Franchise trotz wenig Eigenkapital? – So geht’s

Für jeden, der sich dafür interessiert, in eine berufliche Zukunft als Franchisenehmer zu investieren, ist das Investitionsvolumen eines der wichtigsten Entscheidungskriterien. Und mit dem richtige Partner auch eine  Franchise-Finanzierung professionell geplant werden. Selbst wenn kein hoher Eigenkapital-Anteil zur Verfügung steht, so kann man sich den Traum von der erfolgreichen Selbstständigkeit als Franchise-Nehmer dennoch erfüllen. Im folgenden Artikel haben wir einige Franchise-Chancen zusammengestellt, mit denen sich eine berufliche Selbstständigkeit auch mit kleinerem Geldbeutel realisieren lässt.

Suchen Sie gezielt nach Franchise-Konzepten, die zu Ihren Fähigkeiten passen

Um das Risiko bei einer geplanten Gründung von Anfang an möglichst niedrig zu halten, suchen Sie sich am Besten von Anfang an Franchise-Konzepte aus, die möglichst gut zu Ihren Fähigkeiten und Ihrer bisherigen Erfahrung passen. Wenn Sie schon vorher in einer bestimmten Branche gearbeitet haben, sinken beim Start in die Selbstständigkeit beispielsweise nicht nur die Schulungskosten, Sie sind auch besser in der Lage, etwaige Schwächen und Probleme eines Geschäftskonzeptes zu entdecken, wenn Sie sich schon in der jeweiligen Branche auskennen.

Franchising in Teilzeit

Viele Franchise-Konzepte können auch problemlos in Teilzeit ausgeführt werden. Ein Start als Partner in einem solchen System kann sich lohnen, da Sie (zumindest für den Anfang) noch Ihrem „normalen“ Beruf nachgehen. Das bedeutet auch, dass sich an Ihrer Einkommenssituation zunächst nichts ändern wird – sie gehen also, rein finanziell betrachtet, ein weit geringeres Risiko ein als bei einer Gründung in Vollzeit. Je nachdem, wie sich Ihr Geschäft entwickelt, so können Sie zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit in eine Vollzeitselbstständigkeit umsteigen.

Arbeiten von zu Hause aus

Die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, bietet hinsichtlich der entstehenden Kosten eindeutige Vorteile: Für Büro oder Geschäftsräume fällt keine zusätzliche Miete an, die Kosten für Betrieb und Verwaltung werden von Anfang an gering gehalten und die meisten Arbeitsgeräte wie Computer, Drucker, Fax etc. sind in den meisten Fällen auch bereits vorhanden. Die Möglichkeit, die Arbeitszeiten selbst bestimmen zu können und die individuelle Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes steigern zusätzlich die Motivation und damit nicht selten auch die Produktivität. Auch sind steuerliche Erleichterungen für Arbeitsmittel und Betriebskosten möglich.

Mit Franchising auf Achse

Viele Franchise-Konzepte sind heute so gestaltet, dass die Produkte oder Dienstleistungen nicht in einer Werkstatt oder einem Ladengeschäft angeboten werden, sondern direkt vor Ort beim Kunden. So hat sich zum Beispiel das Franchise-System Modemobil darauf spezialisiert, älteren Kunden und Kundinnen eine „rollende Modenschau“ zu präsentieren. Die Fahrzeuge von MODEMOBIL besuchen dabei ausgewählte Senioreneinrichtungen und führen dort aktuelle Modekollektionen vor. Alle gezeigten Modelle können direkt vor Ort gekauft oder bestellt  werden – und das bei einem außergewöhnlich guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Online-Franchisekonzepte

Geschäftsmodelle, die auf dem Internet anstatt auf traditionellen Ladengeschäften basieren, haben in den letzten Jahren stark an Popularität zugewonnen. Das liegt nicht zuletzt an den geringeren Kosten, die bei einem derartigen Geschäftsmodell entfallen (Kosten für Miete und Einrichtung eines Ladengeschäftes beispielsweise entfallen komplett, die Kosten für Reinigung und Instandhaltung sind entsprechend niedrig). Über gezieltes Internetmarketing (PPC, Bannerwerbung, Suchmaschinenoptimierung) kann die entsprechende Zielgruppe gezielt angesprochen werden, so dass auch das entsprechende Werbebudget gezielter geplant und eingesetzt werden kann als das bei traditionellen Ladengeschäften möglich ist.

Die Franchise-Selbstständigkeit richtig finanzieren

Eines sollten Sie bei der Finanzplanung Ihrer Selbstständigkeit stets im Blick behalten:

Je geringer Ihre Startkosten sind, desto früher wird Ihr Unternehmen Gewinn erwirtschaften.

Mit Bankkrediten sind auch immer Zinsen und Gebühren verbunden. Vielleicht finden sich ja auch in der Familie oder im Bekanntenkreis „Business-Angels“, die Ihr Vorhaben mit einem Privatkredit unterstützen. Erkundigen Sie sich auch unbedingt nach staatlichen Fördermöglichkeiten und –leistungen. Je geringer die Zinsen sind, desto weniger müssen Sie langfristig zurückzahlen.

Konzepte mit niedrigen Startkosten auswählen

Wenn Sie die Webseite von Franchise Direkt schon öfter besucht haben, so kennen Sie bestimmt auch die Kategorie „Konzepte bis 15.000 €“. Hier finden Sie Franchise- und Lizenzkonzepte, die mit einem Eigenkapital-Anteil von bis zu 15.000 € verwirklicht werden können. Einige der dort vorgestellten Konzepte liegen sogar deutlich unter diesem Kapitalaufwand.
comments powered by Disqus