Besitzen Sie diese 10 Eigenschaften erfolgreicher Unternehmer

1) Ihre Arbeit macht Ihnen Spaß

Ihr eigenes Unternehmen zu führen bedeutet nicht nur ein potentiell höheres Einkommen für Sie, sondern auch eine ganze Menge Arbeit! Und die können Sie nur dann auf Dauer gut bewältigen, wenn Sie wirklich Spaß an Ihrer Arbeit haben. Je mehr  Sie sich nämlich in Ihr Geschäft einbringen, desto mehr können Sie langfristig auch herausholen. Wenn Sie jedoch nicht 100%ig bei der Sache sind, sind die Chancen des Scheiterns selbstverständlich entsprechend höher. Daher sollten Sie sich unbedingt in einer Branche selbständig machen, an der Sie auch langfristig Interesse haben.

2) Sie sind organisiert und arbeiten gerne „nach Plan“

Dann sollten Sie sich vielleicht auch Gedanken über eine Selbständigkeit im Franchising machen. Hier erhalten Sie von Ihrem Franchisegeber nicht nur die Nutzungsrechte an einer etablierten Marke,  Sie bekommen auch ein komplett ausgearbeitetes Geschäftskonzept mit ausformulierter Ablaufplanung. So gerüstet können Sie gleich von Anfang an voll durchstarten – und müssen sich nicht selbst mit aufwändigen Planungsarbeiten auseinandersetzen.

3) Sie können gut mit Geld umgehen

Für zukünftige Unternehmer ist diese Fähigkeit besonders wichtig. Sobald Sie die wirtschaftliche Verantwortung für  Ihr eigenes Unternehmen oder Ihre eigene Franchise-Niederlassung übernehmen, müssen Sie verschiedenste  Zahlungsströme im Auge behalten:

a) Zahlungseingänge: Hier müssen Sie besonders darauf achten, ob alle ausstehenden Rechnungen pünktlich bezahlt und verbucht werden.

b) Zahlungsausgänge: Hierunter fallen alle Ausgaben, die direkt oder indirekt mit der Führung und dem Betrieb Ihres Geschäftes in Zusammenhang stehen.

Ausgeglichene Finanzen sind eine Herausforderung, die Sie während Ihrer kompletten Selbständigkeit begleiten wird. Je besser Sie von Anfang an ein entsprechendes System aufbauen, das es Ihnen erlaubt, alles gut im Überblick zu behalten.

4) Sie können sich gut verkaufen

Wenn Sie erfolgreicher Franchise-Unternehmer sein wollen, werden Sie zwangsläufig auch als „Verkäufer“ tätig werden müssen. Dies hat vielleicht weniger mit den Produkten oder Dienstleistungen zu tun, die Sie in Ihrem Geschäft anbieten, als vielmehr damit, dass Sie zum „Gesicht“ Ihres Unternehmens werden. Dementsprechend müssen Sie in der Lage sein, Ihr Geschäft entsprechend gut nach außen vertreten zu können. Je besser Sie als Eigentümer Ihres Franchise-Unternehmens auftreten, desto besser ist es langfristig für Ihre berufliche Selbständigkeit.

5) Sie kennen Ihre Kunden in- und auswendig

Auch wenn Sie als Franchisenehmer den Vorteil einer bereits bekannten Marke nutzen können, so sollten Sie dennoch vor einer endgültigen Entscheidung eine ausführliche Marktrecherche durchführen. Hier können Sie herausfinden, ob in dem von Ihnen angedachten Gebiet auch eine entsprechende Nachfrage nach Ihrem Angebot besteht. Nur wenn Sie genau wissen, wie Ihre zukünftigen Kunden „ticken“, werden Sie auch in der Lage sein, zu entscheiden, ob sich die Eröffnung eines bestimmten Geschäftes an Ihrem Zielstandort langfristig für Sie auszahlt.

6)  Sie haben ein hochkarätiges Team an Partner und Beratern hinter sich

Selbst die erfolgreichsten Firmengründer wie Richard Branson sind hauptsächlich deshalb so erfolgreich, weil sie es geschafft haben, ein Team an hochqualifizierten Mitarbeitern und Beratern aufzubauen, das sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Als Franchisenehmer haben Sie bereits mit Ihrem Franchisegeber einen starken Partner an Ihrer Seite.  Das reicht aber noch nicht. Selbst wenn Sie sich bisher noch nicht mit dem Aufbau eines tragfähigen Netzwerkes auseindandergesetzt haben, sollten Sie spätestens in der Planungsphase Ihrer Unternehmensgründung damit beginnen. Je mehr „Rückendeckung“ Sie sich bereits am Anfang aufbauen können, desto effizienter werden Sie langfristig arbeiten können.

7) Sie haben einen ausgezeichneten Leumund

Schon als Angestellter kann Ihr guter Ruf sehr wertvoll für Anbahnung und Abwicklung verschiedener Geschäfte sein.  Als selbständiger Unternehmer jedoch ist Ihr Ruf bzw. die Wahrnehmung Ihrer Persönlichkeit von Seiten Ihrer Kunden und Mitarbeiter eventuell entscheidend für Gelingen oder Scheitern Ihres Unterfangens. Ihre Kunden setzen nämlich nicht nur Vertrauen in die von Ihnen vertriebene Marke und das damit verbundene Angebot, sondern in erster Linie in Sie als Person. Und diesen Respekt und dieses Vertrauen müssen Sie sich verdienen.

8) Sie sind aktives Gemeindemitglied

Auch auf diesem Gebiet sollten Sie sich unbedingt verstärkt einbringen. Ihr Auftreten bei Gemeindeveranstaltungen oder dergleichen wird Ihnen nicht nur dabei helfen, Ihr Netzwerk auszubauen und zu festigen, Sie können durch die Teilnahme an passenden Veranstaltungen auch wertvolle Geschäftskontakte knüpfen.  Außerdem können Sie  durch Ihr Engagement innerhalb Ihrer Gemeinde positive Mund-zu-Mund-Propaganda zum Vorteil Ihres Unternehmens nutzen.

9) Sie genießen es, Aufmerksamkeit auf sich ziehen

Wenn Sie von Natur aus gerne auf Menschen zugehen und die Aufmerksamkeit anderer genießen, kommt Ihnen das als Franchisenehmer sicherlich zu Gute. Als Unternehmer rücken Sie nämlich ganz automatisch mehr in den Mittelpunkt. Dies gilt ganz besonders wenn Sie, wie z. B. im Franchising, eine bereits bekannte Marke vertreten.

10) Sie können gut delegieren

Als frischgebackener Unternehmer neigt man oft dazu, am Besten so viel wie möglich selbst erledigen zu wollen. Auf Dauer ist dies jedoch nicht durchzuhalten. Sie sollten sich lieber darauf konzentrieren, sich in allen Bereichen ein gewisses Grundwissen anzueignen und gleichzeitig ein hochqualifiziertes Team aufzubauen, das Sie bei der Abwicklung Ihres Tagesgeschäftes unterstützt.