Eigenständig, aber gemeinsam: Der Vertriebs- und Managementcoach und Trainer Ernst Auschner ist erfolgreich mit INtem®

ernst_auschner.jpgDass es beim Verkaufen vor allem auch darum geht, eine Beziehung zum Kunden herzustellen, war Ernst Auschner intuitiv schon immer klar. „Aber erst im Nachhinein habe ich verstanden, was ich im Vertrieb ganz offensichtlich richtig gemacht habe“, sagt der gelernte Bürokaufmann, Programmierer und Vertriebswirt.

Wirkung durch Beziehung

Viele Jahre war Ernst Auschner bei der EPLAN Software & Service GmbH in Monheim am Rhein tätig und coachte unter anderem Mitarbeiter; seinen ersten Verkaufs-Trainerschein machte er bereits 1994. Heute berät und trainiert der 61-Jährige als Franchise-Partner von INtem® Verkäufer und Führungskräfte im Vertrieb – und setzt auch hier auf Beziehung: „Uns geht es nicht darum, etwas vorzugeben, sondern gemeinsam die jeweiligen Stärken aufzudecken und zu entwickeln“, erläutert er seine Herangehensweise.

Intervall-Training mit optimaler Qualität

Die Idee, einmal richtig in den Trainingsbereich zu wechseln, hatte Ernst Auschner immer wieder. „Hätte ich gewusst, wie gut es mit INtem® funktioniert, hätte ich es bestimmt schon früher gemacht“, sagt er. Nach einem Start mit einem anderen Institut, das sich für ihn nicht bewährte, landete er 2004 bei dem Mannheimer Unternehmen, das auf Intervall-Training setzt. „Wir trainieren einen Tag, danach setzen die Seminarteilnehmer das Gelernte vierzehn Tage lang um und erhalten neue Informationen“, erläutert Auschner das Prinzip.
Was er sehr schätzt, ist die permanente Weiterbildung, die INtem® seinen Partnern ermöglicht – „auch die Qualität der Ausbildung ist optimal“, sagt der Trainer und Coach. Und: „Die Partner arbeiten gut zusammen, jeder profitiert von jedem, man ist frei, aber kann trotzdem gemeinsam handeln“, so Ernst Auschner. Die mehr als 80 INtem®-Partner können ihr Tätigkeitsfeld selbst bestimmen und sowohl offene Seminare als auch firmeninterne Trainings anbieten.

Branchenübergreifend aktiv

Gemeinsam mit einer Gruppe anderer INtem®-Trainer hält Auschner zum einen offenen Seminare ab, zu rund zwei Dritteln bietet er maßgeschneiderte Firmen-Trainings für alle Branchen. „Das Konzept und die Erkenntnisse zur Verkaufspsychologie funktionieren übergreifend“, ist seine Erfahrung. Die Arbeit mit Verkäufern oder Vertriebs-Führungskräften macht ihm viel Spaß. Dazu kommt die eigene Akquise, bei der er ebenfalls maßgeschneidert herangeht und, ohne das es die Unternehmen unbedingt merken, bereits anwendet, was INtem®-Trainings lehren. „Es ist wichtig, unsere Themen für das jeweilige Unternehmen gleich greifbar zu machen“, sagt er.

„Würde mich immer wieder für INtem® entscheiden“

Mit den Leistungen der Mannheimer INtem®-Zentrale ist Ernst Auschner mehr als zufrieden: Sie reichen von Materialien für das Marketing bis hin zur inhaltlichen Diskussion von Konzepten – und der Weitergabe neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. INtem® bietet für ihn als Franchise-Partner vielfältige Möglichkeiten – und eine langfristige Perspektive als Coach und Trainer. „Ich würde mich immer wieder für das System entscheiden“, so das positive Resümee von Ernst Auschner.

Copyright: INtem®

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über INtem®.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Informationsveranstaltung

                        Viele Franchisegeber bieten potentiellen Franchisenehmern auf den Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, sich unverbindlich über das Franchisesystem zu informieren. An einer Infoveranstaltung, welcher in der Regel im Hauptsitz des Franchisegebers stattfindet, wird den Interessenten der gesamte Geschäftsablauf erläutert. Dies beeinhaltet z.B. Erklärungen zum Produkt oder den Service des Franchisesystems, zum Trainingsprogramm und die finanziellen Investitionen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den Franchisegeber persönlich kennenzulernen und in manchen Fällen auch mit bereits existierenden Franchisenehmern über dessen Erfahrungen zu sprechen. Der Franchisegeber nutzt diese Informationsveranstaltungen um erste Eindrücke vom potentiellen Franchisenehmer zu sammeln und um die Eignung des Interessenten abschätzen zu können.

                          Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.