Theobald Humbert über die INtem® Verkaufstrainerausbildung

Selbstständig mit INtem®: "Den Kunden zu mehr Erfolg verhelfen"

INtem® Franchise Herr HumbertMit rund 20 bis 25 Kunden pro Jahr sind seine Kapazitäten voll ausgelastet – und genauso soll es bleiben. Seit Mitte 2003 ist Theobald Humbert als INtem®-Trainer tätig und hat neben der Kundenakquise vor allem die Durchführung, aber auch die Vor- und Nachbereitung von Vertriebs-, Verkaufs- und Führungscoachings zu seinem Arbeitsfeld gemacht. Dass es bei INtem® darum geht, den Kunden einen dauerhaften Erfolg zu ermöglichen, überzeugt den Franchise-Nehmer aus Edingen-Neckarhausen bis heute von dem Konzept.

Coaching als beruflicher Meilenstein

"Ein anderes System stand für mich nicht zur Debatte", betont Theobald Humbert. Der Coach von INtem® IntervallSystem hatte das Verkaufstraining des Franchise-Systems bereits 1991 als Teilnehmer kennengelernt. "Und weitere Trainings bei INtem folgten", ergänzt der Partner. Eines davon bezeichnet er heute noch als Meilenstein für seine berufliche Karriere: "Helmut Seßler hat mir im Rahmen eines Coachings gezeigt, dass mehr in mir steckt und vor allem auch, wie ich dieses Mehr an Potenzial mobilisieren kann", so Humbert. Das Ergebnis war eine Anstellung als Gesamt-Vertriebsleiter international bei einem Maschinenbau-Zulieferer, die der heutige INtem® Franchise-Nehmer von 1992 bis 2003 ausübte.

Der Gedanke, sich mit dem System als Vertriebs- und Führungstrainer eine eigene Existenz aufzubauen, kam mit der mehrfachen Einladung von INtem® zu den sogenannten Testings – dem Abschluss der INtem®-Trainerausbildung. In diesem Rahmen werden zu Zwecken der Trainer-Ausbildung Testgruppen aus Personen zusammengestellt, mit denen INtem® bereits in Kontakt stand. Diese übernehmen auch die Beurteilung der künftigen Trainer. "Je öfter ich als Auditor zu einem Trainer-Testing eingeladen wurde, umso mehr reifte in mir der Gedanke, das auch von der anderen Seite mitzumachen", blickt der gelernte Maschinenbau-Ingenieur zurück.

Umsetzung im Fokus

Mitte 2003 schließlich hat Theobald Humbert den Schritt vollzogen und die Ausbildung zum INtem®-Trainer absolviert. Überzeugt ist er vom System heute mehr denn je: "Der besondere Fokus liegt bei INtem auf der Umsetzung des Erlernten: Am Ende jedes Trainingsabschnitts geben die Teilnehmer an, was sie aktiv in die Umsetzung mitnehmen werden", konkretisiert der Franchise-Partner. Auf diese Weise entstehe ein reger Austausch, der stets auf einen nachhaltigen Erfolg der Coaching- bzw. Trainingsmaßnahme ziele.

"Dem Kunden zu mehr Erfolg zu verhelfen", das ist es, was laut Humbert auch den eigenen Erfolg ausmacht. Daher bietet der Coach, der neben dem Verkaufstraining schon fast alle INtem®-Weiterbildungen im Bereich Vertrieb und Service sowie zur Fortbildung von Führungskräften durchlaufen hat, auch individuell auf Kundenwunsch zusammengestellte Seminare an. "Diese werden aus ganz verschiedenen Bausteinen des Gesamtportfolios zusammengesetzt", so der Trainer. Nicht zuletzt zählt aber auch die "klassische INtem-Variante" zum Angebot von Theobald Humbert. Das heißt, ein Intervalltraining mit elf halbtätigen Intervallen, die im Abstand von zwei bis vier Wochen stattfinden. Zwischen den einzelnen Abschnitten kehren die Teilnehmer in das Berufsleben zurück "und in dieser Zeit der Praxis habe ich Auffrischungs-Mails eingeführt", fügt Humbert hinzu. Soll heißen, die Coaching-Teilnehmer erhalten nochmals Anregungen zum jeweiligen Thema sowie zusätzliche Informationen. "Wenn der Kunde dann durch meine Hilfe erfolgreich ist, kann ich diese positive Referenz und das Lob des Kunden für mich persönlich verbuchen", erklärt der INtem®-Coach. Genau das sei das Wertvolle an seinem Trainer-Beruf.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über INtem®.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Informationsveranstaltung

                        Viele Franchisegeber bieten potentiellen Franchisenehmern auf den Informationsveranstaltungen die Möglichkeit, sich unverbindlich über das Franchisesystem zu informieren. An einer Infoveranstaltung, welcher in der Regel im Hauptsitz des Franchisegebers stattfindet, wird den Interessenten der gesamte Geschäftsablauf erläutert. Dies beeinhaltet z.B. Erklärungen zum Produkt oder den Service des Franchisesystems, zum Trainingsprogramm und die finanziellen Investitionen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den Franchisegeber persönlich kennenzulernen und in manchen Fällen auch mit bereits existierenden Franchisenehmern über dessen Erfahrungen zu sprechen. Der Franchisegeber nutzt diese Informationsveranstaltungen um erste Eindrücke vom potentiellen Franchisenehmer zu sammeln und um die Eignung des Interessenten abschätzen zu können.

                          Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.