Zukunftschance Gesundheitsdienstleistung

Die anhaltenden Diskussionen um eine Reform der staatlichen Gesundheitsversorgung zeigen deutlich, dass der Faktor „Gesundheit“ immer stärker zum Wirtschaftsfaktor wird. Die fortschreitenden Kürzungen der öffentlichen Kassen machen eine aktive Mitarbeit des Einzelnen heutzutage bereits zur Notwendigkeit. Diesen Trend haben einige Franchisegeber bereits vor einiger Zeit erkannt. Daher gibt es bereits heute eine Vielzahl an Franchisekonzepten aus verschiedenen Disziplinen. Sie bieten jedem Interessenten die Möglichkeit, schnell die individuell passende Geschäftsidee zu finden. Hier spielt auch ein zweiter Faktor eine wichtige Rolle: Dank der ständig steigenden Qualität der medizinischen Dienstleistungen hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland in den letzten Jahren merklich erhöht. Statistisch wird davon ausgegangen, dass ein Neugeborenes heute (abhängig von seinem Geschlecht) eine durchschnittliche Lebenserwartung von 75,6 (männlich) bzw. 81,3 Jahren (weiblich) hat. Vor 30 Jahren lagen diese Zahlen noch mit 67,3 (männlich) bzw. 73,5 Jahren (weiblich) ca. 8 Jahre unter dem heutigen Durchschnitt. istock_000003615197xsmallDiese an sich erfreuliche Tatsache birgt einerseits Risiken, anderseits aber auch große Chancen. Der größte Risikofaktor einer höheren Lebenserwartung ist zweifelsohne der finanzielle Aspekt. Schon jetzt klafft ein Milliardenloch im deutschen Krankenversicherungssystem. Diese Ausgaben werden langfristig durch eine höhere Lebenserwartung weiter ansteigen, da sich der Bedarf an ärztlicher Versorgung im Alter ebenfalls erhöht. Durchschnittlich geben Deutsche schon heute pro Jahr ca. 900 € zusätzlich zur Krankenversicherung für ihre Gesundheit aus. Diese Tatsache hat mittlerweile schon zur Prägung eines neuen Begriffes geführt: Als „Zweiten Gesundheitsmarkt“ bezeichnen Experten und Medien mittlerweile diesen Teil der Gesundheitsleistungen, der vollständig von privaten Ausgaben getragen wird. Der zweite Gesundheitsmarkt umfasst hierbei folgende Kernbereiche:

german_table1

Die folgenden Franchise-Systeme haben die Zeichen der Zeit bereits erkannt und tragfähige Konzepte entwickelt, die auch in Zukunft über ein hohes Erfolgspotenzial verfügen: Der Franchise-Sportklub Mrs. Sporty beispielsweise, der erst kürzlich von der Zeitschrift „Impulse“ zum besten Franchisegeber in der Kategorie „Dienstleistungen“ gekürt wurde, kann mittlerweile stolz auf 450 Klubs in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien blicken. Mittlerweile trainieren rund 150.000 Mitglieder regelmäßig in den Mrs. Sporty Klubs, deren Konzept von Tennislegende Steffi Graf entwickelt wurde. Zwei wesentliche Bestandteile des Mrs. Sporty-Konzeptes sind offenbar entscheidende Erfolgsfaktoren: einerseits das effektive 30-minütige Zirkeltraining, das es auch berufstätigen Frauen ermöglicht, das Training in Ihren Tagesablauf zu integrieren, und zum anderen das individuell abgestimmte Ernährungsprogramm. Aufgrund des bisherigen Erfolges und der großen Nachfrage blickt die Zentrale von Mrs. Sporty ambitioniert in die Zukunft. Langfristig sind über 1200 Mrs. Sporty Klubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant. Ähnlich Erfolg versprechend für die Zukunft scheint auch das Themengebiet der Raucherentwöhnung zu sein. Relief®, eines der erfolgreichsten Konzepte in diesem Bereich wurde im Jahr 2006 in Berlin gegründet und ist mittlerweile auf über 50 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz angewachsen. Auch hier werden neue Franchisenehmer für die weitere Expansion gesucht. 32309572Eine noch relativ junge, aber dennoch Erfolg versprechende Geschäftsidee verbirgt sich hinter dem System von Rücken College®. Rückenbeschwerden sind mittlerweile zu einem der großen „Volksleiden“ in Deutschland geworden. Die Franchise-Geber von Rücken College® haben ein einzigartiges Behandlungskonzept entwickelt, bei dem hochwertig standardisierte Trainings- und Therapieeinrichtungen zur Bekämpfung von Rückenleiden und begleitenden Gesundheitsproblemen eingesetzt werden. Um den Start bei RückenCollege® möglichst einfach zu gestalten, hat die Systemzentrale von RückenCollege® bereits mögliche neue Standorte analysiert. Gründungswillige haben jetzt die Möglichkeit, quasi von Anfang an als Franchisenehmer auf einem neuen Markt erfolgreich zu sein. Ein weiterer großer Trend momentan sind Geschäftsideen, die sich mit der allgemeinen Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes befassen. Egal, ob es sich hier um Gewichtskontrolle, Haar- oder Tatoo-Entfernung handelt, die Möglichkeiten, die Gründungswilligen auf diesem Gebiet zur Verfügung stehen, sind so vielfältig wie abwechslungsreich. Franchise-Systeme wie das Oxford Skin Center oder DepiLight haben die Wachstumschancen auch hier bereits erkannt und Ihre jeweiligen Marken erfolgreich am Markt platziert. Da die äußere Erscheinung eines Menschen immer mehr zu einer wichtigen Spielkarte im Streben nach Erfolg und persönlicher Zufriedenheit wird, fließt heute bereits wesentlich mehr Geld in das Geschäft mit der Schönheit als noch vor beispielsweise 10 Jahren. Schätzungen gehen davon aus, dass sich dieser Trend auch in Zukunft weiter so fortsetzen wird. Gute Zukunftsaussichten für etablierte Dienstleistungsunternehmen in diesem Bereich sind daher nahezu offensichtlich. Die hier angeführten Beispiele sind erfolgreiche Franchise-Unternehmen, die das Potenzial des zweiten Gesundheitsmarktes bereits heute nutzen. Wenn auch Sie in Zukunft auf diesem Markt Ihren Lebensunterhalt verdienen möchten, ist vielleicht jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Auf der Internetseite von Franchise Direkt finden Sie neben den genannten Beispielen auch noch weitere interessante Konzepte, die Ihnen einen einfachen Start in die berufliche Selbstständigkeit im Gesundheitswesen ermöglichen.
comments powered by Disqus