Home Instead Seniorenbetreuung: Positive Zwischenbilanz

Köln – Mit einem neuen Rekordumsatz im Juni beschließt Home Instead die erste Jahreshälfte 2014: Erstmals erwirtschafteten die Home Instead Betriebe in einem Monat einen Systemumsatz von über 750.000 Euro. Insgesamt beläuft sich der Umsatz im ersten Halbjahr auf über 3,9 Mio. Euro – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Rund 1.200 pflege- und hilfsbedürftige Menschen nehmen die individuellen Betreuungsleistungen von Home Instead inzwischen in Anspruch. Erbracht werden diese von geschulten, ortsansässigen Betreuungskräften – über 750 sind heute bundesweit im Einsatz. „Unsere Dienstleistung trägt besonders dazu bei, die pflegenden Angehörigen zu entlasten, die in Deutschland immerhin rund 70 Prozent der pflege- und hilfsbedürftigen Menschen versorgen“, erklärt Jörg Veil, geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead.

Entwicklung über Plan

Die positive Entwicklung von Home Instead ist nicht nur auf die Eröffnung von insgesamt fünf neuen Betrieben in der ersten Jahreshälfte zurückzuführen. Auch die bestehenden Betriebe verzeichnen durchweg eine positive Entwicklung – die meisten sogar über Plan. Drei der bundesweit 17 Betriebe haben im Juni jeweils mehr als 100.000 Euro Umsatz erwirtschaftet. Als ein wichtiger Erfolgsfaktor erweist sich dabei die volle Pflegekassenzulassung der Betriebe, die es ihnen ermöglicht, ihre Leistungen mit den Pflegekassen abzurechnen. „Die Pläne der Bundesregierung sehen mit der Pflegereform eine weitere Stärkung der häuslichen Betreuung vor, was die Nachfrage nach stundenweisen, nicht-medizinischen Betreuungsleistungen weiter beflügeln wird“, betont Jörg Veil. Wichtig sei dabei jedoch die Einführung von verbindlichen Qualitätsstandards für nicht-medizinische Betreuungsdienste. Um die anstehenden Reformen aktiv mitzugestalten und zur Professionalisierung der noch jungen Branche der Betreuungsdienste beizutragen, hat Home Instead im Frühjahr 2014 gemeinsam mit anderen Betreuungsdiensten den Bundesverband der Betreuungsdienste e.V. (BBD) gegründet. „Wir wollen so aktiv dazu beitragen, das ‚Gesicht des Alterns‘ in Deutschland zu verändern“, so Veil weiter, der den Vorsitz des BBD übernommen hat.

Weitere Eröffnungen in Vorbereitung

Bis Jahresende will Home Instead seine Präsenz in Deutschland weiter ausbauen. Für die Neueröffnungen im Kölner Süden sowie Saarbrücken und Wiesbaden laufen bereits die Vorbereitungen. Alle drei Betriebe werden von Franchise-Partnern geführt. „Unser Konzept richtet sich besonders an führungserfahrene Manager, die den Aufbau eines werthaltigen Unternehmens mit einer zugleich gesellschaftlich verantwortungsvollen Aufgabe verbinden wollen“, erläutert Jörg Veil, der 2008 als Master-Franchise-Partner das 1994 in den USA gegründete Konzept auf den deutschen Markt gebracht hat. Auf der Agenda stehen zudem die weitere Standardisierung und die Prozessoptimierung, um für Franchise-Partner die Betriebsführung weiter zu vereinfachen.

 

 

Systeminformation:

1994 in den USA gegründet, ist Home Instead heute der weltweite Marktführer in der stundenweisen Betreuung von Senioren in deren eigenem Zuhause. Seit 2008 bietet Home Instead seine Leistungen auch in Deutschland an. Hierzulande ist das Unternehmen mit fast 20 Betrieben am Markt vertreten, die von selbstständigen Franchise-Partnern geführt werden.

Das Angebot der Home Instead Seniorenbetreuung umfasst die persönlich-menschliche Betreuung zuhause, die Begleitung im Alltag sowie die Unterstützung im Haushalt und bei der Grundpflege. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Demenzbetreuung sowie der Entlastung pflegender Angehöriger. Die durchweg nicht-medizinischen Leistungen werden von geschulten Betreuungskräften unter der Anleitung einer fachlich ausgebildeten Pflegedienstleitung erbracht. Alle Home Instead Betriebe verfügen über eine Pflegekassenzulassung, so dass die Leistungen mit der Pflegekasse abrechenbar sind.

Home Instead ist Initiator und Mitglied im Bundesverband der Betreuungsdienste (BBD), Mitglied im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) sowie Fördermitglied in der Bundesinitiative „Daheim statt Heim“. Als Vollmitglied im Deutschen Franchise-Verband e.V. zählt Home Instead zudem zu den geprüften Franchise-Systemen in Deutschland.