Franchising schnell erklärt - Voraussetzungen für einen langfristigen Erfolg

Franchising schnell erklärt - Voraussetzungen für einen langfristigen Erfolg

Einleitung

Fast überall können Arbeitnehmer sich heute auf dem Weg zur Arbeit noch schnell eine Tasse Kaffee mitnehmen. Kommen sie derart gestärkt dann im Büro an, so liegt oft schon wichtige Geschäftspost auf dem Schreibtisch. Ein wichtiges Dokument muss schnellstmöglich zum Kunden? Für einen spezialisierten Kurier- und Lieferdienst überhaupt kein Problem. Kurz vor dem Mittagessen noch schnell das nächste Meeting planen und anschließend ein Sandwich oder einen leckeren Wrap verzehren. Nach Feierabend wird das Büro von professionellen Raumpflegern auf Vordermann gebracht und auf dem Nachhauseweg wird noch schnell ein Abstecher ins nächstgelegenen Einkaufszentrum gemacht. Und überall begegnen einem heutzutage bekannte Marken und Werbeslogans.
Bei jeder einzelnen dieser Aktivitäten können Franchise-Unternehmen an der Realisierung beteiligt sein. Mit jedem Jahr wächst der Einfluss der Franchise-Unternehmen innerhalb der Wirtschaft erheblich. Neue Franchisekonzepte werden entwickelt und etablieren sich am Markt – schon heute ist die Vertriebsform Franchising nicht mehr aus dem alltäglichen Leben wegzudenken.
Für motivierte Existenzgründer eröffnet sich hier ein weites Feld an Möglichkeiten für die berufliche Selbstständigkeit, für etablierte Wirtschaftsunternehmen bietet Franchising eine große Chance, mit der eigenen Firma zu expandieren ohne jede Niederlassung selbst finanzieren zu müssen. Das bedeutet auch, dass ein Franchisegeber mit Hilfe seiner Franchisepartner schneller expandieren kann, als wenn er die Expansion vollständig aus eigener Kraft stemmen müsste.

Franchising – Was ist darunter zu verstehen?

Unter dem Begriff Franchising versteht man den Vertrieb eines Produktes oder einer Dienstleistung in eigenem Namen aber unter der Marke und nach dem Geschäftskonzept des Franchisegebers. Alle angehenden Franchisenehmer sollten sich von Anfang an darüber im Klaren sein, dass Sie bei Unterzeichnung des Vertrages für einen gewissen Zeitraum an Ihren Franchisegeber gebunden sind.

Für wen ist Franchising geeignet?

Auch wenn die Vertriebsform Franchising viele Vorzüge hat, so ist sie dennoch nicht für jedermann geeignet. In der Regel werden Franchiseverträge für eine Laufzeit von 10 bis 15 Jahren abgeschlossen. Diese Laufzeit empfinden viele Existenzgründer als zu lang. Andere haben Probleme damit, den streng vorgegebenen Regeln des Franchisegebers auf Dauer zu folgen. Wieder andere möchten die Möglichkeit haben, Ihrem Unternehmen ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Wenn Sie zu einer der oben genannten Personengruppen zählen, ist ein Franchise-Vertrag vielleicht nicht der geeignete Weg in die berufliche Selbstständigkeit. Nichtsdestotrotz unterzeichnen jedes Jahr Tausende Existenzgründer neue Franchiseverträge.
Die Vorteile des Franchisings liegen dabei klar auf der Hand: Der Franchisenehmer startet mit einer erprobten Geschäftsidee, die sich bereits am Markt bewährt hat.

Als Franchisepartner nutzt man einerseits die Vorteile einer Zugehörigkeit zu einem starken Netzwerk, und führt andererseits sein eigenes Geschäft.

Wenn Sie die folgenden 3 Fragen mit ja beantworten können, kann die Franchise-Gründung für Sie ein guter Weg in die Selbstständigkeit sein:

  1. Sie schätzen die Unterstützung eines starken Partners.
  2. Sie möchten bei meiner Existenzgründung einem vorgegebenen und durchdachten Konzept folgen und darauf mein Geschäft aufbauen.
  3. Sie können sich vorstellen, mit einer Franchise-Marke zu arbeiten und sie nach außen zu vertreten.
Das richtige Franchisesystem finden

Gerade heute gibt es viele verschiedene Methoden, um den richtigen Franchisegeber zu finden – weltweit gibt es ca. 5.000 verschiedene Franchisekonzepte, deren Eigentümer nach neuen Partnern suchen. Wer diesen Weg einschlagen will, der muss von Anfang an versuchen, seine Suche möglichst systematisch zu gestalten. Entscheiden Sie sich keinesfalls vorschnell für die erste Franchise-Geschäftsidee, die Ihnen über den Weg läuft. Auch wenn Sie den Sprung in die Selbstständigkeit so schnell wie möglich wagen möchten – bei einer so wichtigen Entscheidung sollten Sie sich Zeit nehmen und unterschiedliche Möglichkeiten ausloten. Sonst drohen wohlmöglich auch finanzielle Einbußen.