Erfolgreich im Bankgespräch – Was Sie unbedingt beachten sollten

Ein Treffen mit Ihrem Bankberater – ein Ereignis, das für manche vergleichbar ist mit einer nervenaufreibenden Kombination aus Blind Date, Bewerbungsgespräch und einem Abendessen mit den Schwiegereltern. Aber was wäre passiert, wenn Sie nicht zu diesem ersten Treffen mit Ihrem jetzigen Herzblatt gegangen wären? Oder wenn Sie kurz vor Ihrem letzten Vorstellungsgespräch abgesagt hätten? Wahrscheinlich haben diese beiden Ereignisse einen großen (und positiven) Einfluss auf Ihre private und berufliche Entwicklung genommen. Bei derartigen Verhandlungen ist JEDER nervös – sie können aber auch der Startschuss für eine neue Zukunft sein. In der folgenden Liste haben wir kurz für Sie zusammengefasst, was Sie beim Treffen mit Ihrem Berater unbedingt beachten (und was Sie besser lassen sollten):

Was Sie beachten sollten:

  • Kennen Sie Ihr Zahlenwerk – und zwar in- und auswendig. Wenn Sie ihrem Bankberater Ihr Unternehmenskonzept präsentieren, so müssen Sie darauf gut vorbereitet sein. Nochmal schnell einen Prozentsatz ausrechnen – während Ihnen der Berater gegenübersitzt – macht keinen besonders guten Eindruck. Je organisierter Sie sich präsentieren, desto besser der Eindruck, den Ihr Berater von Ihnen gewinnt.
  • Bringen Sie, wenn möglich, Ihren Steuerberater oder einen Vertreter aus Ihrer Franchisezentrale mit zu dem Treffen. Sie müssen sich zwar deswegen immer noch genauso gut vorbereiten – aber schaden kann die zusätzliche Erfahrung dieser Menschen auf keinen Fall.
  • Verkaufen Sie nicht nur Ihre Idee, sondern auch sich selbst: Bringen Sie unbedingt einen aktuellen Lebenslauf mit zu dem Treffen. Erklären Sie genau, warum Ihnen diese Idee soviel bedeutet und warum Sie von deren Erfolg überzeugt sind – Motivation und Überzeugungskraft sind hier Ihre Schlüsselfaktoren. Sie müssen Ihren Berater davon überzeugen, dass Sie genau der Richtige für diese Gründung sind – und die Gründung für Sie.
  • Falls Ihnen Ihre Bank Vorlagen oder Downloads zu Ihrer Finanzplanung zur Verfügung stellt – nutzen Sie sie. So können Sie sicherstellen, dass Sie alle Angaben berücksichtigen, die Ihr Berater sehen will.
  • Informieren Sie sich vor dem Treffen über öffentliche Fördergelder und Unterstützungen. Finden Sie heraus, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Erwähnen Sie es im Gespräch, falls Sie sich bereits um Fördermittel beworben haben, und finden Sie auch heraus, warum Sie gegebenenfalls keine finanzielle Unterstützung vom Staat bewilligt bekommen.
  • Erarbeiten Sie für Ihre Unterlagen unter anderem auch ein „Worst-Case-Szenario“ für Ihr Gründungsvorhaben. Seien Sie ehrlich zu Ihrem Bankberater und zu sich selbst. Langfristig bringt es wenig, Ihr Unternehmen zu positiv darzustellen. Denken Sie immer daran: Falls es nicht funktionieren sollte, haften Sie im Normalfall persönlich für einen relativ großen Geldbetrag.

Was Sie nicht vergessen dürfen:

  • Ihren Personalausweis und alle Dokumente, die für die Eröffnung eines Bankkontos sonst noch wichtig sind (falls Sie beabsichtigen, dort gleich ein Konto zu eröffnen).
  • Verlangen Sie nicht die gesamte Summe, die Sie für die Gründung des Unternehmens benötigen. 30% des Kapitalbedarfs sollten Sie aus eigenen Mitteln decken können.
  • Pünktlichkeit, Höflichkeit und eine gute Organisation – das sind die drei wichtigsten Schlüsselgrößen für den Erfolg Ihrer Verhandlungen. Benehmen Sie sich am besten wie bei Ihrem ersten Treffen mit Ihrem Partner (aber versuchen Sie, nicht allzu nervös zu sein).
  • Versuchen Sie auf jeden Fall, ein weiteres Treffen mit Ihrem Berater zu vereinbaren. Lassen Sie sich keinesfalls mit einem einfachen „Wir melden uns dann bei Ihnen“ abspeisen. Selbst wenn Ihr Konzept bei der ersten Präsentation noch Schwächen aufweist, so zeigen Sie damit, dass Sie bereit sind, weiter an Ihrem Konzept zu arbeiten schließlich wollen Sie ja damit Erfolg haben.
  • Geben Sie nicht zu schnell auf. Gerade in der jetzigen Wirtschaftslage ist es sehr schwierig, überhaupt Kredite von Banken zu bekommen. Falls Ihnen Ihre Bank eine Absage erteilt, versuchen Sie auf jeden Fall die Gründe dafür zu erfahren – und arbeiten Sie notfalls Ihr Konzept entsprechend um (falls das möglich ist). Alternativ können Sie auch einen Termin bei einer anderen Bank vereinbaren und Ihr Konzept dort präsentieren.
Wenn auch Sie sich für eine berufliche Zukunft als Franchisenehmer interessieren, so finden Sie auf der Webseite von Franchise Direkt eine große Auswahl an Franchisekonzepten aus den unterschiedlichsten Branchen sowie weitere Informationen zu vielen Themen rund um Finanzierung, Absicherung und erfolgreicher Führung eines eigenen Betriebes.
comments powered by Disqus