Dringend gesucht: Unternehmensnachfolger

Am 11. und 12. April hat in Bremen zum vierten Mal erfolgreich die START-Messe ihre Pforten für an der Gründer- und Franchise-Szene Interessierte geöffnet. Das Besucherinteresse war wie im Vorjahr groß. Ein besonderer Anziehungspunkt für die Messegäste war der Stand der BremerExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN. Ein Themenschwerpunkt der diesjährigen B.E.G.IN-Offensive war die Unternehmensnachfolge. Bis 2009 müssen 70.000 Betriebe ihre Nachfolge organisieren Für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist die Unternehmensnachfolge im Moment ein hochaktuelles Thema. Wie der Bremer Wirtschaftssenator Ralf Nagel auf der START erklärte, müssen bundesweit “rund 70.000 Betriebe, in denen 700.000 Beschäftigte tätig sind, bis 2009 ihre Nachfolge organisieren.” Vor dem Hintergrund der bundesweit rückläufigen Gründungszahlen wird deutlich, dass die Wirtschaft hier vor einer großen Aufgabe steht, wenn sie Betriebsschließungen und den Verlust von Arbeitsplätzen verhindern will. Gleichzeitig bietet die Situation aber auch große Chancen für Gründungswillige. Denn statt aus dem nichts, ein neues Unternehmen hochzuziehen, haben Existenzgründer mehr Möglichkeit denn je, in ein etabliertes erfolgreiches Unternehmen einzusteigen. Vertiefende Informationen rund um die Unternehmensnachfolge finden potenzielle Nachfolger ebenso sowie Alteigentümer auf der Aktionsplattform www.nexxt.org, die alle relevanten Infos zum Thema bündelt. Nexxt ist die gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, der KfW Mittelstandsbank sowie Vertretern von Institutionen, Verbänden und Organisationen der Wirtschaft, des Kreditwesens und der freien Berufe. S.D.
comments powered by Disqus