Domino’s steigert Reingewinn um 43,6 Prozent

Pizza-Primus setzt weltweit auf Wachstum, Übernahmen und innovative Marktneuheiten

Es läuft rund für Domino’s Pizza Enterprises Limited. In einem weiteren Rekordjahr steigerte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 32,7 Prozent auf 1,96 Milliarden australische Dollar (ca. 1,32 Mrd. €). Der Gewinn kletterte um 43,6 Prozent ebenfalls auf neues Rekordniveau und liegt bei 92 Millionen AU$ (ca. 62 Mio. €). Dabei trug das Europageschäft des Pizzagiganten mit einem EBITDA-Wachstum von 122,8 Prozent zum Unternehmenserfolg bei – das Ergebnis eines starken substanziellen, organischen Wachstums in Deutschland und den Nachbarländern in Höhe von 8,2 Prozent (Same Store Sales = Wachstum auf bestehender Fläche).

Sowohl in Australien, Neuseeland und Japan als auch in Europa befindet sich Domino’s Pizza Enterprises auf Erfolgskurs: Im Geschäftsjahr 2016 konnte der europäische Markt eine Rekordzahl von 366 zusätzlichen Filialen verzeichnen. Die setzt sich aus der Eröffnung von 64 neuen Stores, dem Anschluss der in Deutschland bislang von der britischen Domino’s Pizza Group betriebenen Filialen sowie der Übernahme der Stores von Joey’s Pizza in Deutschland sowie Pizza Sprint in Frankreich zusammen.

Bei Außerachtlassung des vergrößerten Filialnetzes stieg der Online-Umsatz europaweit stark an. „Das Wachstum ist vor allem auf die stetige Optimierung der Online-Bestellplattform ,OneDigital‘ zurückzuführen, die laufend neue Features zur Verbesserung der Nutzerführung und des Bestellerlebnisses entwickelt. Dazu gehören Angebote wie die Orderfunktion über die Apple Watch wie auch die Erweiterung um zusätzliche Online-Bezahlmethoden“, erklärt Don Meij, CEO von Domino’s Pizza Enterprises. Er betont zudem, dass besonders lokale Produkte und Food-Innovationen für die starken Ergebnisse in Europa im Geschäftsjahr 2016 entscheidend waren.

Erfolgreiche Übernahme von Joey’s Pizza – Domino’s Marktführer in Deutschland

Durch die erfolgreiche Übernahme von Joey's Pizza (im Joint Venture mit Domino’s Pizza Group) sowie dem Anschluss der bestehenden Domino's Stores in Deutschland avancierte Domino’s Pizza Enterprises mit über 240 Filialen zum Marktführer in Deutschland. Die ersten Joey‘s Pizza-Filialen konvertierten im April 2016 in Hildesheim, im Mai fand die erste Neueröffnung in Böblingen unter der neuen Flagge statt. Ein Meilenstein wird mit dem 100. deutschen Domino’s Store im September erreicht. Mit Ende des ersten Geschäftshalbjahres 2017 – also im Dezember 2016 – soll in Deutschland die Umwandlung von Joey’s in Domino’s-Stores größtenteils abgeschlossen sein.

Wie bereits in Holland, Belgien und Frankreich erfolgreich angeboten, soll auch in Deutschland das Food-Angebot individuell angepasst und gegebenenfalls mit lokalen Produkten ergänzt werden. Zudem arbeitet der Weltmarktführer parallel am weiteren Ausbau seiner erfolgreichen Onlinebestellplattform „OneDigital“, die selbstverständlich auch in Deutschland zum Einsatz kommt – inklusive Features wie dem „Live Pizza Tracker“ und dem „Pizza Chef“, der jede individuelle Zusammenstellung der eigenen Pizza ermöglicht. Der australische Pizza-Primus hat in der Vergangenheit immer wieder mit technischen Neuheiten für Furore gesorgt – zuletzt mit DRU, der Domino’s Roboter Unit, dem ersten autonomen Pizza-Lieferroboter der Welt.