NFTE Deutschland: Ausbildung zu Selbstständigkeit und Eigeninitiative

Unter dem Motto „Eigeninitiative fördern, Startchancen verbessern“ hat es sich das Network For Teaching Entrepreneurship (NFTE) zur Aufgabe gemacht, Jugendliche zu mehr Selbstständigkeit und Eigeninitiative zu motivieren. geld-verdienen.jpgDer Verein hat seine Wurzeln in den USA, wo er 1987 als National Foundation for Teaching Entrepreneurship gegründet wurde mit dem Ziel, jungen Leuten aus niedrigen Einkommensschichten zu helfen, ihre Fähigkeiten zu erkennen und ihre Talente zu nutzen. International ist der Verein unter dem Namen Network For Teaching Entrepreneurship bekannt. Jedes Jahr vergibt das NFTE im Rahmen der Global Entrepreneurship Week die Auszeichnung „Schüler/Schülerin des Jahres“ für innovative Geschäftsideen. 1000 speziell ausgebildete und zertifizierte Lehrer bringen Jugendlichen auf der ganzen Welt das Wirtschaftsleben nahe, stärken ihr Selbstvertrauen helfen ihnen bei der Entwicklung ihrer Kreativität. Laut NFTE Deutschland haben schon mehr als 185.000 Jugendliche in 15 Ländern der Welt den NFTE-Kurs gemacht, der sie anleiten soll, ihr eigenes kleines Unternehmen zu gründen und selbst Geld zu verdienen. Unternehmerisches Denken und Handeln fördern Unternehmerisches Denken zu fördern ist heutzutage, wo ein guter Ausbildungsplatz alles andere als selbstverständlich ist, ein guter Ansatz, jungen Menschen neue Perspektiven aufzuzeigen. Denn obwohl der Arbeitsmarkt in Deutschland oft wenig Chancen für Schulabgänger bietet - besonders wenn sie in strukturschwachen Regionen aufwachsen oder kein Abitur machen – sieht das staatliche Bildungssystem im Curriculum keinen Unterricht zum Thema “Unternehmertum” vor. Das Bildungsangebot des NFTE richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die sich bei ihrer Zukunftsplanung nicht alleine auf die Schule verlassen wollen, um ihre beruflichen Chancen auszubilden. Informationen zu den Zielen, dem Bildungsangebot und den Fördermöglichkeiten des Vereins finden Sie unter www.nfte.de nfte_headline.gif
comments powered by Disqus