Gut geplant ist halb gewonnen – so finden Sie das richtige Franchisesystem

Wie jede andere Geschäftsgründung auch, so ist auch Franchising, der sogenannte “Königsweg der Selbstständigkeit“ kein automatischer Erfolgsgarant, denn selbst bei bekannten und etablierten Franchisesystemen kann es passieren, dass das neu gegründete Unternehmen aus unterschiedlichen Gründen die Gewinnerwartungen nicht erfüllt. Problematisch an dieser Situation ist die Tatsache, dass ein Franchisenehmer nur eingeschränkt auf Veränderungen im Markt reagieren kann. Dies liegt zum Teil auch darin begründet, dass der Franchisenehmer bei Vertragsunterzeichnung zwar „selbstständiger“, jedoch keineswegs „autonomer“ Geschäftsmann wird. Auf den ersten Blick mag sich diese Feststellung zwar unlogisch anhören, ist aber bei der Betrachtung der vertraglichen Situation eines Franchisenehmers durchaus zutreffend:

Durch die Vertriebsform des Franchising wird der Existenzgründer faktisch zum „selbstständigen Kaufmann“. Anders jedoch als ein Unternehmer, der mit einer eigenen Geschäftsidee eine Firma aufbaut, hat der Franchisenehmer entweder gar kein oder nur ein sehr geringes Mitspracherecht was die angebotenen Produkte oder die dafür veranschlagten Preise betrifft. In diesem Punkt ist er in gewisser Weise von seinem Franchisegeber „abhängig“. Dies ist vor allem dann problematisch, wenn die Umsatzzahlen der neuen Franchise-Niederlassung hinter den Zielvorgaben zurückbleiben. Ein Einzelunternehmer kann in einem solchen Fall versuchen, sein Produkt- oder Dienstleistungsangebot besser an die Marktsituation bzw. die Nachfrage anzupassen. Als Franchisenehmer hat er diese Möglichkeit meist nicht.

Daher ist jedem angehenden Franchisenehmer zu raten, die für ihn in Frage kommenden Franchisesysteme „auf Herz und Nieren“ zu durchleuchten. Dies beinhaltet sowohl eine möglichst genaue Prüfung der bei der Unternehmenspräsentation vorgelegten Modellrechnungen als auch eine anwaltliche Prüfung sämtlicher Vertragsunterlagen (vor allem um eventuell versteckten „Fallstricke“ zu erkennen und gegebenenfalls eine Vertragsänderung in gewissen Punkten anzustreben). Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherschutz unterhält zu diesem Thema auch eine umfangreiche Datenbank mit beispielhaften Gerichtsurteilen zu Streitfällen aus dem Franchiserecht. Dieses Verzeichnis bietet auch die Möglichkeit, bei Zweifeln an der Richtigkeit bestimmter Vertragsklauseln nach Präzedenzfällen zu suchen. Die Webseite dient jedoch vornehmlich zu Informationszwecken und ersetzt jedoch keinesfalls das persönliche Gespräch mit einem Anwalt. Neben einer möglichst genauen Prüfung der Vertragsunterlagen sollten Sie bei Ihrer Suche nach einem passenden Franchisesystem auch folgende Aspekte mit in Betracht ziehen:
  • Wie ist die Qualität des mir angebotenen Marketingmaterials einzuschätzen? (lassen Sie sich hier unbedingt Beispielkampagnen und Printvorlagen zeigen)
  • Welche Art von Gebietsschutz wird mir vertraglich zugesichert (und wo befindet sich schlimmstenfalls der am nächsten liegende „Konkurrent“)?
  • Wie groß ist in meinem Zielgebiet die zu erwartende Nachfrage nach den vom Franchisegeber angebotenen Produkten?
  • Bietet der Franchisegeber ein gutes und umfangreiches Schulungs- und Weiterbildungsangebot (und erhalten Sie das nötige Wissen, um es als Franchisenehmer für Ihr eigenes Geschäft gewinnbringend zu nutzen)?
  • Welche Unterstützung bekomme ich vor, während und nach meiner Geschäftseröffnung vom Franchisegeber (bei der Standortsuche, im Marketing, bei Kundenakquise und –verwaltung etc.)
  • Inwiefern wirkt sich die Gebührenstruktur des Franchisesystems auf meine Gewinnerwartung aus (kann ich nach Abzug ALLER Kosten immer noch von meinem Geschäft leben)?
  • Unter welchen Umständen besteht für mich (wenn überhaupt) ein vorzeitiges Kündigungsrecht des Franchisevertrages?
Alle diese Fragen sollten UNBEDINGT VOR einer Vertragsunterzeichnung im persönlichen Gespräch mit dem Franchisegeber umfassend geklärt werden. Nur so können sich zukünftige Franchisenehmer bestmöglich vor einer „unternehmerischen Bauchlandung“ absichern. Falls Sie Interesse an einer Selbstständigkeit als Franchisenehmer haben, so finden Sie auf der Webseite von Franchise Direkt eine große Auswahl an Franchise-Systemen sowie eine umfangreiche Bibliothek in Infomaterial rund um Selbstständigkeit und Existenzgründung.
comments powered by Disqus