Familiär-harmonische Kooperation mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit

Andreas Merkel, INtem®-Trainer und -Franchisenehmer

Herr Merkel.jpg„Manchmal ist INtem® schon fast wie eine Familie für mich.“ Der Verkaufscoach und Trainer Andreas Merkel, der als Experte für Selbstmanagement, Selbstcoaching und Selbstdisziplin unterwegs ist, arbeitet jetzt seit über einem Jahr mit der Trainergruppe aus Mannheim zusammen. Und anscheinend ist hier etwas zusammengewachsen, was zusammengehört.

Volles Auftragsbuch durch überzeugende Akquisitionsstrategien

„Ich war schon immer selbstständig tätig und verfüge auch heute noch über mehrere berufliche Standbeine“, berichtet der Coach, der sich mit seinen Trainings, Seminaren und Coachings vor allem an Vertriebsführungskräfte und Vertriebsmitarbeiter aus dem IT-Bereich, dem Service-Bereich und der Baubranche wendet. „Aber die Kooperation mit INtem® hat mir einen gewaltigen Entwicklungsschub gegeben.“ Besonders freut sich Andreas Merkel darüber, nun über planvolle, stringente und kontinuierlich erfolgreiche Akquisitionsstrategien zu verfügen.

Nachhaltigkeit und didaktisch-methodische Konzepte als Pluspunkte

Vor allem das didaktisch-methodische Konzept und das Intervalltraining überzeugen den Coach: Die Trainings bestehen aus mehreren Präsenzphasen im Seminarraum und mehrwöchigen Umsetzungsphasen am Arbeitsplatz. Dabei war Andreas Merkel zunächst einmal eher skeptisch war. „Ich dachte, mir könnte im Bereich Trainingsmethodik niemand mehr etwas vormachen, schließlich leite ich bis heute auch noch ein Institut für Nachhilfeunterricht. Aber insbesondere INtem®-Leiter Helmut Seßler hat mir gezeigt, wie sich nachhaltige Weiterbildung durch ein teilnehmerorientiertes didaktisches Konzept realisieren lässt.“
Besonders fasziniert hat den Trainer der Ansatz, in den Trainings jeweils die Führungskräfte der Teilnehmer zu integrieren. „Die Vertriebsführungskraft zum Beispiel übernimmt demnach die Umsetzungsverantwortlichkeit für die Trainingsmaßnahmen im Alltag des Verkäufers“, erläutert Merkel, „sie sorgt dafür, dass die Weiterentwicklung der Verkäufer nach dem Ablauf des Trainings weitergeht, auch wenn der Trainer das Unternehmen schon längst verlassen hat. Und das sorgt für Nachhaltigkeit.“

Seröses und renommiertes Franchisekonzept

Merkels Skepsis speiste sich zudem durch Jahre zuvor erlebte negative Erfahrungen mit einem anderen Franchisekonzept. Der Franchisegeber aus Mannheim konnte zumindest diesen Franchisenehmer nicht so rasch überzeugen. „Aber sowohl das Franchisekonzept als auch die Integrität von Helmut Seßler und seinem Team haben mich doch noch zu einem überzeugten INtem®-Franchisianer werden lassen,“ schmunzelt Merkel.
Kein Wunder also, dass der Coach das Angebot der Trainergruppe wahrnimmt, sich mithilfe regelmäßiger Weiterbildungen und Zusatzausbildungen etwa zum Führungstrainer und Innovationscoach weiterzuentwickeln. Für 2016 steht der Besuch des INtem® Limbic® Sales Trainings an.

Familiär-harmonisches Wohlfühl-Klima

Das familiäre Verhältnis zu dem Kooperationspartner begann bereits während des Infotages in Mannheim, den Andreas Merkel besucht hat, um sich über die Konditionen der Partnerschaft und das Trainingskonzept zu informieren. „Dabei sind nur wenige Fragen offen geblieben, aber auch diese wurden im Nachgang kompetent, ehrlich, glaubwürdig, herzlich und geduldig beantwortet, und ich war aufgrund meiner unerfreulichen Franchiseerfahrungen nicht der geduldigste Fragensteller.“
Dieses harmonisch-konstruktive und kreative Verhältnis hält bis heute an: „Ich schätze den Erfahrungsaustausch mit Helmut Seßler, der Zentrale in Mannheim und den Trainerkollegen ungemein. Es macht Spaß, von den Erfahrungen der Kollegen zu profitieren, eigene Erfahrungen weiterzugeben und gemeinsam an innovativen Trainingskonzepten zu basteln, die unseren Kunden weiterhelfen.“

 

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über INtem®.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Informationsveranstaltung

                        Viele Franchisegeber bieten potentiellen Franchisenehmern auf den Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, sich unverbindlich über das Franchisesystem zu informieren. An einer Infoveranstaltung, welcher in der Regel im Hauptsitz des Franchisegebers stattfindet, wird den Interessenten der gesamte Geschäftsablauf erläutert. Dies beeinhaltet z.B. Erklärungen zum Produkt oder den Service des Franchisesystems, zum Trainingsprogramm und die finanziellen Investitionen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den Franchisegeber persönlich kennenzulernen und in manchen Fällen auch mit bereits existierenden Franchisenehmern über dessen Erfahrungen zu sprechen. Der Franchisegeber nutzt diese Informationsveranstaltungen um erste Eindrücke vom potentiellen Franchisenehmer zu sammeln und um die Eignung des Interessenten abschätzen zu können.

                          Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.