NORDSEE seit 1896 in Bremerhaven: Richtfest am 4. Dezember 2015

Interner Vinnen-Award prämiert Mitarbeiter für Serviceleistungen

Das im Januar dieses Jahres vorgestellte Neubauprojekt der Hauptverwaltung von NORDSEE hat inzwischen konkrete Formen angenommen. Davon konnten sich heute anlässlich des Richtfestes die NORDSEE Gesellschafter Theo Müller und Heiner Kamps sowie die NORDSEE Geschäftsführung mit Hiltrud Seggewiß (Vorsitzende), Claus Schlüter (Finanzen) und Robert Jung (Marketing/Vertrieb) überzeugen.

Festakt

Zu den Gratulanten zählten u.a. der Oberbürgermeister Melf Grantz sowie Petra Neykov, Geschäftsführerin der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH (FBG). Carsten Helms (Leiter Bau bei NORDSEE) stellte das Projekt gemeinsam mit den Architekten  dt+p Dorkowski Tülp + Partner aus  Bremen vor und betonte die besonders schnelle Bearbeitung des Bauantrags durch den Magistrat der Stadt Bremerhaven und die bisher sehr reibungslose Zusammenarbeit mit allen Planern und den ausführenden Firmen.

Die Unternehmensgruppe Theo Müller, als Eigner der NORDSEE GmbH investiert rund fünf Millionen Euro in den neuen Standort. Das Grundstück mit ca. 3.300 Quadratmetern im Bereich Herwigstraße/Ostrampe liegt in direkter Nähe zum Fischereihafen I.  Hiltrud Seggewiß: „Am 23. April 2016 feiert die Nordsee GmbH ihr 120-jähriges Firmenjubiläum. Wir freuen uns sehr darauf, zu diesem Anlass im nächsten Jahr hier in Bremerhaven unser neues, modernes Verwaltungsgebäude zu beziehen.“

Weitere Anlässe zum Feiern

Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter von NORDSEE feierten im Anschluss nicht nur das Richtfest weiter, sondern auch die ehemalige Azubine Alina Danecke (jetzt Angestellte im Einkauf) und sieben Storemanager aus Gotha, Neu-Isenburg, Wildau, Hameln, Ludwigsburg, Bautzen, Ulm sowie zwei Kollegen aus Krems und Wien. Während Alina Danecke ihre Ausbildung bei NORDSEE als Bürokauffrau mit „sehr gut“ abgeschlossen hatte, war ein extern organisiertes sogenanntes Mysteryshopping die Basis für die Belobigung der neun Storemanager. Ein Jahr lang hatten externe Tester die Filialen auf ihr Serviceverhalten getestet. Die Mitarbeiter wussten also nicht, dass ihr Verhalten beobachtet wurde und sind jetzt stolze Mitarbeiter der „5-Sterne-Stores“. Die Ausgezeichneten erhalten in diesem Jahr den nach dem Gründer von NORDSEE benannten Vinnen Award. Teil der Anerkennung ist ein Teamevent.