Die 10 Gebote des Franchisings

Die 10 Gebote des Franchisings

Innerhalb unserer 10 Gebote haben wir die wichtigsten Punkte, die bei der Entscheidung für oder gegen ein Franchise-Konzept von Bedeutung sein können, möglichst knapp zusammengefasst. Nutzen Sie diese Zusammenstellung als "moralischen Franchise-Leitfaden" und schützen Sie sich so vor Fehlern, die Sie unter Umständen sehr teuer zu stehen kommen können. 

I

Sammle möglichst viele Informationen zu den Franchise-Konzepten, die Dich interessieren. Überprüfe besonders sorgfältig die finanzielle Situation Deines Franchise-Gebers.Versuche auch, andere Franchisenehmer desselben Unternehmens zu finden. Sie können Dir wertvolle Informationen über das Unternehmen liefern, mit dem Du  zusammenarbeiten möchtest.

II

Prüfe Dich selbstund finde heraus, ob Du überhaupt eine Unternehmerpersönlichkeit bist. Frage Dich, ob Du die nötigen Voraussetzungen und Qualifikationen mitbringst, um erfolgreich Dein eigenes Unternehmen führen zu können. Die hier vorgestellte Zusammenfassung der wichtigsten Entscheidungshilfen für zukünftige Franchise-Nehmer soll Ihnen dabei helfen, sich von Anfang an für das richtige Franchise-Konzept zu entscheiden. Da es sich um eine Aufstellung der, aus unserer Sicht, wichtigsten Entscheidungskriterien handelt, wird jeglicher Anspruch auf Vollständigkeit grundsätzlich ausgeschlossen.

III 

Suche gezielt nach den Alleinstellungsmerkmalen der jeweiligen Franchisekonzepte. Finde heraus, wie Erfolg versprechend und tragfähig die einzelnen Geschäftsideen für Dich sind. Versuche auch herauszufinden, seit wann das Unternehmen bereits am Markt besteht und wie hoch die Erfolgsrate bei den Franchise-Nehmern ist.

IV 

Du sollst keine voreiligen Entscheidungen treffen. Prüfe die einzelnen Konzepte sorgfältig und wäge Deine Entscheidung gründlich ab. Lasse Dich auf keinen Fall zu einer voreiligen Vertragsunterzeichnung bewegen. Ziehe notfalls einen Anwalt zu Rate.

V

Du sollst Dich rechtzeitig um den Aufbau eines guten Netzwerkes kümmern. Erfolgreiches Netzwerken wird im Geschäftsleben immer wichtiger. Bemühe Dich daher frühzeitig um möglichst viele nützliche Kontakte für Dein eigenes Unternehmen.

VI

Du sollst Deinen Zielmarkt genau analysieren bevor Du Dich für ein bestimmtes Franchise-Konzept entscheidest. Beobachte auch Deine Konkurrenten genau: Wo sind Sie besonders erfolgreich und worin ist Ihr Erfolg begründet. Du musst vorab herausfinden, wie hoch  das Potenzial einer bestimmten Geschäftsidee in Deinem Einzugsbereich ist.

VII

Plane sorgfältig  Deine Unternehmensfinanzen. Sorge dafür, dass Deine finanziellen Mittel Deinem Unternehmen eine möglichst hohe Liquidität garantieren. Halte Dir eventuell mehrere Optionen offen und bemühe Dich, ein Finanzierungskonzept zu finden, das möglichst auf mehrere "Säulen" verteilt ist.

VIII

Du sollst Dir sicher sein, dass Du Dich mit dem Unternehmenskonzept Deines Franchise-Gebers vollständig identifizieren kannst. Erfolgreiches Franchising basiert auf einer guten Zusammenarbeit zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer. Versuche daher sicherzustellen, dass von Anfang an eine gute Vertrauensbasis zwischen Dir und Deinem Franchisegeber aufgebaut wird.

IX

Auch in der Franchise-Industrie gibt es „schwarze Schafe“. Du sollst daher versuchen, durch genaue und    umfangreiche Recherchen möglichst viel zu erfahren und so das Risiko für Deine Geschäftseröffnung möglichst gering halten

X

Suche Dir bei Unsicherheit Rat und professionelle Unterstützung. Es ist besser, sich auf das Wissen anderer zu verlassen, als am Ende über das eigene „Nicht-Wissen“ zu stolpern.


Die hier vorgestellte Zusammenfassung der wichtigsten Entscheidungshilfen für zukünftige Franchise-Nehmer soll Ihnen dabei helfen, sich von Anfang an für das richtige Franchise-Konzept zu entscheiden. Da es sich um eine Aufstellung der, aus unserer Sicht, wichtigsten Entscheidungskriterien handelt, wird jeglicher Anspruch auf Vollständigkeit grundsätzlich ausgeschlossen.