Hallo Pizza feiert mit fleischfreiem Sortiment!

Am 1. Oktober ist Weltvegetariertag. Ein Grund zum Feiern - findet auch Hallo Pizza. Als erster deutscher Lieferdienst hat der Delivery-Spezialist sein Sortiment nicht nur um vegetarische, sondern sogar um vegane Angebote erweitert. Und das aus gutem Grund: Seit dem ersten Weltvegetariertag 1977 hat sich die Zahl der Vegetarier in Deutschland mehr als verfünfzehnfacht.

Ein Blick auf die Teller der Deutschen verrät: Der Trend zur fleischfreien Ernährung setzt sich weiter durch. Ob unterwegs, im Büro oder zuhause – immer mehr Menschen entscheiden sich für die Alternative ohne Fleisch. Gleichzeitig steigen die Zahlen der Essensbestellungen. Rund zehn Millionen Deutsche nutzen mehrmals im Monat einen Lieferdienst.1 Während früher vor allem abends und am Wochenende bestellt wurde, wird die bequeme Lieferung mittlerweile vermehrt auch in den Mittagspausen in Anspruch genommen.

Spitzenreiter und Bestell-Klassiker ist nach wie vor die Pizza. Doch wer auf Fleisch und tierische Produkte verzichten will, hat es gerade bei den Lieferdiensten oft schwer. Hallo Pizza hat als erster deutscher Lieferdienst reagiert und sein Sortiment erweitert. Vegetarische Pizzen und Pasta-Gerichte gibt es schon lange, im Herbst letzten Jahres hat Hallo Pizza als erster bundesweit agierender Lieferdienst ein festes veganes Angebot eingeführt. Seither wird die Karte stetig erweitert, zuletzt durch vegan gefüllte Pizzabrötchen. Damit auch Veganer in den Genuss einer „richtigen“ Pizza kommen, hat Hallo Pizza sich einen starken Partner gesucht. Dank des Pizzaschmelzes von bedda als veganer Alternative zu Käse muss niemand auf den Genuss seiner Pizza verzichten.