Kurzinterview mit Experte Thomas Röthig, Regionaldirektor und Aufsichtsratsvorsitzender von RE/MAX Bayern

Herr Röthig, was nimmt ein RE/MAX Büroinhaber eigentlich ein?

Thomas Röthig.jpg„Als Büroinhaber bei RE/MAX Bayern erhalten Sie Ihr Einkommen aus vier verschiedenen Quellen. Diese Einkommensquellen sind auf einen Blick:

1. Ihre eigene, aktive Maklertätigkeit.
2. Die Bürokostenpauschale, die Ihnen Ihre Lizenzmakler monatlich
bezahlen.
3. Ihre Umsatzbeteiligung bei dem Verdienst Ihrer Lizenzmakler.
Dabei bietet RE/MAX Bayern übrigens verschieden Beteiligungsmodelle an!
4. Ihr persönlicher Firmenwert als Altersvorsorge.

Spannend ist, dass Sie bei RE/MAX die Höhe der einzelnen Einkunft-Quellen selbst bestimmen können.
Sie wollen selbst makeln und schnelles Geld verdienen? Kein Problem, Sie konzentrieren sich auf die Objektbeschaffung und den Verkauf. In der Ausbildung und dem späteren „Training on the Job“ zeigen wir Ihnen, wie es geht.
Sie sind unternehmerisch unterwegs, wollen Teams und mehrere Büros aufbauen? Sie wollen Ihr Investment durch Bürokostenbeteiligung Ihrer Makler gegenfinanzieren und insbesondere an deren Provisionsumsätzen partizipieren? Ein Erfolgsmodell bei RE/MAX. Sie bauen zusätzlich einen Vermögenswert auf, den Sie später zu einem hohen Verkaufspreis veräußern können.
Gleich welches Modell Sie fahren, machen Sie das, was Ihnen Spaß macht und wo Ihre Stärken liegen! Gemeinsam mit Ihnen finden wir diese heraus.

Wie viele Objekte hat ein RE/MAX Büroinhaber und/oder Makler - pro Person - im Durchschnitt zur Verfügung?

Das kommt darauf an, in welchen Märkten wir uns bewegen: Vermietung oder Verkauf?
„Lassen Sie uns nur über Verkauf reden. Hier gehen wir von 10 -12 Verkäufen im Jahr aus - sprich einen Verkauf pro Monat - um ein sehr gutes Einkommen zu haben. Das sollte sich jeder Makler zutrauen!“

Wie lange dauert es durchschnittlich bis eine Immobilie verkauft beziehungsweise vermietet wird?

„Dies ist eine gute Frage. Gegenfrage: Weshalb gelingt es manchen Maklern nicht - auch nicht nach sechs Monaten - eine Immobilie zu verkaufen und ein anderer Kollege hat genau diese Immobilie innerhalb von nur drei Wochen verkauft?
Die Kunst liegt in der richtigen Bewertung, dem dann folgenden richtigen Angebotspreis und in dem Einsatz der richtigen Marketingtools.
Wie machen Sie es richtig? Wie geht das? Das lernen Sie in der Ausbildung bei RE/MAX. In unserem TrainingsCenter zeigen wir Ihnen, wie Sie die große Nachfrage nach Immobilien erfolgreich nutzen und die Vermarktungszeit auf 3 - 4 Wochen verkürzen können.“

Können Sie eine Aussage über den durchschnittlichen Wert einer Immobilie, die bei RE/MAX Bayern vermittelt wird?

„Bayern ist groß. Wir sprechen von unterschiedlichen Märkten.
Gehen wir vom Großraum München und Oberbayern aus, dann haben wir einen Durchschnittswert pro Immobilie von rund 300.000 Euro.“

Wieviel Provision kann man realisieren (nach Rabatt etc.)!

„RE/MAX Makler werden - im Gegensatz zu Einzelkämpfern - sowohl vom Verkäufer als auch vom Käufer bezahlt. Wir bekommen jeweils 3 % Provision zuzüglich der Mehrwertsteuer.
Nur so sind wir in der Lage auch mit Kollegen Gemeinschaftsgeschäfte zu machen: Einer bringt die Immobilie und vertritt den Verkäufer und der andere hat den Kaufsuchenden. So können wir auch dem Auftrag des Verkäufers gerecht werden, „Verkaufe meine Immobilie zum höchsten Preis in kürzester Zeit!“. Der Kollege könnte den Kunden haben! Das ist RE/MAX.“

Herzlichen Dank, Herr Röthig!

Welche Ausgaben genau hat ein RE/MAX Büroinhaber? Das verrät Ihnen unser Experte in kürze!

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über REMAX.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.