- und Markenstandards rund um die neue Snack-Welt sind für die Mitarbeiter vor Ort in einer eigenen Produktfibel festgehalten.

Der Einführung des neuen Snack-Angebots ab März waren bereits erfolgreiche Markttests an verschiedenen Standorten vorausgegangen. Ingesamt rechnet die Back-Factory Zentrale so auch mit einem positiven Effekt auf den Umsatz. Im vergangenen Jahr hatten Snacks bereits einen Anteil von rund 50 Prozent am Gesamtumsatz, gefolgt von Brot und Brötchen (25 Prozent) sowie Feingebäck (25 Prozent). Durchschnittlich erzielte ein Back-Factory Shop im vergangenen Jahr einen Bruttoumsatz von 825.000 Euro. Back-Factory konnte damit erneut die höchsten Bruttodurchschnittsumsätze der Branche erwirtschaften. Bundesweit erlösten die Back-Factory Standorte einen Gruppenumsatz von 94 Mio. Euro (brutto).

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über BACK-FACTORY.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.