GEDANKENtanken Akademie

Aus Freude an der Kommunikation - Dirk Lenz hat sich mit dem Business-Trainings-System GEDANKENtanken einen Traum erfüllt

Schon in den 90er Jahren begeisterte sich Dirk Lenz für Kommunikationstrainings, weil sie ihm in seiner persönlichen Entwicklung weiter geholfen hatten. Der gelernte Ingenieur fasste sich daher ein Herz und verkündete seinem damaligen Chef kurzum: „Ich will das auch machen!“ Ohne Hilfe und auf sich allein gestellt musste er sein Geschäft jedoch nach zwei Jahren aufgeben. Dirk Lenz arbeitete danach wieder als Angestellter in der Beratung und im Projektmanagement und schließlich als Bereichsleiter für ein Unternehmen aus Finnland. In dieser Zeit konnte er viel Führungserfahrung sammeln, ein eigenes Team aufbauen und vertriebliche Erfolge feiern. Aber er gab dabei nie seinen Traum auf: Selbstständig als Kommunikationstrainer zu arbeiten. Als er bei einer Internetrecherche auf das Franchisesystem GEDANKENtanken stieß, bot sich ihm eine einmalige Gelegenheit.

Sein Ziel als selbstständiger Kommunikationstrainer zu arbeiten, basierte auf dem Wunsch, Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen, dies selbst gestalten zu können und genau das umzusetzen, was ihm am Herzen liegt. Es ging ihm nicht primär um die Selbstständigkeit oder darum, nicht mehr als Angestellter zu arbeiten. Nach durchwachsenen Erfahrungen mit einem amerikanischen Franchisegeber kam er zu dem Entschluss, sich nach den erfolgreichsten Kommunikationstrainern im deutschsprachigen Raum umzuschauen – und kam so auf GEDANKENtanken. Schon der erste Kontakt war für Dirk Lenz sehr positiv: „fair, freundlich, partnerschaftlich und verständlich“ – so empfand er die Zusammenarbeit mit der Franchise-Zentrale von Anfang an. Ihn überzeugte neben einer bestehenden und bewährten Struktur, „die nicht bei Null anfängt“, auch die Glaubwürdigkeit des Systems: „Das, was vorne auf der Broschüre gepredigt wird, wird eingehalten.“

So lobt Lenz auch die Unterstützung durch die Zentrale, vor allem in der Startphase. „Die Ausbildung ist sehr persönlich“, berichtet er. Nicht zuletzt durch die Unterstützung durch die „erfahrenen und erfolgreichen Trainer“ war er mit seiner Einarbeitung als Partner von GEDANKENtanken sehr zufrieden. „Es gibt mehr Fortbildungsangebote als man zeitlich wahrnehmen kann, wofür man zudem nicht immer Kosten einkalkulieren muss,“ sagt er. Auch den Einsatz von Videotechnik bei Fortbildungen sieht der Selbstständige als großes Plus – genau wie die Verfügbarkeit der Unterlagen, die digital und als Video vorhanden sind: „So kann ich sie auch zu Hause nutzen.“ Damit nicht genug – GEDANKENtanken begleitete den neuen Partner auch bei Kundenterminen und bei den ersten Trainings. Auch beim Erstellen des Vertriebskonzepts bekam er umfangreiche Unterstützung, denn „Training ist eine Sache, aber man muss auch verkaufen können“, weiß Dirk Lenz.

Den Hauptfokus nach der Grundausbildung legt der Unternehmer auf den Vertrieb. Das heißt für ihn, täglich weitere Kontakte zu knüpfen und regelmäßig Werbung zu machen. Jede Woche verschickt er eine Puzzlebox, die die potentiellen Kunden besonders anspricht und „sie auch haptisch den Mehrwert erkennen lässt.“ Bei vielen Teilnehmer steht diese Box immer noch auf dem Schreibtisch, weiß Dirk Lenz aus Erzählungen. Bei der mitunter schwierigen Telefonakquise unterstützt ihn inzwischen eine Telefonistin. Den meisten Spaß machen ihm sowohl das Präsentieren seiner Trainings, als auch die ersten (kostenfreien) Probetrainings, „da es dort für die Kunden die ersten und größten Aha-Erlebnisse gibt.“ Das Kernprodukt von GEDANKENtanken ist für ihn das 360-Grad-Führungskräfte-Training, da die Thematik für die Kunden dabei im Ganzen begreifbar gemacht wird und „nicht nur eine Insel bleibt“ – so kann sich der Kunde am besten persönlich weiterentwickeln.

Nach fast drei Jahren als GEDANKENtanken-Partner sieht Lenz seinen Businessplan erfüllt. In den letzten beiden Jahren konnte er den Gewinn jeweils verdoppeln. „Ohne die Hilfe von GEDANKENtanken bei der Website, dem Vertriebskonzept und durch das strukturelle Knowhow hätte ich es nicht geschafft“, sagt Lenz. In Zukunft will er sich immer weiter als Trainer verbessern und wünscht sich, mit seinen Teilnehmern in manche Themen noch tiefer einsteigen zu können: „Je tiefer man gehen kann, desto schöner ist das Erfolgserlebnis.“ Auch wenn der Schritt in die Selbstständigkeit am Anfang schwierig war, Dirk Lenz bereut ihn nicht und blickt – mit der Franchise-Zentrale als starkem Partner an seiner Seite – positiv in die Zukunft.

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und Sie erhalten kostenlose Informationen über GEDANKENtanken Akademie.

Anfrageformular

Kontaktinformationen

          Postanschrift

                  Startkriterien

                      Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt.