Die Leidenschaft für Tee zum Beruf machen:

TeeGschwendner baut seine Marktführerschaft aus und sucht weitere Franchise-Partner – unter anderem für die Standorte München, Berlin, Bremen, Hannover, Erfurt, Jena, Magdeburg und Offenburg. Interessenten können sich am Franchise Matching Day (21. November 2014 in Köln) umfassend und persönlich informieren.

Wer Tee im Blut hat, kaufmännisch vorgebildet ist und mit unternehmerischer Initiative im Einzelhandel Fuß fassen möchte, findet bei TeeGschwendner alles, was es zum erfolgreichen Geschäft mit Tee braucht: Ein mehrfach ausgezeichnetes Partnerschaftssystem mit einer starken Marke und einer umfassenden Unterstützung, die es ihren Franchisenehmen ermöglicht, sich der Vielfalt dieses faszinierenden Lebensmittels zu widmen. Letzteres ist auch für Quereinsteiger, die einen beruflichen Neustart wagen möchten, reizvoll.

Als selbständige Unternehmer beteiligen sich die Partner am Auf- und Ausbau der Marktpräsenz. Dabei können sie sich auf ein hochwertiges Sortiment und ein gut organisiertes Franchise-System mit ausgeprägtem Teamgeist verlassen.

Umfassende Start-Up Maßnahmen von Standortwahl und Ladenbau über weitreichende Planungshilfen, kaufmännische Schulungen und Workshops, intensive Betreuung durch das Meckenheimer Service- und Kompetenzteam bis hin zu regelmäßigen Treffen zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch verhelfen zur notwendigen Sicherheit beim Aufbau und in der Führung des Fachgeschäftes.

Integraler Bestandteil der Franchisepartner-Ausbildung ist der IHK zertifizierte Lehrgang zur/zum „Fachfrau/-mann für Einzelhandelsmanagement (IHK)“. Entsprechend der Qualitäts-Philosophie und des Marketing-Konzepts wird alles rund um den Tee und dessen Vermarktung von der Systemzentrale entwickelt und gesteuert.

System-Partner müssen sich also nicht mit der Sortimentsgestaltung, dem Import von Tee und dessen Qualitätssicherung, E-Commerce, Marketing und der Verkaufsförderung auseinandersetzen. Sie können sich ganz auf die Leitung ihres Geschäftes, die Beratung ihrer Kunden und den Verkauf hochwertiger Tees konzentrieren. Rüstzeug liefern auch hier laufende Aus- und Fortbildungen in Form von Teeseminaren und Reisen in die Tee-Ursprungsländer. Oder auch die Qualifizierung zum TeeSommelier® in der hauseigenen Akademie in Zusammenarbeit mit der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg mbH.

„TeeGschwendner bietet einen sicheren und professionellen Rahmen für den unternehmerischen Erfolg. Unsere Partner sollten neben Managementqualitäten, verkäuferischem Talent und natürlich Begeisterung für Tee vor allem Teamfähigkeit mitbringen, denn unsere Organisationsform lebt von einem vertrauensvollen Miteinander“, so Alexander Mehnert, Geschäftsführer Franchise, Vertrieb und Marketing bei TeeGschwendner.

Für den Einstieg wird ein Eigenkapital von mindestens 20.000 € benötigt. Dass dies eine Investition mit Perspektive ist, zeigen nicht nur zahlreiche Zufriedenheitsbefragungen und Auszeichnungen als besonders gutes Unternehmensnetzwerk durch das renommierte Institut für Franchising und Cooperation (F&C):

2013 wurde TeeGschwendner zum wiederholten Male als bestes Franchise-System ausgezeichnet.

Die TeeGschwendner GmbH stellte sich vor über 30 Jahren als eines der ersten Unternehmen einem bis dato in Deutschland unbekannten Geschäftsmodell und hat sich seitdem durch kontinuierliche Expansion zum unangefochtenen Marktführer im Teefacheinzelhandel entwickelt. Heute betreut der Franchisegeber aus Meckenheim 125 Teefachgeschäfte in Deutschland und ist mit Partnern in Luxemburg, Österreich, Tschechien, Brasilien, USA, Kuwait, Qatar, Saudi-Arabien auch international am Start. In durchschnittlich 55 qm großen Läden werden rund 350 Teesorten, darunter mehr als 100 geschützte Marken, angeboten.